Battlefield V

Battlefield V: Hardcore Modus könnte als „User Created Server“ kommen, RSP ganz nah?

Battlefield V bietet regelmäßige Updates, die neuen Content liefern. Hier eine Waffe, dort eine Map oder ein neuer Spielmodus. Wirklich gefragt ist aber nicht etwas komplett neues, sondern gerne auch mal etwas altes. So wünscht sich ein Teil der Community seit Längerem einen Hardcore Modus für Battlefield V, den es für kurze Zeit im vergangenen Dezember auch mal gab.

Allerdings wurden hier nur alte Time to Kill Werte übernommen und der Modus war nur im Conquest mit der Playlist „Conquest Core“ spielbar. Nach einiger Diskussion um die neuen Time to Kill Werte rollte DICE die vorgenommenen Änderungen wieder zurück auf Anfang und wird sind an dem Punkt, an dem wir Heute stehen.

Via Twitter hat sich nun der Battlefield V Producer Alexander Hassoon zu einem Tweet eines Fans geäußert und gibt an, dass es einen Hardcore Modus in Form von „User Created Servern“ geben könnte. Ein solches Modell würde es Spielern erlauben also Matches mit freieren Einstellungen zu starten und man wäre einem RSP Programm, sprich mietbaren Servern oder mietbaren Servern für ein Match, sehr nah. In PUBG gibt es ein solches Feature bereits und wird für Turniere, den Zombie Modus oder viele weitere Möglichkeiten genutzt, um das Spiel zu erleben.

Weiter gibt Hassoon an, dass man bei DICE bereits nach einem Weg sucht, den Hardcore Modus zu integrieren und wir noch etwas Geduld haben sollen.

Weiß man dazu noch, dass Alexander Hassoon seit 2007, also rund um den Release von Battlefield 2142 bei DICE arbeitet und spätestens mit Battlefield Bad Company 2 für das RSP Programm zuständig war, kommt zumindest bei uns etwas Hoffnung rund um das Thema „private Server in Battlefield V“ auf.

Battlefield V jetzt kaufen: Battlefield V kann für PC, Playstation 4 und die Xbox One unter anderem bei Amazon.de oder für den PC bei OriginKinguin MMOGA zum günstigsten Preis gekauft werden.

Startseite | Foren | Battlefield V: Hardcore Modus könnte als „User Created Server“ kommen, RSP ganz nah?

Dieses Thema enthält 8 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Mindsplitting vor 6 Monate, 3 Wochen.

8 Kommentare

Klicke hier um einen Kommentar zu schreiben
Antwort auf: Battlefield V: Hardcore Modus könnte als „User Created Server“ kommen, RSP ganz nah?
Deine Information:




:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
mehr...
 
Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #153080 Antwort

    Zentra

    Custom Server würde uns doch schon reichen die nach dem spielen wieder geschlossen werden es müssen ja keine 24/7 Server sein

    die Hoffnung stirbt zuletzt

    Please wait...
    #153082 Antwort

    maxx
    Keymaster
    Offline
    Themen: 1241
    Antworten: 1839

    Custom Server / Matches wären ein guter Anfang, ja.

    Please wait...
    #153083 Antwort

    Zentra

    So könnten die Ligen schon starten und CW’s gespielt werden dazu noch Trupp-Eroberung auf allen Maps anbieten und schon läuft das ding

    Please wait...
    #153111 Antwort

    ThePassionateGamer
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 2
    Antworten: 126

    Na ich bin gespannt. Ich hätte nichts gegen eine „neue“ Tigerfibel einzuwenden. Ideal wäre es allerdings erst wenn wir auch richtige Admin Funktionen bekämen. Ich kann damit leben, dass wir vermutlich nicht mehr den sehr tiefen Eingriff in die Einstellungen bekommen um sowas wie einen Knife only Server zu machen oder Auto-Kick Funktionen. Mir würden schon manuelle Admin Optionen wie Serverweite Nachricht, Kick/Ban- Möglichkeit reichen. Dann könnte man für Ordnung sorgen auf dem Server für den man Geld ausgibt.

    Please wait...
    #153134 Antwort

    maxx
    Keymaster
    Offline
    Themen: 1241
    Antworten: 1839

    Ich vermute, dass man vor dem Start seine Einstellungen machen kann. Anschließend wird gespielt und wenn der Server leer ist, oder die Map Rotation durchgespielt ist, stoppt der Server wieder. Zumindest ist das unter dem Begriff User Created Server zu verstehen.

    Adminfunktionen während des Matches kann ich mir kaum vorstellen. Aber ich lasse mich gerne überraschen.

    Please wait...
    #153156 Antwort

    ThePassionateGamer
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 2
    Antworten: 126

    Ich vermute, dass man vor dem Start seine Einstellungen machen kann. Anschließend wird gespielt und wenn der Server leer ist, oder die Map Rotation durchgespielt ist, stoppt der Server wieder. Zumindest ist das unter dem Begriff User Created Server zu verstehen.

