Battlefield 1

DICE meldet sich zu weiterhin fehlenden Battlefield 1 RSP Features

Die Battlefield 1 Community hat das Fehlen von Verbesserungen für die Battlefield 1 Gameserver im Mai Update natürlich entsprechend in Form von vielen Wörtern honoriert und ihrer Wut damit Luft gemacht. Wir für unseren Teil haben es bereits aufgegeben uns großartig Gedanken darüber zu machen einen offiziellen Battlefield-Inside.de Battlefield 1 Server an den Start zu bringen. Fehlende Administrationsmöglichkeiten und Plattform Unterstützungen, sprich die Möglichkeit im Web, auf dem Smartphone oder dem PC Desktop den eigenen Gameserver zu verwalten, ist in einer modernen Zeit einfach unabdingbar. Zusätzlich setzt der monatliche Preis nochmals das I-Tüpfelchen oben drauf.

Nun aber zum eigentlichen und interessanten Teil, denn auf jede Reaktion der Community folgt für gewöhnlich auch eine Reaktion von DICE. Diesmal hat sich David Sirland zu den fehlenden RSP Features im Mai-Update geäußert und sagt unschonend die Wahrheit. So heißt es auf Reddit„DICE hat den Release und die verfügbaren Features zum Launch von Battlefield 1 und auch danach verbockt“. Recht hat er! Dabei wollte man mit dem Service alles leichter, bequemer, teurer und besser machen.

Warum man sich seitens DICE nicht an den Plan halten konnte, kann aber weiter nur spekuliert werden, denn so konkret wird Sirland aber nicht. Da wir aber wissen, wer für die RSP Funktionalität in Battlefield 1 zuständig ist und mit dieser Person im Rahmen des Bad Company 2, Battlefield 3 und Battlefield 4 RSP Programms bereits tiefgründiger rund um das RSP Thema zusammengearbeitet haben, verwundert uns der Verlauf in Battlefield 1 leider überhaupt nicht.

Einen U-Turn wird es trotz des RSP Desasters aber auch nicht geben, denn DICE ist zu sehr davon überzeugt, dass ihr „Server aus der Cloud“ Geschäft wunderbar ist, alles toll skaliert und verwaltbar ist. Dem stimmen wir auch zu, aber sowas machen große Gameserveranbieter seit Jahren nicht anders.

Weiterhin sehen wir das Ganze anders und würden es sehr begrüßen, wenn Gameserver wieder von denen angeboten werden, die ihr Kerngeschäft in diesem Bereich darauf aufbauen und es ein Open Plattform RCON Tool ala Procon gibt, das mobil im Web und als App die Möglichkeit bietet den Server nach Belieben zu verwalten. Unserer Meinung nach hat DICE Battlefield 1, zumindest auf dem PC, der Community den „Todesstoß“ verpasst und nachhaltig alles dafür getan die Community zu verkleinern anstatt dieser zufrieden Wachsen zu lassen.

 

Startseite | Foren | DICE meldet sich zu weiterhin fehlenden Battlefield 1 RSP Features

Dieses Thema enthält 2 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  R3SiD3Nt3 vor 2 Monate, 1 Woche.

2 Kommentare

Klicke hier um einen Kommentar zu schreiben
Antwort auf: DICE meldet sich zu weiterhin fehlenden Battlefield 1 RSP Features
Deine Information:





<a href="" title="" rel="" target=""> <blockquote cite=""> <code> <pre> <em> <strong> <del datetime=""> <ul> <ol start=""> <li> <img src="" border="" alt="" height="" width=""> <div class="" title="">

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #97810 Antwort

    rv112

    Amen!

    Wer nun noch naiv genug ist und glaubt dass DICE es wirklich kapiert hat dass sie Mist gebaut haben, dem ist nicht mehr zu helfen.

    #97811 Antwort

    R3SiD3Nt3

    Hmm – BF1 wurde am 21.10.2016 released – ohne mietbare Server.

    Seit dem 17.11.2016 war / ist es möglich Server via EA/DICE direkt zu mieten – incl. stiefmütterlicher Settings 😀 .

    Anfang Juni 2017 meldet sich EA/DICE nun mittels einer Meldung zu Wort, die jedem eingefleischten BF-Fan (PC) das Kopfschütteln und das damit verbundene Gelächter erneut in Erinnerung ruft.
    Das Statement auf reddit bzgl. D. Sirland ist ein Spiegelbild dessen, was ich persönlich schon vor Monaten bzgl. BF1-RSP Programm getextet hatte –> man hat bei EA/DICE von Beginn an kaum bzw. keinerlei Interesse an mietbaren Servern gehabt – das die Funktionen (incl. Whitelist usw.) erst so viel später halbherzig (wohl incl. Bauchschmerzen) implementiert wurden zeigt doch sehr klar, das es im Endeffekt nur ums liebe Geld geht und die PC-Clans relativ außen vor bleiben sollten.

    Nunja – das Statement von Mr. sirland ist zwar lobenswert – aber der Säugling namens BF1-RSP Programm ist schon seit Release von BF1 im Brunnen ersoffen 😀 .

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Amazon.de Kauftipps

Community Teamspeak 3

teamspeak_small_80px Besuche uns auf unserem Teamspeak 3 Server. Verbinden
Twitter Facebook