Battlefield V

Battlefield V: Squad-Play soll an erster Stelle stehen

Seit Battlefield 4 ist die gefühlte Anzahl an halb gefüllten oder gar Einzel-Squads stark gestiegen. Viele Solo-Spieler versuchen sich und bleiben unter sich im oftmals noch abgeriegelten Squad. Wirklich sinnvoll ist das nicht, denn ein Squad ist selten eine schlechte Sache, mal ganz abgesehen von den Extrapunkten, die es für Squadaktionen gibt. In Battlefield V will DICE dieses Problem stark eindämmen und so gibt es diverse Änderungen rund um die Squads.

Die wohl wichtigsten Änderungen fangen direkt am Grundkonzept an. Es gibt nur noch 4 Spieler in einem Squad und jeder Spieler, der einem Server beitritt, wird in ein Squad gesteckt. Das war auch noch nicht alles, denn Squad-Unlocks, Erfolge und Perks, erhält man nicht als Spieler ohne Squad.

Weiterhin gibt es für erfolgreiche Squads Belohnungen. So kann der Squadleader ähnlich wie aus Call of Duty und den Killstreaks bekannt eine V1 Rakete anfordern, die auch im Trailer zu sehen war. Aber auch Versorgung in Form von Munition und Heilung, spezielle schwere Waffen oder spezielle Squad Fahrzeuge oder eine Nebelwand sollen auf die Anforderung vom Squadleader gegen die erspielten Squadpunkte bereitgestellt werden. Nur Kills reichen in Battlefield V natürlich nicht. Kills, Assists, heilen, wiederbeleben, Objectivpunkte und alle nur denkbaren Aktionen, durch die Punkte erzielt werden können, werden für die Anforderung benötigt.

 

Eine weitere Änderung betrifft den Wiedereinstieg ins Gefecht. Sobald ihr sterbt, seht ihr die gewohnte Kill-Cam mit den Informationen des Killers. Danach wechselt ihr direkt zu euren Team-Kameraden. Solange ihr auf den Respawn wartet, könnt ihr so in einer Third-Person-Perspektive zusehen und auswählen, bei wem man am liebsten wieder einsteigen möchte. Sollte das Squad komplett ausgelöscht sein, gelangt ihr wieder ins bekannte Spwanmenü und könnt einen Einstiegspunkt auswählen. Der Einstieg dauert vergleichbar mit dem direkten Squad-Einstieg aber auch ein paar Sekunden länger.

Mit den all den Änderungen will DICE erreichen, dass Squads mehr zusammenbleiben und zusammen das Ziel des Spiels verfolgen.

Battlefield V wird am 16. Oktober 2018 für Besitzer der Deluxe Edition veröffentlicht. Spieler der Standard Edition erhalten Zugriff ab dem 19. Oktober 2018. Über Origin und EA Access wird das Spiel ab dem 11. Oktober 2018 zur Verfügung stehen und wie gewohnt für limitierte Zeit anspielbar sein. Battlefield V kann für PC, Playstation 4 und die Xbox One unter anderem bei Amazon.de oder für den PC bei OriginKinguin & MMOGA zum günstigsten Preis vorbestellt werden.

Was haltet ihr von diesen Änderungen? Reichen euch 4 Spieler in einem Squad? Schreibt uns in die Kommentare.

Startseite | Foren | Battlefield V: Squad-Play soll an erster Stelle stehen

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  maxx vor 2 Monate, 3 Wochen.

1 Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu schreiben
Antwort auf: Battlefield V: Squad-Play soll an erster Stelle stehen
Deine Information:




:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
mehr...
 

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #117686 Antwort

    maxx
    Keymaster
    Online
    Themen: 844
    Antworten: 1505

    4 Spieler in einem Squad ist leider die Zahl die genau aufgeht bei 64 Spielern. So gibt es entsprechend 16 volle Squads. Persönlich bin ich aber ein größerer Freund von 5-8 Spieler pro Squad. Das ist aber auch primär der Tatsache geschuldet, dass ich öfter mit 5-6 Spielern unterwegs bin und gerne mit allen auch zusammenspielen will.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
Twitter Facebook