Battlefield 4

Releasedate für Battlefield 4 Night Operations und Summerpatch bekannt

Wer hätte damit gerechnet! Während alle Spieler fest damit gerechnet haben den Summerpatch und den dazugehörigen Battlefield 4 Night Operations DLC erst Mitte oder Ende September zu erhalten, gab DICE nun im Battlelog bekannt, dass Battlefield 4 Night Operations sowie der Summerpatch am 01. September 2015 auf fast allen Plattformen verfügbar sein wird. Einen Harken an der ganzen Sache gibt es dann aber doch noch. Spieler auf der Playstation 3 als auch Playstation 4 in Europa können den Battlefield 4 Night Operations DLC nämlich noch nicht am 01. September herunterladen, sondern müssen sich bis zum 08. September gedulden.

Termine:
  • 01. September 2015: Summerpatch weltweit wird für alle Plattformen veröffentlicht
  • 01. September 2015: Battlefield 4 Night Operations für alle Plattformen, ausgenommen PS3/PS4 in Europa
  • 08. September 2015: Battlefield 4 Night Operations für PS3/PS4 in Europa
Die Highlights des Battlefield 4 Sommerpatches:

Zu den Highlights des Battlefield 4 Sommerpatches gehören diverse Netcode-Verbesserungen, die das Spiel direkter machen sollen, so dass empfangener Schaden schneller ankommt. Ebenso wird der 60Hz Netcode integriert. Ob dieser aber direkt nach dem Release des Sommerpatches zur Verfügung steht, ist bisher noch nicht bekannt. Als neue Map wird es die Nachtmap „Graveyard Shift“, also die Nachtversion der beliebten Multiplayer Map Zavod 311, geben. Alle anderen Nachtmaps, die Community-Map und Dragon Valley werden nicht mit dabei sein.

Des Weiteren wird die geänderte Flugphysik, Änderungen an Luftabwehrwaffen und der TV-Rakete sowie der Fix für den „Fake Reload“-Bug, bei es nur so aussah, dass der Soldat oder das Fahrzeug nachlädt und nach der Animation das Magazin leer bleibt, mit eingebunden.

 

14 Kommentare

Klicke hier um einen Kommentar zu schreiben

  • Ja was is denn nu lose in der Hose….

    Sommerpatch am 01.09.2015?? –> Hammer.

    Die 60Hz-Tickrate wird wohl schon im Sommerpatch integriert sein – jedoch NICHT für die Admins der Server aktivierbar.
    Grund –> die erhöhte Tickrate (60Hz) erfordert bessere Serverhardware – das hat sich nicht nur hier auf BF-Inside herumgesprochen.

    Im Übrigen – schöne News und die CTE bringt nachweislich Bewegung ins 2 Jahre alte Bugfield4 😉

  • I love you! auch wenn die 60 HZ erst 1-2 wochen später kommen mitn server patch wird der netcode trotzdem besser sein davor? wegen hitreg bugs

  • @Maxx was heisst schnell? 1 Woche maximal 2? hoffentlich weil sonst freu ich mich nicht auf Dienstag hoffentlich ist die Hitreg wenigstens gefixed das wir Dienstag besser spielen können als die letzten Monate xD

    • Genau kann ich dir das natürlich nicht sagen. Laut meinen Infos ist das Tickrate Update aber bereits im neuen Serverpatch drin, der am Dienstag erscheint und muss entsprechend nur aktiviert werden. Die RSPs können dann auch anfangen zu testen und dementsprechend Ihre Erfahrungen mit dem neuen Serverbuild machen.

  • Der letzte 60Hz-CTE-Servertest (je 70 Slots) ist mittlerweile ca. 4 Wochen her.

    Serverkonfiguration –> 4 zu 1 (also 4 Gameserver auf einer Quadcore-CPU (E3-1230) via Standardmaps.
    Also wird je Gameserver lediglich EIN KERN der Server-CPU genutzt!!!!!!
    Spielerzahlen je Server:
    Server 1 (941) alle 70 Slots voll bis Oberkante Unterlippe.
    Server 2 (942) 34 Slots belegt
    Server 3 (943) –> LEER
    Server 4 (944) –> LEER

    Also waren zu Spitzenzeiten 104 Slots (Spieler) belegt – und die Server-CPU fing an die Segel zu streichen – Rubberbanding, Lags, Laufen und schießen war sinnlos und die geworfene Granate überholte man im Sprint.
    Das rote Serversymbol leuchtete permanent – also ist via 60Hz Tickrate bei 1,5 Gameservern bereits Feierabend.

