Battlefield 3

Battlefield 3: Luft- und Bodenkämpfe im Visier der Entwickler

Derzeit bietet sich auf sehr Luftkampflastigen Karten ein Szenario, welches vielen Spieler das fürchten lehrt. Egal ob Helikopter oder Jet. Geübte Piloten und Co-Piloten zerstören alles und jeden, der es wagt aus seiner Deckung hervor zu kriechen. Nur das Team, welches auch als solches agiert, hat die Chance einen Helikopter oder Jet zu zerstören. Dies mittels leider nicht auf allen Karten verfügbaren mobilen Anti-Air Fahrzeugen oder der stationären Luftabwehr, welche seit dem letzten Patch eine geringere Reichweite hat.

Als nächste Option kommt dann noch das nicht Markieren mit dem Laser in Frage. Dies ist sowohl mit einem Panzer (von Platz 3) als auch mit dem Scharfschützen-Gadget Soflam möglich. Pioniere sowie Panzer haben dann die Möglichkeit mit Lenkraketen das markierte Ziel auszuschalten. Doch so ganz ohne Probleme funktioniert auch dies noch nicht. Tim Kjell der seit wenigen Tagen neuer Battlefield 3- Balancing-Beauftragter ist, hat via Twitter verlauten lassen, dass man sich die Boden- und Luftgefechte ansehen wird.
https://twitter.com/#!/stormonster/status/159675888999477249

Grund für die erneute Analyse der Luft- und Bodengefechte ist ein Youtube Video der Nitro Gamin Community, welches ihr nachfolgend findet.

https://www.youtube.com/watch?v=

Startseite | Foren | Battlefield 3: Luft- und Bodenkämpfe im Visier der Entwickler

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 0 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Bot vor 3 Jahre, 3 Monate.

Schreibe einen Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu schreiben
Antwort auf: Battlefield 3: Luft- und Bodenkämpfe im Visier der Entwickler
Deine Information:




:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
mehr...
 
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
Twitter Facebook