Twitter Google+
Battlefield 1

Battlefield 1 auf der Gamescom 2016 angespielt

bf1_dessert_sinai_teaser_gamescom

Battlefield 1 steht für Zerstörung, taktisches Gameplay, mehr Möglichkeiten, aber auch für einen Shooter, der in der Vergangheit durch Battlefield 4 und Battlefield Hardline nur wenig Image gut machen konnte. Wir waren heute auf der Gamescom 2016 bei EA eingeladen und hatten die Möglichkeit Battlefield 1, sowie FIFA 17 und Titanfall anzuspielen. Gespielt wurde mit insgesamt 64 Spielern im Conquest Spielmodus auf der Map „Wüste Sinai“.

Da die Map bereits gestern im Battlefield 1 Multiplayer vorgestellt worden ist, wussten wir in etwa was uns erwarten wird. Etwas zu sehen ist allerdings immer noch etwas anderes als es Live zu erleben. Dementsprechend waren wir auch von einer vollkommen anderen Map als St. Quentin Scar beeindruckt, die wir in der Battlefield 1 Closed Alpha spielen konnten.

Unser Spielbericht: Battlefield 1 auf der Gamescom 2016
Gaming PC´s auf der Gamescom
Gaming PC´s auf der Gamescom

Gespielt haben wir auf einem AMD basierten System mit einer AMD Radeon R9 Fury, Windows 10 und einem wirklich guten 27″ Monitor samt AMD Free Sync und einer Auflösung von 2560×1440. Das Spiel lief durchweg ohne Probleme und wir haben uns schnell auf der Map zurecht gefunden.

Als Fraktionen waren sowohl die Tasmanischen Streitkräfte als auch die Streitkräfte der United Kingdom verfügbar. Wir spielten auf der Seite des United Kingdom. Insgesamt verfügt die Map über sieben Flaggen, die teilweise nah, teilweise aber auch sehr weit voneinander entfernt liegen. Während unserer kurzen Spielzeit konzentrierte sich der Kampf primär auf die mittleren Flaggen (A, C, D, B). Diese liegen in einem Wüstendorf, das verschieden hohe Häuser hat, die natürlich alle zerstörbar und unterschiedlich hoch sind. Vertikales Gameplay ist daher durchaus auch in der Wüste gegeben.

Map Overview - Wüste Sinai
Map Overview – Wüste Sinai

Kommt man aus dem Wüstendorf raus, hat man trotz der weitreichenden Wüste hohe Dünen, Felsen und vieles mehr, um sich vor Feindbeschuss in Deckung zu bringen. Der wohl strategisch wichtigste Punkt ist der zentral gelegene Flaggenpunkt „D“. Hier können nämlich weitere Panzer ins Schlachtfeld gerufen werden, sofern man die Flagge besitzt.

Die Wüste von Sinai ist eine große Wüstenmap mit einem Dorf in der Mitte, in dem es hitzige Infanterie Gefechte gibt.
Die Wüste von Sinai ist eine große Wüstenmap mit einem Dorf in der Mitte, in dem es hitzige Infanteriegefechte gibt.

Was wir ausgiebig getestet haben, ist der Panzerzug. Als Behemoth ist der Panzerzug eine „Killmaschiene“, sofern er voll besetzt ist. Insgesamt hat der Panzerzug sechs Sitzplätze, von denen einer für den Zugführer reserviert ist. Der Zugführer kann den Zug allerdings nur vor und zurück bewegen. Da man nicht in einem Kreis fährt, sondern nur vor und zurück auf einer relativ langen Strecke vorbei an drei Flaggen, die man übrigens auch aus dem Zug einnehmen kann, ist der Zug anders als der Zeppelin auch wirklich eine starke Unterstützung für das eigene Team. Alle weiteren Plätze im Panzerzug können zum Abfeuern von Kanonen oder einer Art Artillerie-Angriff genutzt werden.

Der Panzerzug hat 5 Schützenplätze und einen Platz für den Zugführer.
Der Panzerzug hat 5 Schützenplätze und einen Platz für den Zugführer.

Was wir in der Gamescom Version von Battlefield 1 auch erstmals spielen konnten waren Pferde. Leider sind wir nie weit gekommen, da wir immer recht schnell vom Pferd runtergeholt wurden. Bei insgesamt 64 Spielern haben wir einfach keinen guten Spawnpunkt erwischt, um mit dem Pferd ausgiebig durch die Wüste zu galoppieren.

Eines der Hauptfeatures von Battlefield 1 ist das dynamische Wetter. Da es in der Wüste relativ wenig regnet, beherrschen Nebel und Sandstürme die Wetterverhältnisse in der „Wüste Sinai“. Sobald der Sandsturm aufkommt, sieht man für kurze Zeit im Zentrum des Sandsturms einfach nichts mehr. Nach etwas 1-2 Minuten zieht der Sandsturm aber vorüber und die Sicht verbessert sich langsam.

Soviel zu unseren ersten Eindrücken aus 20 Minuten Gameplay. Wir hoffen unser kleiner Bericht hat euch gefallen. Nachfolgend haben wir noch ein paar Bilder vom EA Presse Event der Gamescom 2016.

Bilder und Eindrücke vom EA Presse Event zur Gamescom 2016

Battlefield 1 erscheint am 21. Oktober 2016. Vorbesteller der Early Enlister Deluxe Edition können bereits am 18. Oktober 2016 spielen. Battlefield 1 kann für PC, Playstation 4, und die Xbox One unter anderem bei Amazon.de oder für den PC bei Origin und Kinguin zum günstigsten Preis vorbestellt werden.

Startseite | Foren | Battlefield 1 auf der Gamescom 2016 angespielt

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 0 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Bot vor 2 Monate, 2 Wochen.

Schreibe einen Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu schreiben
Antwort auf: Battlefield 1 auf der Gamescom 2016 angespielt
Deine Information:





<a href="" title="" rel="" target=""> <blockquote cite=""> <code> <pre> <em> <strong> <del datetime=""> <ul> <ol start=""> <li> <img src="" border="" alt="" height="" width=""> <div class="" title="">

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Community Teamspeak 3

teamspeak_small_80px Besuche uns auf unserem Teamspeak 3 Server. Zu den Server Informationen

Game Shopping Tipp

  • 300x250-civilisation6.jpg
  • Titanfall_300x250.jpg
  • 300x250-bf1ADWORDS-EN.jpg

Bewerte diesen Beitrag

Ø 4.6 von 5 basierend auf 7 Bewertungen