Twitter Google+
Battlefield 1

Battlefield 1 Workaround für Grafikruckler auf dem PC

bf1_teaser_181020163

Dein Battlefield 1 ruckelt? Mit einem kleinen Workaround lassen sich diese Grafikruckler in der PC-Version des neuen Ego-Shooters im nu beseitigen. Um die Ruckler in Battlefield 1 ein für alle Mal loszuwerden, soll man die Framerate manuell limitieren und einen festen Wert setzten. Das FPS-Limit kann dabei wahlweise über einen Konsolenbefehl oder mit der Erstellung einer Konfigurationsdatei begrenzt werden.

Sollte Battlefield 1 bei euch ruckeln, öffnet ihr zunächst die Konsole mit der Taste „^“, sobald ihr euch auf einen Battlefield 1 Gameserver verbunden habt. Nun könnt ihr den Befehl „gametime.maxvariablefps X“ eingeben. Anstelle des Buchstabens „X“ tragt ihr natürlich die gewünschten FPS ein, die ihr erreichen wollt. Da Battlefield 1 Server auf 60 Hz laufen, raten wir dazu mindestens den Wert 60 einzugeben. Höhere Werte, die euer PC mühelos schafft, können aber ebenso eingegeben werden.

Lassen sich die Ruckler damit beheben, solltet ihr die Änderungen in einer Konfigurationsdatei festhalten,welche die Einstellungen direkt beim Start lädt. Andernfalls müsstet ihr den Konsolenbefehl nach jedem Neustart des Spiels erneut eingeben. Um den Befehl dauerhaft zu verwenden, öffnet ihr den Windows-Editor, tragt die eingangs erwähnte Textzeile ein und speichert die Datei unter dem Namen „user.cfg“ ab. Legt die Datei im Installationsverzeichnis von Battlefield 1 ab. Weitere Konsolenbefehle für Battlefield 1 findet ihr hier.

Wem das zu viel Arbeit ist, der kann auch einfach die Werte in unserer im Einsatz befindlichen „user.cfg“ verändern. Unsere aktuelle „user.cfg“ könnt ihr hier herunterladen.

Startseite | Foren | Battlefield 1 Workaround für Grafikruckler auf dem PC

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  melaw vor 1 Woche, 6 Tagen.

5 Kommentare

Klicke hier um einen Kommentar zu schreiben
Antwort auf: Battlefield 1 Workaround für Grafikruckler auf dem PC
Deine Information:





<a href="" title="" rel="" target=""> <blockquote cite=""> <code> <pre> <em> <strong> <del datetime=""> <ul> <ol start=""> <li> <img src="" border="" alt="" height="" width=""> <div class="" title="">

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #69087 Antwort

    M3daia

    Bringt nix 😀 trotz 1070 Strix 4790k FPS schwankungen seit dem Update DICE hat es einfach verkackt! ich müsste locker auf low 180 fps bekommen 😉 und da mehrere laut foren und kollegen das Problem haben trotz guter Hardware kann es ja wohl kaum nur an mir liegen 😀

    #69105 Antwort

    steve

    Gtx 1080 und über 100 fps auf ultra ohne ruckler. Verstehe nicht wieso viele soviel probleme haben

    #69176 Antwort

    M3daia

    Naja Steve was sind schon 100 FPS? das ist für mich laggy 😀 wenn ich ein 144 HZ Monitor habe dann will ich auch mindestens 144 FPS dauerhaft^^

    #69196 Antwort

    Timo

    Was bitteschön hat ein 60 HZ Server mit einer Bildwiederholfrequenz von 60 HZ gemeinsam?

    Wenn ihr solche Tipps nennt, dann schreibt nicht solch einen Unsinn.

    #69211 Antwort

    melaw

    Leute, das Problem ist die CPU, nicht die Grafikkarte. EIne Mittelklassekarte schafft 100fps auf Ultra.
    Aber Prozessoren mit nur 4 Threads kommen (gerade auf Karten mit viel Gebäuden) böse ins Straucheln,
    einfach weil Dice scheinbar keine Zeit oder Muße hatte, die Optimierung ordentlich zu programmieren.
    Deswegen auch die irrsinnig hohe offizielle CPU-Anforderung.

    Auch machen 60Hz Sinn auf 60Hz Servern. Fährt man weniger, besteht ein Unterschied zwischen dem, was
    ihr auf dem Bildschirm seht, und dem, was der Server berechnet. Ergo mögliche Probleme mit Hitreg etc.
    Das war bei BF4 ganz genauso!

    Der Befehl aus dem Artikel, der die ingame Framerate auf 60 begrenzt, geistert schon seit Release in den Foren rum,
    und hilft sehr vielen Leuten mit CPU-Volllast zu einem ruckelfreieren und flüssigeren Spielerlebnis. Mir auch.
    Zusätzlich konnte ich noch einen beträchtlichen Teil des microstutters beheben durch „renderdevice.renderaheadlimit 0“.
    Damit bekommt die CPU verboten, mehr zu berechnen als den aktuellen Frame. Auch das nimmt ein paar Prozentpunkte
    Last weg. Sehr schön kann man das alles beobachten, wenn man den Taskmanager auf einem zweiten Bildschirm laufen lässt,
    und selbstverständlich „perfoverlay.drawgraph 1“ zur Anzeige der Frametimes, die CPU und GPU gerade liefern können.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Community Teamspeak 3

teamspeak_small_80px Besuche uns auf unserem Teamspeak 3 Server. Zu den Server Informationen

Game Shopping Tipp

  • 300x250-civilisation6.jpg
  • Titanfall_300x250.jpg
  • 300x250-bf1ADWORDS-EN.jpg

Bewerte diesen Beitrag

Ø 0.9 von 5 basierend auf 8 Bewertungen