Battlefield 1

Battlefield 1: Rangsystem auf dem Prüfstand

Battlefield 1 ist ein echter Verkaufshit. Aber ist man einmal Rang 70, gibt es nichts am Rangsystem, was einen Spieler weiterhin motivieren sollte zu spielen. Sicherlich ist da der Rang 100 als derzeit höchster Rang. Aber es gibt weder Dinge zum Freischalten, noch Warbonds, mit denen sich Sachen kaufen lassen würden. Um Rang 70 zu erreichen, werden 3,75 Millionen XP benötigt. Weitere 16,25 Millionen XP bracht man, um Level 100 zu erreichen. Die Hürde es einfach größer, aber ein wirklicher Hit ist das System nicht.

Im Vergleich zu Battlefield 2, Battlefield Bad Company 1 & 2 klafft einfach ein riesen Loch in Battlefield 1, das mit den wöchentlich wechselnden Medaillen einfach nicht gestopft wird. Wünschenswert wären weitere Anpassungsmöglichkeiten, das Anheben der Klassenränge von 10 auf eine höhere Zahl, eventuell auch spezielle Klassenränge, wenn man eine Klasse wirklich gut beherrscht, Veteranen Waffen und, und, und. Die Möglichkeiten hier nachzubessern sind einfach unendlich groß.

Das Problem ist glücklicherweise bei DICE auch schon bekannt und Battlefield 1 Producer Ali Hassoon hat via Twitter mitgeteilt, dass man sich das Rangsystem bzw. generell das gesamte Fortschrittssystem nochmal genauer ansehen wird. Konkret wird er leider nicht, bittet aber um Geduld und gibt an, dass man die Problematik kennt.

Startseite | Foren | Battlefield 1: Rangsystem auf dem Prüfstand

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  maxx vor 4 Monate, 2 Wochen.

3 Kommentare

Klicke hier um einen Kommentar zu schreiben
Antwort auf: Battlefield 1: Rangsystem auf dem Prüfstand
Deine Information:





<a href="" title="" rel="" target=""> <blockquote cite=""> <code> <pre> <em> <strong> <del datetime=""> <ul> <ol start=""> <li> <img src="" border="" alt="" height="" width=""> <div class="" title="">

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #71729 Antwort

    Morphy

    Wenn man ein (sehr umfangreiches) Progression System benötigt um ein Spiel über einen längeren Zeitraum spielen zu können, läuft dann nicht etwas falsch?
    Vor vielen Jahren war das nicht nötig, da hat man z.B. in CS 1.6 und CSS hunderte bis tausende Stunden verbracht, ohne das irgendetwas freigeschaltet wurde. Meist wurden nicht mal Statistiken gespeichert, da war nach einer Runde alles weg.

    Ich finde es passt so wie es jetzt ist, wegen mir könnte man ein Progression System sogar komplett weg lassen!

    #71801 Antwort

    rv112
    Teilnehmer

    Wenn man ein (sehr umfangreiches) Progression System benötigt um ein Spiel über einen längeren Zeitraum spielen zu können, läuft dann nicht etwas falsch?
    Vor vielen Jahren war das nicht nötig, da hat man z.B. in CS 1.6 und CSS hunderte bis tausende Stunden verbracht, ohne das irgendetwas freigeschaltet wurde. Meist wurden nicht mal Statistiken gespeichert, da war nach einer Runde alles weg.

    Ich finde es passt so wie es jetzt ist, wegen mir könnte man ein Progression System sogar komplett weg lassen!

    Dafür müsste das Spiel jedoch mehr Motivation bieten. Da es das nicht macht und die Lernkurve mit jedem Titel immer flacher wird, versucht man es eben indem man die Spieler mit Punkten und Freischaltungen zumüllt.

    #71880 Antwort

    maxx
    Keymaster

    @Morphy: Klar braucht man das alles nicht. Aber auch ein CS der „Neuzeit“, sprich CS:GO kommt ohne das nicht mehr aus. Viel mehr noch. CS:GO ist ein Paradebeispiel dafür wie die Community Geld abdrückt um an Skins etc. zu kommen um sich dem Playlevel entsprechend auszustatten. Die Core Community kann auf sowas sicherlich verzichten, klar. Aber um den Core der Community eines Spiels, geht es den Studios lange nicht mehr.

    @rv112: Leider ist es so. Trotzdem kann man alles versuchen in Einklang bringen. Das mit der flachen Lernkurve finde ich anders. Es gibt mit Klassenrang 10 Waffen wie die Hellriegel die einfach an dieser Stelle mal als Noob Waffe abgestempelt wird. Ich finde Battlefield 1 sollte viel mehr Repetiergewehre auf die Klassen verteilen. Damit wären die Spieler auch entsprechend mehr gefordert. Dieses Fullauto Fire ist finde ich für diese Zeit in der Battlefield 1 spielt unangebracht.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Community Teamspeak 3

teamspeak_small_80px Besuche uns auf unserem Teamspeak 3 Server. Verbinden

Werbung

Bewerte diesen Beitrag

Twitter Facebook