Twitter Google+
Battlefield 1

Battlefield 1: Große Informationsflut zur Waffenanpassung in Battlefield 1

bf1_teaser_990_0707201610

In der Battlefield 1 Closed Alpha sowie der Open Beta gab es immer jeweils drei Waffenvarianten der gleichen Waffe aber mit anderen Eigenschaften. Bisher schweigt DICE auch weiterhin über die Waffenanpassungen, die möglich sein sollen und im Hauptmenü hinter dem „Customization“ Button stecken. In der Beta wies zumindest ein Hinweis darauf hin, dass man in der finalen Version des Spiels seine Waffen weiter anpassen kann.

Was versteht DICE denn nun unter der Anpassbarkeit der Waffen im ersten Weltkrieg? Ein Dataminer will nun herausgefunden haben, was sich hinter den Anpassungsmöglichkeiten verbirgt. Demnach wird jede Waffe diverse Slots haben, die den Lauf (Barrel Attachments), den unteren Lauf (Underbarrel Attachments) und den Platz für Zielfernrohre bzw. Zielvorrichtungen betrifft. Wirklich neu sind die ganzen Attachments aber nicht, außer dem Bajonett natürlich, das für den „Charge-Angriff“ benötigt wird. Bei den diversen Zielfernrohren und Zielvorrichtungen tut sich hingegen offensichtlich noch so einiges.

Die Barrel Attachments

  • Kein Barrel Attachment: Der Standard Lauf der Waffe ist leichter und bietet eine bessere Mobilität.
  • Compensator: Der erste Schuss hat weniger Rückstoß.
  • Long Barrel: Die Genauigkeit der Schüsse ist erhöht.
  • Short Barrel: Nach dem Laufen schneller schießen, allerdings mit weniger Genauigkeit.
  • Full Choke (Schrotflinten): Die Reichweite der Schüsse aus der Schrotflinte werden erhöht.
  • Spreader Choke (Schrotflinte): Die Geschosse aus der Schrotflinte verteilen sich auf eine größere Fläche.
  • Duckbill Choke (Schrotflinte): Unbekannte Eigenschaften.

Die Underbarrel Attachments

  • Kein Underbarrel Attachment: Die Waffe ist leichter und bietet eine bessere Mobilität.
  • Bi-Pod: Die Waffe wird auf Boden, Fensterbänken etc. abgesetzt und schießt genauer.
  • Frontgriff: Schüsse aus der Hüfte, sprich ohne Zoom, sind genauer.
  • Pistol Grip/Palm Rest: Erhöhte Schussgenauigkeit, sobald man in Bewegung ist.
  • Bajonett: Benötigt, um „Charge-Angriff“ ausführen. Als negativer Effekt ist die Waffe nach dem Sprint langsamer feuerbereit.

Zielvorrichtungen & Zielfernrohre

  • Shotgun Rib
  • Lattey Lens
  • Lattey Lens System
  • Lens Sight System
  • MG Scope
  • Radium Sights
  • Peep Sight
  • Telescopic Sight
  • Aperture Sight
  • Rib Sight
  • Buckhorn Sight
  • AA Sight

Erstmals gibt es auch wählbare Zielmarkierungen, die in der jeweiligen Zielvorrichtung oder Zielfernrohr angepasst werden können. Bisher war ein Visier immer so wie DICE es entworfen hat. Was nun im Visier angezeigt wird, ob Pfeil, Strich oder Punkt, liegt ganz bei euch. Wirklich toll!

  • reticle_257_tsBeam Reticle
  • Chevron Reticle
  • Ring Reticle
  • Dot Reticle
  • Cross Reticle

Zusätzlich wird DICE die Möglichkeit geben bei machen Waffen zwischen verschiedenen Muntionsarten und Magazinen zu wählen. Auch hier gibt es keine wesentlichen Änderungen oder Neuerungen.

Die verschiedenen Munitionsarten:

  • Buck Muniton (für Schrotflinten): 11 Pellets
  • Smaller Buck (für Schrotflinten): Verursacht erhöhten Schaden auf kurze Distanzen
  • Slug (für Schrotflinten):  Eine Kugel, die viel Schaden verursacht.
  • Low Recoil Shells: Geschosse, die vermutlich den Rückstoß geringer halten, aber weniger Schaden und Reichweite haben.
  • Armor Piercing Bullets: Geschosse, die Panzerungen durchschlagen können.
  • Flat Trajectory Sniper Bullet (für Scharfschützen): Geschosse mit weniger Schaden, aber guten Genauigkeitseigenschaften.

Die verschiedenen Magazine:

Drei unterschiedliche Magazine. Wie diese sich auf das Feuerverhalten auswirken, wissen wir nicht.

