Twitter Google+

Menu

DICE äußert sich konkret zu den Hauptinhalten des Battlefield 4 Spring Patches

DICE ist wie ihr wisst ständig dabei Battlefield 4 zu verbessern und das beste Spielerlebnis zu ermöglichen. Gegen Ende Mai steht der nächste Patch für Battlefield 4 auf allen Plattformen bereit und liefert außer allerhand Problembeseitigungen zum Thema Balancing und Netcode auf einen neuen Spielmodus (Gunmaster) sowie fünf neue Waffen an. Der Frühlings-Patch für Battlefield wird in etwa so groß sein wie ein DLC ohne Maps. Mit einer Downloadgröße von zwei GigaByte ist zu rechnen. Was der Patch im Detail bringen wird, verraten wir euch nachfolgend.

Fünf kostenlose neue Waffen für Battlefield 4 

Der Spring Patch bringt für alle Spieler fünf neue Waffen mit. Die Waffen sind kostenlos und stehen direkt zur Verfügung und müssen nicht erst durch einen Auftrag freigeschaltet werden. Bilder der Waffen in Aktion findet ihr weiter unten.

  • Ein neues Sturmgewehr –  Die AN-94, die sich viele Fans auf Grund ihrer tollen Eigenschaften gewünscht haben.
  • Ein neuer Karabiner – Die GROZA-1, ein einzigartiger Bullpup-Karabiner mit Virtical Grip.
  • Eine neue PDW – Die GROZA-4, eine einzigartige PDW mit eingebautem Schalldämpfer.
  • Eine neue Sidearm-Waffe – Die Mare’s Leg für den Scharfschützen mit Magnum Munition und hoher Reichweite.
  • Eine neues LMG – Das L86A2 LMG, eine relativ genaues LMG mit kleineren Magazinen.
Volles Waffen Balancing

Im Spring Patch hält endlich ein vollständiges Waffenbalancing Einzug in Battlefield 4. Außer der Anpassung des Schadens, wurden auch das Falloff und Suppression Model verändert. Durch die Änderungen wird sich jede Waffen anders verhalten. Das Ziel war es einen klareren Unterschied zu schaffen und mehr Geschicklichkeit vom Spieler abzuverlangen, in dem er mit erhöhten Rückstößen und den Feuerraten spielen muss.

Das neue Schadensmodell in Battlefield 4 welches mit dem Spring Patch veröffentlicht wird.

Das neue Schadensmodell in Battlefield 4 welches mit dem Spring Patch veröffentlicht wird.

 

Die Rückkehr des Gunmaster Spielmodus

Der Gunmster Spielmodus, welcher in Battlefield 3 erstmals in einem Battlefield Spiel verfügbar war, ist zurück. Zur Auswahl stehen zunächst fünf Waffenpresets mit maximal 18 Waffen. Vom Verhalten ist der Spieldmodus ebenso wie in Battlefield 3 gestaltet. Sobald ein Spieler zwei Kills mit einer Waffe erzielt hat, wechselt er auf die nächste Waffe.

Die fünf Presets im Detail :

  • Standard: Enthalten sind Rifles, Machine Guns, Shotguns und Pistolen. Die letzte Waffe ist das M9 Bayonet.
  • Classic: Enthalten sind klassische Rifles, Machine Guns, Shotguns und Pistolen. Die letzte Waffe ist das M9 Bayonet.
  • Pistol: Enthalten sind nur Pistolen. Die letzte Waffe ist das Survival Knife.
  • DLC: Enthalten sind nur DLC-Waffen und der Phantom Bogen.
  • Troll: Eine Art “Party Preset”, welches mit dem Balitischen Schild beginnt.

Weitere Presets werden folgen, sofern Feedback und Wünsche aus der Community kommen, die sinnvoll sind.

PC Stabilitäts-Verbesserungen:

Ein wichtiger Punkt im Spring Patch  war auch die Stabilität des Spiels. Diese konnte auf jeder Plattform weiterhin verbessert werden und die häufigsten Abstürze sollten ein Teil der Vergangenheit sein. DICE empfiehlt allen Spielern auch mit dem Sping Patch nochmals die Aktualität der installierten Treiber zu prüfen. Außerdem rät DICE dazu es mit dem Overclocking nicht zu übertreiben.

Eine genaues Changelog zum Frühlings Update für Battlefield 4 folgt, sobald der Patch kurz vor der Veröffentlichung steht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bleibe auf dem laufenden mit dem Battlefield NewsletterAbonniere jetzt unseren wöchentlichen Battlefield Newsletter und erhalte immer Sonntags die letzten Neuigkeiten zu Battlefield 4, Battlefield Hardline, zum Battlefield eSport und zu Battlefield 1.