Battlefield V

Battlefield V: Offizielle Systemanforderungen waren nur ein Platzhalter

Nach der Vorstellung von Battlefield V konnte das Spiel entsprechend unmittelbar nach der Enthüllung vorbestellt werden. Während auf der Xbox und der Playstation 4 lediglich der Festplatten Speicherplatz ausreichen muss, sind auf dem PC ein paar mehr Komponenten, die im besten Fall über den minimalen Systemanforderungen liegen, wichtig, um das Spiel ordentlich spielen zu können.

Via Origin ließ DICE uns wissen, dass wir ähnlich bzw. genau so wie in Battlefield 1 mindestens einen Intel Core i5 6600K oder AMD FX-6350 besitzen sollten, 8 GB RAM, eine AMD Radeon HD 7850 7850 2 GB bzw. NVIDIA GeForce GTX 660 2 GB und 50 GB freie Festplattenkapazität.

Für ein aktuelles Spiel sind das durchaus niedrige Werte, die wie nun bekannt wurde, unter Umständen gar nicht stimmen könnten. Verraten hat dies der Global Community Manager Dan Mitre.

Laut Mitre sind die Systemanforderungen nicht korrekt und waren lediglich ein Platzhalter auf der Origin Seite. Die richtigen minimalen und empfohlenen Systemanforderungen sollen sobald wie möglich bekanntgegeben werden. Derzeit ist man noch damit beschäftigt das Spiel fertigzustellen und zu „polieren“.

Erfahrungsgemäß werden die offiziellen und finalen Systemanforderungen knapp 2-3 Monate vor der Veröffentlichung bekanntgegeben.

Battlefield V wird am 16. Oktober 2018 für Besitzer der Deluxe Edition veröffentlicht. Spieler der Standard Edition erhalten Zugriff ab dem 19. Oktober 2018. Über Origin und EA Access wird das Spiel ab dem 11. Oktober 2018 zur Verfügung stehen und wie gewohnt für limitierte Zeit anspielbar sein.

Jetzt vorbestellen: Battlefield V kann für PC, Playstation 4 und die Xbox One unter anderem bei Amazon.de oder für den PC bei OriginKinguin & MMOGA zum günstigsten Preis vorbestellt werden.

Startseite | Foren | Battlefield V: Offizielle Systemanforderungen waren nur ein Platzhalter

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  ARK_0047 vor 1 Monat, 2 Wochen.

5 Kommentare

Klicke hier um einen Kommentar zu schreiben
Antwort auf: Battlefield V: Offizielle Systemanforderungen waren nur ein Platzhalter
Deine Information:




:negative: 
:good: 
:scratch: 
:wacko: 
:heart: 
:yahoo: 
mehr...
 

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #118994 Antwort

    Darkkonator

    Hab immoment  ein AMD  FX8350  und  eine  R9  Radeon  390X 8 GB..  werde  aber  glaube  trotzdem  aufrüsten einwenig.

    #119008 Antwort

    ARK_0047
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 0
    Antworten: 103

    Das hab ich mir ja schon gedacht. 2 GB Karte in der heutigen Zeit ist ja wirklich sehr wenig. Auch wenn es nur Minimum sein sollte.

    Mich würden jetzt schon die optimalen Anforderungen interessieren. Vor allem wie viele Kerne bzw. Threads?

    Bf4 lief schon optimal mit 8 Threats. Da könnte ich mir vorstellen, dass bei bf 5 es dann schon 12 Threats sein könnten, um wirklich optimal zu laufen. 16 threats wird wohl nice to have sein, aber nicht zwingend notwendig.

     

    @Darkkonator An was hast du da gedacht?

    #119011 Antwort

    maxx
    Keymaster
    Offline
    Themen: 828
    Antworten: 1491

    Mehr als 8 Threads werden vermutlich supported sein von der Engine. Aber mit 8 Threads wird man trotz allem gut unterwegs sein können. Ich hatte bis vor knapp einem Jahr noch einen i7 2600k. Die CPU rannte für ihr Alter noch 1a. Das Mainboard war nur defekt und zu teuer im Tausch.

    Mehr Threads sind immer gut, aber am Ende aktuell im Desktopbereich eine Neuheit die, sofern man spielt oder nur eine Anwendung ausführt absoluter Nonsesnse den man teuer bezahlt. Für Streamer oder Youtube etc. sind die CPUs schon eher etwas und die profitieren auch gut davon.

    Aus aktueller Sicht habe ich lieber 4 Kerne, 8 Threads und eine hohe Taktrate.

    Bzgl. der Anforderungen: Origin hat 1:1 die Battlefield 1 Specs für den minimalen Spielspaß übernommen. 2GB VRAM scheinen wohl in Battlefield 1 noch irgendwie zu laufen. Aber vermutlich auf einer Auflösung die unter 1920×1080 liegt.

    #119012 Antwort

    Darkkonator

    Wahrscheinlich eine  Nvidia 1080 und  Prozessor bin ich noch am überlegen ob einen I5er oder  I7er..  an Geld würde es  jetzt nicht scheitern.  Bin ich noch etwas unschlüssig.

    @ark_0047

    #119013 Antwort

    ARK_0047
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 0
    Antworten: 103

    Wenn dann einen i7, sonst ärgert man sich nach einem Jahr so wie ich. Lieber die 100 uro drauf legen, wenn Geld eh keine Rolle spielt.

    schon an AMD gedacht? Ich bin ja selbst am überlegen und Tests am lesen. Ob gbraucht oder doch was neues.

    Wenn ich AMD hole, dann den Ryzen 2 2600x 12 Threats und guter Preis, 200-230 Euro, je nach shop.

    In games  etwas langsamer, (meistens ist ja eh die grafikkarte am limitieren)  als ein intel mit 12 Threats, der aber auch teurer ist. Intel rettet nur der höhere Takt zur Zeit.

    Der Vorteil wäre  für mich hier, dass ich nächstes Jahr oder in 2-3 Jahren einfach nur die cpu austausche. Bei intel musst du direkt neues Mainboard mit holen. Bei AMD sollte man aber schnellen Speicher nehemn, 3200 oder noch schneller und auf gute settings achten, dann kann man noch mal 10-15 % zulegen. Dieser Speicher ist aber teurer.

    Laut den ganzen Tests macht man mit keiner neuen cpu was falsch. Bei AMD hätte ich einen Vorteil in der Zukunft, einfacheres upgraden möglich.

    Den Ryzen kann manja auch nicht mit den vorherigen cpus vergleichen, die waren eine Gurke. Ryzen ist wieder mit intel gleich auf von der IPC. Nur takten die intels noch schneller, dafür bietet AMD mehr Kerne. Der 2700x hat 16 Threats.

     

    Noch nie war ein Upgrade für mich so schwer. Schwer sich da zu entscheiden.

    Wenigstens werden die Grafikkarten endlich wieder billiger.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
Twitter Facebook