  • thompson_magazineSmall Extended Magazine
  • Extended Magazine
  • Extended Magazine Tube (vermutlich für Schrotflinten)

Wirklich neu sind sie zwar nicht, aber so wirklich viele werden die aus Battlefield Hardline bekannten Rear Weapon Attachments wohl nicht genutzt haben. Der Grund: Viele haben das eigentlich ganz tolle Battlefield Hardline nicht gespielt. Dabei sind gerade die Rear Weapon Attachments wirklich sinnvolle Hilfsmittel im Gunplay. Eine Änderung im Gegensatz zu Battlefield Hardline gibt es dann aber doch. Die Rear Weapon Attachments in Battlefield 1 sollen eine eigene Kategorie in den Anpassungsmöglichkeiten haben.

Die Rear Weapon Attachments

  • Rear Monopod/Cheek Riser: Die Waffe  ist länger stabil.
  • Straight Pull: Die Feuerrate von „Bolt Action“-Waffen ist erhöht.
  • Recoil Pad/Butt Plate: Das Handling der Waffe und das Iron Sight werden verbessert.
  • Barrel Cover: Leichte Maschinengewehere überhitzen langsamer.
  • Burst Trigger: Burst-Fire wird damit möglich.

Erstmals in Battlefield 1 gibt es auch die sogenannten Fahrzeugklassen, den Panzerkommandanten und Piloten. Auch diese beiden Klassen, die zur Beta nur mit einer Pistole ausgestattet waren, erhalten Anpassungsmöglichkeiten. Die aktuelle Auflistung scheint aber noch nicht vollständig zu sein:

Anpassungsmöglichkeiten für Fahrzeugklassen

  • the_captains_long-barrel_mauser_c96Pistolentrommelmagazin für die P08
  • Extended Barrel für die C96
  • Shoulder Stock für die C96

Zu guter Letzt haben wir dann noch die Waffenpakete. Zu den Paketen ist rein gar nichts bekannt. Wie in Battlefiel 3 und Battlefield 4 wird man vermutlich im Laufe des Spiels und somit der Spielzeit auf der Waffe, Erfahrungspunkte oder Kills auf den Waffen sammeln, die dann entsprechende Waffenpakete freischalten.

Die Waffenpackete

  • SNIPER PACKAGE
  • TRENCH PACKAGE
  • ACCURACY PACKAGE
  • BURST PACKAGE
  • STABILITY PACKAGE
  • SLUG PACKAGE
  • BUCKSHOT PACKAGE
  • TRENCH PACKAGE
  • SUPPRESSOR PACKAGE
  • HANDLING PACKAGE
  • DEFENSE PACKAGE
  • RANGE PACKAGE
  • SAPPER PACKAGE
  • PATROL PACKAG
  • STEALTH PACKAGE
  • CARBINE PACKAGE
  • EXTENDED MAGAZINE PACKAGE
  • BIPOD PACKAGE
  • AUTOMATIC FIRE PACKAGE
  • CHOKE PACKAGE
  • SWEEPER PACKAGE

An dieser Stelle muss natürlich nochmal klar gesagt werden, dass die Daten aus der Open Beta von Battlefield stammen und DICE bis zum Release Änderungen vorgenommen haben kann, Dinge komplett entfernt oder eventuell neue Optionen hinzugefügt worden sind.

Battlefield 1 erscheint am 21. Oktober 2016. Vorbesteller der Early Enlister Deluxe Edition können bereits am 18. Oktober 2016 spielen. Battlefield 1 kann für PC, Playstation 4, und die Xbox One unter anderem bei Amazon.de oder für den PC bei Origin und Kinguin zum günstigsten Preis vorbestellt werden. Origin sowie EA Access Abonnenten können sogar bereits am 13. Oktober spielen.

Startseite | Foren | Battlefield 1: Große Informationsflut zur Waffenanpassung in Battlefield 1

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Manuel vor 2 Monate.

1 Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu schreiben
Antwort auf: Battlefield 1: Große Informationsflut zur Waffenanpassung in Battlefield 1
Deine Information:





<a href="" title="" rel="" target=""> <blockquote cite=""> <code> <pre> <em> <strong> <del datetime=""> <ul> <ol start=""> <li> <img src="" border="" alt="" height="" width=""> <div class="" title="">

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #61076 Antwort

    Manuel

    WOW. Ich dachte es würde bei den 3 Waffen bleiben. Ich war mir daher nicht bewusst, ob ich mir Battlefield 1 kaufen werde. Es war mir einfach zu wenig. Die Pläne die ich hier nun lese finde ich Weltklasse und total überraschend. Spiel ist vorbestellt!

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Community Teamspeak 3

teamspeak_small_80px Besuche uns auf unserem Teamspeak 3 Server. Zu den Server Informationen

Game Shopping Tipp

  • 300x250-bf1ADWORDS-EN.jpg
  • 300x250-civilisation6.jpg
  • Titanfall_300x250.jpg

Bewerte diesen Beitrag

Ø 3.5 von 5 basierend auf 2 Bewertungen