    Adminfunktionen während des Matches kann ich mir kaum vorstellen. Aber ich lasse mich gerne überraschen.

    Da hast Du natürlich recht, so verstehe ich die „User created server“ auch. Die Admin Funktion war auf etwas dauerhaftes bezogen, was man solange man bezahlt online hat und nutzen kann. Also eher so wie man sich klassisch das RSP vorstellt. Sprich wenn die am Interesse von „UCS“ heraus doch noch RSP bringen sollten.

    Please wait...
    #153215 Antwort

    Hexfurion
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 1
    Antworten: 182

    Ganz ehrlich…..RSP bei Battlefield 1 hat ein Praktikant entwickelt.Für mich ist der Hassoon eine Witznummer.Ich bezweifel das bei Battlefield V was vernünftiges in Richtung RSP umgesetzt wird

    Please wait...
    #153217 Antwort

    Mindsplitting
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 0
    Antworten: 254

    Usercreated Server mögen auf den ersten blick als gute Alternative erscheinen, aber lassen wir uns mal die Vor und Nachteile betrachten:

    Vorteile:

    • Mehr Abwechslung bei den Servern
    • Alternative Setups (Hardcore, Maprotations, Waffenpresets usw MÖGLICH, wenn man es denn will)
    • Clanmatsches theoretisch möglich (wenn oben genannte Setups möglich sind)

    Nachteile:

    – Keine Communitybildung möglich, das man Server nicht in Favoriten packen kann

    – Keine Maßnahmen gegen Cheater, Flamer und Trolle möglich

    – Ohne Stammspielerschaft auch keine Nachwuchsspieler in den Clans

    – Keine VIP Slots

    – Wieder keine RCON Schnittstelle (Notwendig für Regelwerke und Clanwerbung, Serverrankings usw.)

    – Immer noch nichts, was sich wie „Zu Hause“ Anfühlt. Es wäre wie ein Club ohne Clubhaus, ohne festen Treffpunkt

     

    Also bei näherer Betrachtung hilft es nicht dem Communitysterben in der BF Serie entgegen zu wirken. Wenn man sich anschaut wieviele Leute in BF4 zB ein Clantag tragen, dann bekommt man den subjektiven Eindruck das gut die Hälfte aller Spieler in Communitys organisiert sind. Das würde auch zu dem Rückgang der Verkaufszahlen passen. Sicher eine Milchmädchenrechnung. Aber lass es nur 20% sein die an gefrusteten Communityspielern wegfällt, dann sind das schon ein paar Millionen.

    Spiele wie BF haben aktuell so ziemlich Null Streamingrelevanz in der Gamingszene, BF hat immer schon stark von der vielfältigen Community profitiert. BF besteht mehr aus Spielern und weniger aus Zuschauern, anders als Fortnite, aktuell APEX odeer LoL und Konsorten hat BF für den Zuschauer kaum Unterhaltungswert. Schaut man auf die Startseite von Twitch, findet man keine Präsenz von BFV.

    Meine Vermutung: Es liegt daran, das von den belibten streams die Spiele, immer anders sind, keine Runde gleicht der anderen. Entweder durch den besonderen „Kick“, oder aber durch den taktischen Anspruch, eine Dritte Kathegorie ist die besondere Inszenierung und „abgedrehtheit“ des Gameplays. Auch Ligen und Co sind sicher relevant. Von alledem bietet BF nichts im Public Gaming. Es ist einfach nur spawnen, rennen, killen, sterben und das immer und immer wieder in einer Runde. Die Runden spielen sich auch fast immer gleich. Individualisierungen fallen kaum ins Gewicht. Nicht zu vergleichen mit aktuellen MOBAS mit hochgradiger individualisierung, wo man sich ideen holen kann wenn man streamt. Was für Ideen soll man von einem BFV Stream haben? Inwiefern bringt mich ein BFV Stream spielerisch weiter, welche Inspiration kann ich daraus holen die meinen Spielspaß auffrischt und steigert?

    BFV ist nach wie vor ein gutes game, aber es richtet sich von einer wichtigen Zielgruppe weg die bisher einen großen Anteil hatte. Für den „Casual“ Spieler ist das sicher nicht nachvollziehbar, das glaube ich gerne. Aber für viele Communityspieler sind erschwingliche Server als „Clubhaus“ einfach wichtig, sowei heutzutage Features die das Communityleben bereichern und erleichtern.

    Ich bin richtig neidisch auf die Hardcore Sims, wo Clans selber die Maps individualisieren können und Objectives platzieren können wo sie wollen um einzigartige „Missionen“ zu kreieren. Sowas wäre mein feuchter Battlefield Traum :D Aber sowas ist ja alleine schon wegen des Rankings undenkbar. Aber wer weiß, vielleicht kommt ja irgendeine Spieleschmiede mal auf die Idee einen guten Arcadeteamshooter zu machen bei dem das geht :)

    Please wait...
    1 Benutzer dankte dem Autor für diesen Beitrag.
Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Battlefield V Tipps

Werbung

Twitter Facebook