Battlefield V

Battlefield V: Vorbestellungen sollen angeblich stark auf sich warten lassen

Anhand der Pre-Oder Zahlen lässt sich für einen Publsiher immer relativ gut einschätzen, wie gefragt das jeweilige Spiel zum Release sein könnte. Nun kam aber heraus, dass die Vorbestellungen von Battlefield V aller Voraussicht nach geringer ausfallen könnten, als DICE und EA es sich wünschen. Zumindest gibt dies das Wall-Street-Journal an.

Laut der Redakteurin Sarah Needleman sei die aktuelle Pre-Order Marketingkampagne für den zweiten Weltkriegs-Shooter recht klein im Vergleich zu den Verkaufszahlen, die man für solche Spiele in der Regel prognostiziert. Sie selbst bezeichnet die Verkaufszahlen als „schwach“. Allerdings beruft sich Needleman nur auf die Finanz-Analysten von Cowen und keine eigenen Quellen.

Analysten begründen die schlechten Pre-Order Zahlen durch die bevorstehenden Releases von Call of Duty Black Ops 4, welches am 12. Oktober 2018 sowie Red Dead Redemption 2, welches am 26. Oktober 2018 veröffentlicht werden soll. Battlefield V liegt genau mittig und kann in der Standard Version ab dem 19. Oktober gespielt werden. Damals hatte bereits Battlefield Hardline stark geschwächelt, da GTA V die Battlefield Kundschaft stark umworben hat.

Weiterhin ist auch der missglückte Battlefield V Reveal Trailer, die Diskussionen um den Battle Royale Spielmodus als auch die Mikrotransaktionen und die weiblichen Soldaten ein Thema, was die Community zum Zögern bringt.

Außerdem bleibt abzuwarten, inwieweit der vor Kurzem gestartete Abo-Service Origin Access Premier die Preorder-Käufe beeinflusst.  Denn für gerade einmal 15 Euro pro Monat können PC Spieler die Battlefield V Deluxe Edition in vollem Umfang spielen ohne das Spiel kaufen zu müssen.

Wir gehen davon aus, dass die Beta im September und die bevorstehende Gamescom 2018 in Köln entsprechend auch für mehr Vorbestellungen sorgen werden. Bisher war außer dem Battlefield V Trailer zur Gamescom 2018 nicht viel zu sehen, was ein Battlefield Spielerherz höher schlagen lässt. Die Gamescom 2018 könnte daher als starker Impuls dienen und die Verkäufe ankurbeln.

Battlefield V wird am 16. Oktober 2018 für Besitzer der Deluxe Edition veröffentlicht. Spieler der Standard Edition erhalten Zugriff ab dem 19. Oktober 2018. Über Origin und EA Access wird das Spiel ab dem 11. Oktober 2018 zur Verfügung stehen und wie gewohnt für limitierte Zeit anspielbar sein.

Jetzt vorbestellen: Battlefield V kann für PC, Playstation 4 und die Xbox One unter anderem bei Amazon.de oder für den PC bei OriginKinguin & MMOGA zum günstigsten Preis vorbestellt werden.

Startseite | Foren | Battlefield V: Vorbestellungen sollen angeblich stark auf sich warten lassen

Dieses Thema enthält 9 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Mindsplitting vor 2 Monate, 4 Wochen.

9 Kommentare

Klicke hier um einen Kommentar zu schreiben
Antwort auf: Battlefield V: Vorbestellungen sollen angeblich stark auf sich warten lassen
Deine Information:




:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
mehr...
 
Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #125834 Antwort

    ARK_0047
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 0
    Antworten: 282

    Die schwachen  Zahlen sind aus der Sicht der Spieler gut für uns. Klingt komisch vielleicht für  den einen oder anderen, ist aber so.

     

    So müssen  Sie sich mehr anstrengen und sich die Kritiken von bf1 vielleicht nochmal genauer anschauen.

    Ich glaube nämlich,  es liegt weniger an dem ersten Trailer oder den Frauen, sondern viel mehr an bf1.

    Da wäre einmal das verkorkste Rent a Server Programm , gewisse Spielmechaniken Entscheidungen und und…

    Auch Battlefront 2 spielt da bestimmt eine Rolle. Viele Enttäuschungen.

    Man sieht jetzt halt an den Zahlen durchaus,  dass das Vertrauen gelitten hat.

    Sollte Dice zu denken geben.

     

    #125841 Antwort

    mav3r1c0
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 0
    Antworten: 86

    Hinzu kommt noch, dass es ja quasi bei Access Premium dabei ist und somit auch einige nicht vorbestellen, sondern das im Premium mitnehmen.

    #125918 Antwort

    ARK_0047
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 0
    Antworten: 282

    Das ist klar. Denke ja auch darüber  nach. Wäre  interessant irgenwann mal dazu Zahlen zu sehen.

    #125921 Antwort

    Mindsplitting
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 0
    Antworten: 183

    Also ich habe es erstmal vorbestellt, um fürher in die Beta zu kommen, danach kann ich es ja noch stornieren wenn ich unsicher bin ob ich direkt zum release loslegen will. Man sollte also auch ein paar Stornos mit einbeziehen, denn diese „Taktik“ ist nicht unbekannt. Mein einziger Stornogrund, und davon hängt ab ob ich das spiel überhaupt kaufe, sind Mietserver mit ausreichenden Features. Also MINDESTENS so wie sie aktuell in BF1 sind, und der Stand ist schon hart an der Schmerzgrenze.

