Antwort auf: Battlefield V: Community Update mit Platoons, private Server, Cinematic Tools… „angekündigt“

Startseite | Foren | Battlefield V | BFV News | Battlefield V: Community Update mit Platoons, private Server, Cinematic Tools… „angekündigt“ | Antwort auf: Battlefield V: Community Update mit Platoons, private Server, Cinematic Tools… „angekündigt“

#134708 Antwort

Bowelas
Teilnehmer
Online
Themen: 0
Antworten: 99

Clever. Nach über einem halben Jahr nach Release würde man dann also damit beginnen die Grundlagen für eine Community aufzubauen. Bis dahin darf diese vor sich hin siechen. Wird garantiert mehr Leute langfristig ans Spiel binden. Was für eine Arroganz.

Ach komm, ich brauche das Spiel zur Zeit echt nicht.
Absolute Magerkur das Ding. Aber nach Release soll ja noch sooo viel kommen. Es sei denn es stirbt so schnell wie Battlefront 2.
Dann gucke ich eben in nem halben Jahr mal rein, was sich so bis dahin getan hat und staube es irgendwo für nen Zwanni ab.

Und trotzdem wird sich das Spiel gut verkaufen. Weil all diese Dinge nur für Clans und Co. wichtig sind. Der gemeine Spieler (ohne Clan und Community), der einfach nur Abends eine Runde spielen will, den stört das nicht.

Darum hat das auch bei DICE/EA kaum eine Prio, weil es ein Feature für eine sehr kleine Masse an Leuten ist. Alleine wenn ich an die Interaktion von Origin, BF1 und dem Platoonsystem denke, frage ich mich, wer da keine Lust hat zu programmieren.

Da das Spiel allerdings als Servicegame geplant ist, ist gerade die Community (Clans, usw.) die einzige Gruppe, die im Fokus stehen sollte.
Der Couchgamer zieht nach spätestens einem halben Jahr weiter. Der Couchgamer kauft auch i.d.R. keine Skins. Und wenn die alle weitergezogen sind, ist das Spiel am Sterben.

Wer hält denn die Battlefields stets am Leben?

Das versteht Dice auch bei diesem Spiel wieder nicht, während die Halbwertszeit ihrer Spiele weiter sinkt.

1 user thanked author for this post.

Battlefield V Tipps

Die besten Spieler machen sich mit jeder Klasse vertraut, um die Lücken in ihrem Trupp füllen zu können.

Werbung

Twitter Facebook