Battlefield V

Battlefield V – V steht für Victory

Die Namensgebung der Battlefield-Reihe hat sich lange Zeit an ein gewisses Schema gehalten, wenn es um die wirklich erfolgreichen Titel ging. Ausreißer, wie Battlefield 2142 und die Bad Company Reihe kann man, auch wenn es tolle Spiele waren, außen vor lassen. Wirklich erstaunt war man aber mit der Bekanntgabe von Battlefield 1, das quasi nach Battlefield 4 ein paar Zähler nach unten gemacht hat. Mit Battlefield V oder Battlefield 5 kommt nun der nächste Titel, der nicht gerade nach oben zählt. Doch was bedeutet das „V“ nun? Ist es die römische Ziffer „V“ für 5 oder hat es doch eine andere Bedeutung?

Der offizielle Battlefield Twitter-Account bestätigte nun in aller Deutlichkeit, dass das „V“ für das „Victory“-Zeichen steht. Geschichtlich kennt man das Handzeichen in Verbindung mit dem Zweiten Weltkrieg vom Premierminister des Vereinigten Königreichs „Winston Churchill“. Das Handzeichen wurde damals populär gemacht, um die Hoffnung auf den Sieg unter den Truppen und der Bevölkerung zu stärken.

Trotz allem steht das „V“ auch für die „5“. DICE hat sich aufgrund der Churchill-Geschichte allerdings extra für den zweideutigen Titel entschieden. Wie ihr es nennen wollt bleibt ganz euch überlassen. Battlefield V und Battlefield 5 sind beides gültige Namen für das kommende Battlefield.

Startseite | Foren | Battlefield V – V steht für Victory

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Mindsplitting vor 2 Wochen, 6 Tagen.

5 Kommentare

Klicke hier um einen Kommentar zu schreiben
Antwort auf: Battlefield V – V steht für Victory
Deine Information:




:negative: 
:good: 
:scratch: 
:wacko: 
:heart: 
:yahoo: 
mehr...
 

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #118339 Antwort

    Darkkonator

     

    Schade, es wird wohl zum launch nur  England und  Deutschland geben. Hoffe  da kommen noch  mehr in der  Zukunft.

    1 user thanked author for this post.
    #118343 Antwort

    maxx
    Keymaster
    Offline
    Themen: 804
    Antworten: 1473

    Kommt es. Mit jeder neuen Episode von „Tides of War“. Ich hoffe, dass man zum Release auch entsprechend viele Inhalte und Maps haben wird. Irgendwie kommt in mir der Gedanke hoch, dass wir nur eine Hand voll Maps in allen Spielmodi bekommen, anstatt der 9-12 Maps.

    #118372 Antwort

    Mindsplitting
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 0
    Antworten: 56

    Das die „Addons“ ja nichts kosten werden, machts mir erstmal nichts aus nur Briten und Deutsche zum Start zu haben. Der Rythmus der Veröffentlichungen wird ausschlaggebend für mich sein.

    Man kann ja auch zB jeden Monat ne Map releasen oder die Sachen sind halt schon größtenteils fertig.

    Ich denke schon das man nen konkreten plan hat, durch die Grand Operations wird man vermutlich den Content so releasen, das er zum Ablauf des WW2 passt. Das würde dann bedeuten das Japaner und Amerikaner erst recht kurz vor Ende des Zyklus kommen.

    Die Strategie wäre auch gar nicht mal so dumm. Wenn man „Schlüsselcontent“ bis zum Ende des spiels (release des nächsten Battlefields) zurückhält hält man halt mehr spieler bei der Stange die dann auch die „Echtgeldmünzen“ kaufen.

    Für uns spieler könnte es einen Vorteil haben: Da man im Gegensatz zu BF1 nicht nach einem guten Release nachlassen darf. Man muss den gesamten Gamezyklus lang vollgas geben weil nur kunden die auch weiter spielen was in das spiel investieren. Sprich: Wird der Content zu langweilig gehen die spieler und stecke ihr geld in ein anderes spiel. Man wird also darauf bedacht sein in möglichst kurzen Abständen neuen Content zu liefern, damit es den Leuten nicht langweilig wird.

    1 user thanked author for this post.
    #118383 Antwort

    maxx
    Keymaster
    Offline
    Themen: 804
    Antworten: 1473

    Vollkommen richtig, jeden Monat eine Map wäre okay, aber wohl kaum einzuhalten sein wenn man mal bedenkt wie lange wir in Battlefield 4 an den Community Maps mit entscheiden durften. Sicherlich waren für die Projekte nicht so viele Entwickler eingeteilt wie vermutlich zu Battlefield V aber, jeden Monat wird vermutlich echt eng, wenn zum Release schon viele Maps dabei sein werden.

    Ich habe meine Bedenken mal etwas mehr ausgeführt und einen Artikel drauß gemacht. Danke @Darkkonator für den Hinweis.

    Battlefield V: Zum Release nur mit zwei Fraktionen

    #118390 Antwort

    Mindsplitting
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 0
    Antworten: 56

    @Maxx:

    Nicht undebingt. Also das jeden Monat ne Maps umwahrscheinlich wäre.

    Schaut man sich die Spielzyklen bisheriger teile an (2 Jahre) und wieviele Maps es hat, kommt man auch auf im Schnitt 1 Map pro Monat. Wenn 4 Teams an Maps arbeiten, hätte ja schon jedes 4 Monate Zeit pro Map :) Das dürfte auch in der FB Engine genug sein ^^

    Das ist ja nicht so, das man für die „NovemberMap“, sollte es eine geben, erst nach Release anfängt zu arbeiten. Wenn man intern einen komkreten Zeitplan hat, dann sind die Maps die bis März-April kommen könnten sicherlich schon längst in Arbeit. Zumal die Release Maps mit der Weile schon fertig sein dürften.

    Die Communitymaps hingegen, sind quasi mit Ankündigung bei Null begonnen worden. Und ich denke man hat sich hier auch etwas mehr Zeit genommen um das Feedback der Community gründlich einfangen zu können.

    Aber ist ja eh pure Spekulation :) Mehr wie Abwarten kann man nicht und wenn man sich Contentmäßig an der Fülle bisheriger Battlefields hält, wirds schon nicht zu wenig geben. Und seien wir mal ehrlich, wieviele der 20-25 Maps eines Battlefields werden denn wirklich „Aktiv“ gespielt. Es kristallisieren sich immer so 5-10 Maps raus die die Community gerne spielt. Wenns also weniger Karten werden, dafür aber bessere und durchdachtere, ist es ja auch okay.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
Twitter Facebook