Twitter Google+
Battlefield 4

Battlefield 4: Inkorrekte Bans durch Punkbuster

bf4-punkbuster

In den letzten Tagen häuften sich die Einträge im offiziellen Battlefield 4 Forum und Fan Foren von Spielern, die mit der Meldung „Violation #89265“ von Punkbuster verbannt wurden. Wir haben Informationen für euch zu diesen Bans.

punkbuster_bf4

Über tausend Spieler sollen laut unseren Informationen fälschlicherweise von Punkbuster temporär gebannt worden sein für ein Vergehen, welches sie niemals begangen haben.

Wie seitens Evenbalance, verantwortliche Firma für Punkbuster, bestätigt wurde, handelte es sich hierbei um einen Fehlalarm. Keiner der gebannten Spieler hat einen Hack genutzt, sondern nur harmlose Software, die viele Spieler installiert haben sollen. Der genannte Violation Code wurde bereits durch Punkbuster vom Master-Server entfernt. Künftig wolle man noch härter daran arbeiten, dass solche „falschen Bans“ nich mehr vorkommen.

Trotz der Tatsache, dass Spieler unschuldig gebannt worden sind, gibt es eine Reihe von Spielern, die noch immer auf diversen Gameservern gebannt sind. Serveradmins sollten daher ihre eigenen Banlisten überprüfen und Spieler mit der „Violation #89265“ wieder entfernen.

Startseite | Foren | Battlefield 4: Inkorrekte Bans durch Punkbuster

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 0 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Bot vor 2 Monate.

Schreibe einen Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu schreiben
Antwort auf: Battlefield 4: Inkorrekte Bans durch Punkbuster
Deine Information:





<a href="" title="" rel="" target=""> <blockquote cite=""> <code> <pre> <em> <strong> <del datetime=""> <ul> <ol start=""> <li> <img src="" border="" alt="" height="" width=""> <div class="" title="">

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Game Shopping Tipp

  • Titanfall_300x250.jpg
  • 300x250-civilisation6.jpg
  • 300x250-bf1ADWORDS-EN.jpg

Bewerte diesen Beitrag

Ø 0 von 5 basierend auf 0 Bewertungen