    Das Serversymbol in Orange blinkte schon bei ca. 94 belegten Slots – also war die Server-CPU schon hier deutlichst gestresst!!
    Welche Hardware die Server verpasst bekommen hängt von den Verhandlungen zwischen EA und den RSP’s ab.
    RSP –> Rental Server Provider.

    Spätestens zum nächsten BF-Teil werden wohl 2 Kerne der Server-CPU von Nöten sein – da der nächste BF-Part noch mehr Zerstörung, Effekte und Beleuchtung aufbieten wird.
    Das heißt also –> Client-CPU und SERVER-CPU werden noch mehr unter Dauerfeuer stehen.

    Ich bin gespannt was wir an Serverhardware serviert bekommen – oder man reduziert die Anzahl der Slots je Gameserver (60Hz Tickrate) auf 40-46.
    Bei reduzierter Slotanzahl via 60Hz Tickrate sind dann (46 slots x2) recht magere 92 Spieler je Server-CPU möglich – ob dies für die RSP’s wirtschaftlich ist sei dahin gestellt.

    • Servus,

      ich merke schon du beschäftigst dich stark mit dem Thema. E3-1230 CPUs nutzen meines Wissens Nitrado als auch i3d. Vom Grundtakt sind die 3,2 Ghz auch Total in Ordnung. Weißt du wieviele 70 Slot Server auf einem Server, in deinem Beispiel Server 1, liefen?

      – Welche Hardware die Server verpasst bekommen hängt von den Verhandlungen zwischen EA und den RSP’s ab.
      RSP –> Rental Server Provider.
      > Das ist nicht ganz richtig. Die Service Provide müssen ein gute Spielerfahrung liefern. Welche Hardware genutzt wird ist hier erstmal egal. DICE gibt aber Empfehlungen, welche Hardware verwendet werden sollen.

      – Das heißt also –> Client-CPU und SERVER-CPU werden noch mehr unter Dauerfeuer stehen.
      >Absolut! Aber die dicken CPUs von heute mit bis zu 48 Cores inkl. HT werden das wohl schaffen 😉

      – Ich bin gespannt was wir an Serverhardware serviert bekommen – oder man reduziert die Anzahl der Slots je Gameserver (60Hz Tickrate) auf 40-46.
      >Wie es am Ende sein wird müssen wir abwarten. Ich denke aber weniger Server pro Host und dafür ein steigender Slotpreis.

      – Ich bin gespannt was wir an Serverhardware serviert bekommen – oder man reduziert die Anzahl der Slots je Gameserver (60Hz Tickrate) auf 40-46.
      > Der Kunde wünscht, der Kunde bekommt. Muss aber auch für die Dienstleitung den entsprechenden Betrag entrichten.

  • Aufn CTE lief es aufjedenfall wunderbar ohne Killtrades etc und im durchschnitt 27-28% acc in normalen Runden bin gespannt was ich in sehr guten Runden spiel=) vielleicht retten die 60 HZ BF4 endlich…

  • @ maxx – Server 1 bis einschließlich Server 4 = je 70 Slots!! (also alle 4 Server = je 70 Slots)

    Also laufen auf einer Quadcore-Server-CPU vier (4) Gameserver – und somit ackert nur ein (1) Kern der CPU je Gameserver.

    Hätte die Server-CPU 8 Kerne, dann könnte man 8 Gameserver darauf laufen lassen – kein Scherz.

    Solange die Serversoftware nur einen Kern der Server-CPU je Gameserver nutzt, kann man 4x 70 Slots via 60Hz Tickrate auf EINER QUADCORE-CPU knicken – man benötigt also 2 Kerne der Server-CPU je 70 Slot-60Hz-Gameserver!

    Und ja – egal wie man es dreht oder wendet – die Preise per Slot via 60Hz-Tickrate werden höher ausfallen.

    • Ich finde durch die 60Hz ändert sich so einiges am Handling und Spielgefühl.

      Man muss aber auch bedenken, dass so eine Shotgun auf nahe Distanz immer unangenehm auffallen sollte. Ich persönlich habe für mich entschieden, dass mehr als 32 Spieler nicht spielbar ist wenn nur Shotgun Noobs rum laufen. Ich meide daher Server auf denen Shotguns erlaubt sind.

  • Ich versuch auf maximal 24 Spieler zu zocken da merkt man den unterschied zu 32 schon! am besten finde ich 20 Slot aber davon gib es nur wenige Server 🙁 leider freue mich auf Dienstag dann sollten die lästigen Netcode qualen endlich ein ende haben!!!

Twitter Facebook