Battlefield 2018

EA will an den Erfolg von PUBG anknüpfen, Battlefield macht den Anfang

Im Verlauf der letzten EA Investoren Konferenz wurde nicht nur der Monat, in dem das neue Battlefield in diesem Jahr veröffentlicht werden soll, genannt, sondern auch darüber gesprochen, dass man den Hype rund um das Playerunknown’s Battlegrounds Phänomen nutzen will.

EAs CEO Andrew Wilson lobpreist die Entwickler des Battle-Royal Shooters sogar um Engagement und Innovationen, die man auf den Spielemarkt gebracht habe. Weiterhin gibt er an, dass EA selbst großen Respekt vor den Errungenschaften des PUBG-Studios Bluehole hat.

Doch warum spricht Andrew Wilson im Zusammenhang mit Battlefield über den Erfolg von Playerunknown’s Battlegrounds? Könnte dies bedeuten, dass wir im kommenden Battlefield auch vor Zonen davon laufen müssen? Eine wirkliche Antwort auf die Frage gibt es nicht. Ein PUBG Clone ist aber auch nicht direkt zu erwarten. Wilson gibt aber an, dass das Battlefield-Team jeden Aspekt des neuen Battlefield Titels auf Innovationspotenziale untersucht und aktuelle Trends mit ins Core-Gameplay und dem Map-Design einfließen lassen wird.

Das Bestreben kommt natürlich nicht von ungefähr, denn den PUBG-Hype hat sich auch Epic´s Fortnites Battle-Royale-Modus zu nutze gemacht und eine erhebliche Spielerexplosion verzeichnen können. Fortnite erreicht derzeit weltweit dank des PUBG-Hype rund 45 Millionen Spieler, von denen bis zu zwei Millionen gleichzeitig online sind. Bei PUBG selbst sind es 3,2 Millionen gleichzeitige Spieler und ein Umsatz von 712 Millionen US Dollar innerhalb von acht Monaten.

Ein Battlefield 1 hingegen hat seit dem Release im Oktober 2016 25 Millionen Spieler erreicht und tägliche Spielerzahlen von etwa 100.000 Spielern auf allen drei Plattformen (PC, Xbox One, Playstation 4) zusammen. Luft nach oben besteht also in jedem Fall.

Startseite | Foren | EA will an den Erfolg von PUBG anknüpfen, Battlefield macht den Anfang

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  medaia vor 10 Monate, 2 Wochen.

3 Kommentare

Klicke hier um einen Kommentar zu schreiben
Antwort auf: EA will an den Erfolg von PUBG anknüpfen, Battlefield macht den Anfang
Deine Information:




:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
mehr...
 
Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #108956 Antwort

    Andy

    Battlefield 1 hatte meines wissens am Anfang auf jeder Plattform je 100K Spieler.

    #108972 Antwort

    Radi

    Und jetzt nachdem neuen Update…. Sind es im Schnitt nur noch 80k User.
    Schade eigentlich…. RIP Battlefield 1
    Man kann auch mit der Zeit alles kaputt patchen 🙁

    #108991 Antwort

    medaia

    Pahahahahhaa sorry aber das werden die nicht schaffen 😀 Xbox hatte nach release mehr Spieler in PUbG als BF1,BF4 zusammen je hatten 😀 gibt ja jetzt schon 4-5 Millionen aktive Spieler 😀 und aufn PC noch weit aus mehr, Pls EA setzt euch realistische Ziele

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Battlefield V Tipps

In Battlefield V können Panzer schnell zu einem größeren Problem werden. Am effektivsten bekämpfst du, egal welchen Panzer, mit gezielten Schüssen auf das Heck.

Werbung

Twitter Facebook