Battlefield 2021

Neue Informationen zu Battlefield 6 in heutiger Investoren Konferenz?

Es schenkt Hoffnung, wenn Analysten der Meinung sind, dass EA mit seinen Next-Gen Konsolen Entwicklungen auf einem guten Weg ist. EAs Investoren werden daher vermutlich heute im Rahmen des EA Q3 2021 Earnings Conference Call, der am heutigen Dienstag, den 02. Februar um 10:00 PM GMT / 23:00 Uhr CET stattfindet, Details zum kommenden Battlefield-Spiel erhalten, welches im Herbst / Winter 2021 veröffentlicht wird.

Wie die Nachrichten Agentur Reuters berichtet, beabsichtigt EA insgesamt sechs Next-Gen-Spiele im FY2022 auf den Markt zu bringen. Das Flagschiff dieser sechs Spiele soll das neue Battlefield-Spiel sein, so Analyst Drew Crum.

Ganz nebenbei soll EA die Investoren glücklich schätzen können, da das vergangene Quartal zu einem Rekordumsatz geführt haben dürfte, dessen Treiber natürlich die Pandemie ist. Fraglich ist, ob man den Umsatz unter diesen Umständen sorglos feiern sollte. Ausruhen sollte man sich in jedem Fall nicht, denn gerade die Sport Spiele haben einen holprigen Start auf Sonys als auch Microsofts neuen Konsolen hingelegt.

Ob die Informationen an die Investoren geheim bleiben müssen, oder ob endlich die Stille von DICE gebrochen wird, bleibt abzuwarten. Wir werden euch umgehend informieren, sobald es Neuigkeiten gibt!

Battlefield V jetzt kaufen: Battlefield V kann für PC, Playstation 4 und die Xbox One unter anderem bei Amazon.de oder für den PC bei OriginKinguin MMOGA zum günstigsten Preis gekauft werden.

Startseite | Foren | Neue Informationen zu Battlefield 6 in heutiger Investoren Konferenz?

1 Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu schreiben
Antwort auf: Neue Informationen zu Battlefield 6 in heutiger Investoren Konferenz?
Deine Information:




:good:  :negative:  :scratch:  :wacko:  :yahoo:  B-) 
mehr...
 
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #258581 Antworten | Zitat

    Player0
    Gast

    Sehe ich richtig, dass Reuters als Nachrichtenagentur sich auf Analysten Aussagen bezieht? Auch wenn es stimmte das es Infos gab, sollte Reuters sich doch an sowas nicht beteidigen, oder? :kotz:

    Please wait...
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
Twitter Facebook