Antwort auf: Battlefield 6: EA plant Neustart und lässt sich von Call of Duty Modern Warfare inspirieren

Startseite | Foren | Battlefield 6 / 2021 | BF6 News | Battlefield 6: EA plant Neustart und lässt sich von Call of Duty Modern Warfare inspirieren | Antwort auf: Battlefield 6: EA plant Neustart und lässt sich von Call of Duty Modern Warfare inspirieren

#260626 Zitat

DrNagel-ttv
Gast

Naja, ich finde sowas immer schwierig. Ich bin bemüht nicht dem Hype zu verfallen, auch wenn es nicht leicht ist. Die Battlefield-Roots-Initiative gab es ja schließlich schon zu Battlefield 1. Battlefield sollte damals zu seinen Wurzeln gebracht werden. Einige Ideen wie der Gadget-Spam, Verfügbarkeit von Munition und Granaten usw. wurden ja auch nachweislich in BF V eingebracht. Auch für Battlefield Incursions wurden ja unter anderem mit DRUNKKZ3 Leute ins Boot geholt, die dem eigentlich Ziel der BRI gerecht werden sollten.

Today we are kicking off what we’ve chosen to call the <strong class=”_12FoOEddL7j_RgMQN0SNeU”>Battlefield Roots Initiative (BRI)! Within this project we are going to target areas important to experienced players and veterans of Battlefield.  ” – https://www.reddit.com/r/battlefield_live/comments/5wwujn/introducing_the_battlefield_roots_initiative

Dieser “Neustart” scheint mir eher eine kluge Merketingstrategie, damit die darauf folgenden Informationen positiver aufgenommen werden. Mit dem Hintergedanken “Battlefield will zu seinen Wurzeln” lesen sich einige News natürlich viel besser.  Dass die Leute um tiggr, Drunkkz3, Indigowd usw prinzipiell was sehr seehr cooles auf die Beine stellen können, hat man an Battlefield 1 Incursions gesehen. Incursions wurde so hart angekündigt mit aufwändigen Trailern usw.,verloren wurde darüber nie wieder ein Wort. Ich denke die Stimmen der (verhältnismäßig) wenigen Leute, die richtig reinschwitzen wollen, wird bei EA einfach nicht wahrgenommen. Vielleicht braucht die Community auch einfach mal einen Reboot und nicht nur das Spiel. Es erschreckt mich immer wieder wie wenige Leute auf Discord und Reddit unterwegs sind, wo man wirklich gut in den Austausch mit den Entwicklern gehen kann. Wie viel Zeit sich EA und Dice bei Incursions genommen haben, um im Discord und auf Reddit einzelne Dinge haarklein zu besprechen. Mauern die im Millimeter-Bereich verschoben wurde, um die Maps von beiden Seiten zu balancen usw. Dice LA hat man alle paar Runden in den Lobbys gehabt und hatte ein regelmäßiges reporting, Abfragen usw. Wenn diese dann jedoch nur von Leuten beantwortet werden, die das Game keine 2 Stunden gespielt haben und am liebsten mit FG42 im Ausland campen, dann wird da natürlich nichts raus.

Ich will nicht sagen dass Incursions perfekt war. Man kann EA aber auch nicht vorwerfen die Arbeiten daran einzustellen, wenn vorher immer nur gefordert wird. Und wenn da wirklich Zeit rein gesteckt wird, keiner der Spieler sich dafür interessiert und selber einen Teil dazu beitragen möchte. Hinterher meckern war schon immer leichter. Vielleicht sollten wir alle zum Release uns auch an die eigene Nase fassen und auf allen Plattformen vertreten sein und nicht nur den Hate überall ablassen. Für wie viele Teile man diese Motivation aufrecht halten kann, muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden und im Zweifelsfall dem Spiel auch mal wirklich den Rücken zudrehen und nicht vor lauter Hype komplett reinshoppen. ;-)  

Gruß
DrNagel

Please wait...
Twitter Facebook