    Zu dem niedrigen zahlen, es gibt halt ein Vertrauensproblem:

    BF4: Rumpelstart mit vielen Downtimes, Servercrashes und Gamecrashes

    BF1: Unfertiger Release, vieles fehlte angeblich um einen flüssigen Launch hinzubekommen. Doch auch der blieb aus. Viele Balancingprobleme, fehlendes RSP, HC Modus eine Katastrophe, Fahrzeuge völlig OP.

    Battlefront: Ein Battlefront das eines sein wollte aber absolut keins war, weil man ja keinen BF CLon machen wollte. Das Battlefront aber genau deshalb, weil er ein Klon war so beliebt war hat man wohl vergessen….

    Battlefront 2: Ein bisschen gelernt, aber immer noch kein echtes Battlefront. Zudem keine Server. Dann auch noch der Lootbox „Skandal“ der enorme Medienpräsenz erreicht hat wo Disney DICE(EA in die Schranken weisen musste

    Und jetzt?

    BFV: Scheint alle die oben genannten Fehler zu kombinieren. Kein echtes Battlefield (so sehen es zumindest einige) wegen Fortification (Bauen und Customizen), dann mangelnde „Autentizität“ (was auch nicht wenige bemängeln), Dazu ein abgespecketer release (weils früher so gut geklappt hat *ironie*), dazu dann nicht einfach nur Lootboxen, nein, man finanziert sogar das komplette fortbestehen des spiels über lootboxen!. Wer da glaubt die Lootboxen wären nur optional liegt falsch, man wird quasi mit Werbung bombardiert werden, viele exklusive Items rein packen und wenn das alles nicht zieht, wird man vom rein kosmetischen Konzept schnell abweichen und 500% Booster oder sowas da rein packen.

    Zum Mietserver gibt es immern och nichts neues, aber man spricht ja offen an der der Fokus wohl auf Matchmaking abziehlt, was schon die Grand Operations nahelegen, so wie man die angekündigt hat word so etwas niemals auf Mietservern kommen können (gespeicherte Spiele zB)

     

    Alle angesprochenen Punkte müssen nicht zwangsläufig meiner Meinung entsprechen, ich will damit nur aufzeigen, wie viele negative Stimmen es gibt. Und vor allem deshalb, gibt es auch ein sehr breites Spektrum an spielern die skepsis zeigen.

    Bei BF1 waren es überwiegend Clans und Communities denen man vor den Kopf gestoßen hat in dem man alle Communityfeatures wegrationalisiert hat. Und nur in einem sehr schlechten Zustand, gefühlt, sehr wiederwillig nachgepflegt hat und bis heute stoefmütterlich behandelt.

    Heute sind es wirklich sau viele. Alle die BF als stilgetreuen Militärshooter sehen, alle die BF als Communityspiel sehen (Clans und Servercommunities), alle die BF wegen der Berechenbarkeit mochten (festgelegte Roadmap und Content), alle die BF wegen der historischen „echtheit“ (im gewissen rahmen) mochten, alles die den Lootboxwahnsinn der aktuell wie eine Pest um sich greift nicht mochten….

    Es scheint alsob man eine KOMPLETT neue Zielgruppe erschließen will. Sowas kann halt funktionieren, kann aber auch schief gehen. Ich persönlich denke das wir zum ersten mal in der BF Geschichte erleben werden das die Verkaufszahlen rückläufig sein werden. Bei BF1 hat man ja schon einen deutlich größeren Spielerschwund gehabt als bei BF4. Was die Skepsis der Spieler nochmal untermauert.

     

    Nochmal, muss nicht alles meinem Standpunkt entsprechen. Aber das wäre meine „Analyse“ was bisher so schief läuft. Zu allem Überfluss kommt noch das maßlos arrogante auftreten von DICE gegenüber Kritikern.

    2 users thanked author for this post.
    #125926 Antwort

    ARK_0047
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 0
    Antworten: 282

    So siehts aus.

    #125929 Antwort

    maxx
    Keymaster
    Offline
    Themen: 972
    Antworten: 1613

    Die Gamescom und vor allem die Beta muss es richten. Sollte DICE Battlefield V verbocken, sieht es wirklich eng aus. Am Ende muss ich wohl dann noch COD spielen. Wobei Alex / JimPanse seinen Spaß hatte ohne direkt gekauft zu sein.

    #125940 Antwort

    Mindsplitting
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 0
    Antworten: 183

    @Maxx: Warum nicht InsurgencySandstorm oder WW3?

    Insurgency Sandstorm ist quasi das, was ich von Call of Duty erwarte und was ich am Teil4 damals so gut fand 🙂 Schon in COD4 war ich immer HC Spieler 😀

    #125944 Antwort

    ARK_0047
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 0
    Antworten: 282

    Es gibt jetzt neuen Trailer zu World war 3 und viele neue Gameplay Szenen. Auf der Gamescom soll es anspielbar sein.

    Erinnert sehr stark an bf4. Sowohl vom Gameplay  her als auch von der Grafik.

    #125955 Antwort

    Mindsplitting
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 0
    Antworten: 183

    Für mich ist world War 3 nach wie vor interessant, die Grafik ist Zeitgemäß (kommt natürlich bei weiten nicht an BFDV ran) aber schön in szene gesetzt.

    Hier wird die Community und das Gameplay entscheident sein. Gibt sicher auch zu WW3 mal ein paar Testage, ne open beta oder sowas.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)

Battlefield V Tipps

Um feindliche ausgeknockte Gegner schneller zu töten, kannst du mit der Brandgranate den Tod deutlich beschleunigen und das Ticket für dein Team sichern.

Werbung

Twitter Facebook