Battlefield 2018

EA äußert sich erstmals zum nächsten Battlefield Titel

Es war wieder einmal Zeit, dass EA seinen Finanzbericht gegenüber den Investoren präsentiert und erklärt. Neben beeindruckenden Verkaufszahlen und Einnahmen, verliert EA´s CEO Andrew Wilson auch ein paar Worte über das nächste Battlefield, zu dem ganz offiziell absolut gar nichts bekannt ist. Weder das Setting, noch der Name oder irgendetwas anderes hat bisher das Studio von DICE verlassen.

Daher ist es schön zu hören, dass laut Andrew Wilson das kommende Battlefield, welches vermutlich gegen Oktober oder November 2018 zu erwarten ist, bereits sehr gut aussieht und ein extrem fesselndes Spiel sein soll.

Das erwarten wir vom nächsten Battlefield

Battlefield und unsere Liebe zum Battlefield Franchise in allen Ehren. Aber sollte DICE es nicht schaffen mit dem kommenden Battlefield eine Punktladung zu machen und das kommende Battlefield wieder wie eins der alten Titel zu designen, sehen wir relativ schwarz für die Zukunft des Battlefield Franchise.

Auch, wenn die Verkaufszahlen von Battlefield 1 enorm hoch ausgefallen sind, ist der Wiederspielwert in unseren Augen gering. Auch das Setting ist trotz seiner geschichtlichen Grundlage und einer durchaus guten Umsetzung quer durchs Spiel einfach nicht das, was wir als auch viele Spieler unter einem Battlefield Titel erwartet haben.

Wir hoffen daher inständig, dass DICE im kommenden Battlefield wieder einen Fokus auf das legt, was das Battlefield Franchise eins so beliebt gemacht hat. Dies fängt bei ordentlichen mietbaren Servern an und zieht sich über Gameplay, die Maps und Spielmodi, die Competitive Features und natürlich auch das Setting. Wir wollen uns im nächsten Battlefield einfach wieder wohlfühlen und mit Stolz auf viele Spielstunden zurückblicken können.

Startseite | Foren | EA äußert sich erstmals zum nächsten Battlefield Titel

Dieses Thema enthält 7 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  ArkaNe92 vor 1 Woche.

7 Kommentare

Klicke hier um einen Kommentar zu schreiben
Antwort auf: EA äußert sich erstmals zum nächsten Battlefield Titel
Deine Information:





<a href="" title="" rel="" target=""> <blockquote cite=""> <code> <pre> <em> <strong> <del datetime=""> <ul> <ol start=""> <li> <img src="" border="" alt="" height="" width=""> <div class="" title="">

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #104247 Antwort

    Mort

    Ich kann nicht für viele sondern nur für mich und ein paar Freunde sprechen aber unsere Sicht ist bei weitem nicht so dunkel gefärbt wie ich es oft lese.
    Wenn man ohnehin nur hin und wieder 1-2 Stunden zum Feierabend auf einem Server verbringt dann empfinde ich das aktuelle BF1 als rundum gelungen, erfolgreich und erfrischend positiv.
    Ich verstehe sehr wohl dass man gerade im Bereich der Serveradministration und ein Stück weit auch im Bereich der Menu-GUIs schon weiter war und mehr Möglichkeiten bzw mehr Stabilität hatte aber für mich persönlich schmälert das nicht den Spaß den ich online habe. In dem Sinne freue ich mich nicht nur auf die weiteren DLCs sondern auch auf das kommende Spiel.

    #104251 Antwort

    rv112
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 0
    Antworten: 8

    Wenn man ohnehin nur hin und wieder 1-2 Stunden zum Feierabend auf einem Server verbringt dann empfinde ich das aktuelle BF1 als rundum gelungen, erfolgreich und erfrischend positiv.

    Und genau das ist das Problem. BF1 ist für Gelegenheitsspieler gemacht. Hierfür werden gute Spieler weder belohnt, dafür aber abgeschwächt damit ein Gelegenheitsspieler nahezu genauso erfolgreich sein kann wie jemand der das Spiel in und auswendig kennt und regelmäßig spielt.
    Ich habe bei BF1 ständig das Gefühl mit angezogener Handbremse zu spielen. Weiterhin fehlt mir einfach das Verlangen danach. Mal 1-2 Runden und dann ist die Luft auch einfach raus, weil man so schnell an seinem Skillcap ist, so wenig Freiraum für selbst gestaltete „Battlefieldmoments“ hat.

    #104253 Antwort

    Thraker

    Also ich habe seid BF1942 alle teile gezockt. Aber BF1 ist bei weitem der einzige der an BF1942 vom Spielspaß dran kommt. Habe BF4 über 1500 Std und bei BF1 kratz ich jetzt schon an der 500 Std Marke. Aber kaum war BF1 draussen habe ich BF4 nicht mehr angefasst. Das Problem ist nicht das Spiel es sind die Spieler bei BF hat schon immer alles auf Teamplay basiert. Auf den BF1942 Lanpartys wurde meist als Team gespielt und das ist was seid BF3 kaum noch existiert das Teamplay. Seid CoD so mies geworden ist sind die ganzen Camper zu BF gewechselt, ist fast nur noch ein Kampf gegen die Sniper. Aber daran ist ja nicht das Spiel schuld.
    Wie gesagt vom Spielspaß finde ich es besser wie BF4. Nur die Maps könnten wie bei BF3/4 grösser sein. Ich liebe riesige Maps, da fallen die Sniper nicht mehr ganz so ins Gewicht für den ausgang der Runde .

    1 user thanked author for this post.
    #104256 Antwort

    Uwe

    Ich bin sehr gespannt, denke aber, dass der Trend weiterhin in die selbe Richtung geht. Noch weniger Fahrzeuge, mehr Infanterie, noch schnelleres Gameplay. Leider. Aber warten wir es ab.

    #104257 Antwort

    melaw

    „Auch, wenn die Verkaufszahlen von Battlefield 1 enorm hoch ausgefallen sind, ist der Wiederspielwert in unseren Augen gering.“

    Was ist denn der Wiederspielwert eines Multiplayer-Titels? Für ein 1 Jahre altes Spiel sind die Spielerzahlen doch solide. Wohlgemerkt trotz der vielen groben Schnitzer und Bugs die viel zu lange und teils immernoch vorhanden waren bzw. sind. Hätte man ordentlich gearbeitet wären es sicher noch viel mehr aktive Spieler.

    Ich bin leider absolut nicht einverstanden, wie schlecht dieser Artikel das Spiel darstellt. Im Gegenteil – nach dem Einheitsbrei BF3 un BF4 eine richtige Erfrischung. Habe seit dem Release auch keinen der Vorgänger mehr angefasst.

    #104259 Antwort

    Nels0n_Muntz

    Der Artikel bringt es auf den Punkt. Viel zu casual lastig. Bin schon vor Monaten zurück zu BF3 BF4 und Hardline. Das Setting hat mir von Anfang an nicht gefallen. Technisch perfekt umgesetzt, aber der Schwerpunkt liegt einfach zu sehr auf den Gelegenheitsspielern.
    Und dann die Server. Immer noch kein Rush mit 64 Leuten. Keine Server mit Sniperlimit. Keine Server in Deutschland mietbar. Wtf?
    Und die Spielerzahlen sind in Ordnung? Fast auf Bf4 Niveau, zumindest am PC.

    1 user thanked author for this post.
    #104433 Antwort

    ArkaNe92

    Auf BF4 habe ich über 2000 Spiel std. Und ja, jede einzelne Std. hat sich gelohnt.
    Wenn ich Hardline und BF1 Spielstd. zusammen zähle, komme ich auf keine 300std.
    Ich warte immer noch auf einen guten Ableger. Bis dahin bleibe ich noch auf BF4. Aber Irgendwann ist auch Geduld am ende“ Und der Spielspaß hält auch nicht ewig bei einem Game

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
Twitter Facebook