Antwort auf: Gewinne ein limitiertes Battlefield V Fan Paket mit T-Shirt, Cap, Dogtag und College Jacke

Startseite | Foren | Battlefield V | BFV News | Gewinne ein limitiertes Battlefield V Fan Paket mit T-Shirt, Cap, Dogtag und College Jacke | Antwort auf: Gewinne ein limitiertes Battlefield V Fan Paket mit T-Shirt, Cap, Dogtag und College Jacke

#141292 Antwort

Florian

Also dann fange ich auch mal mein kleines Review an :D. Ich bin Florian, spiele Battlefield seit inzwischen knapp 8 Jahren und bin seit dem eingefleischter Battlefield Player. Wo es früher noch bei Bad Company 2 los ging, setzte es sich bei mir fort mit BFP4F, BF3, BF4, BF1 und nun auch Battlefield V. Ich bin wahrscheinlich mit einer der wenigen gewesen, die den ersten Battlefield V Trailer nicht gehatet haben. Als Battlefield Fan fand ich den Trailer trotzdem geil, auch wenn der Hate überall eingepraselt ist. Ich habe auch in der Zeit wo gehatet wurde nie drüber nachgedacht es mir doch nicht zu kaufen. Und dann habe ich die „Releaseveranstaltung“ in voller Länge mit Trevis Noah gesehen und danach gleich Battlefield V vorbestellt. Zu dem Zeitpunkt war mir egal was die anderen zu dem Game sagten. Ich als Battlefield Fan bleibe dem auch weiterhin treu. Nun bin ich seit dem 15 November mit der Deluxe Edition auch bei Battlefield V dabei und konnte schon einige Erfahrung sammeln, sei es die TTK gewesen, das Verhalten der Waffen oder auch die wirklich guten Maps. Mit meinen 1660 Stunden in Battlefield 1 konnte ich nach einigen Runden Battlefield V schon gute Vergleiche zu dem vorherigen Titel und dem jetzigen ziehen. Was mich am Anfang gestört hatte war die wirklich hohe Time to Kill. Ich hatte kaum die Chance mich schnell bei Beschuss in Deckung zu begeben, weil ich dann schon gleich tot war. Aber wie man sagt, aller Anfang ist schwer. Nun habe ich in Battlefield V solide 71 Stunden und versuche es auch jeden Tag (falls es die Zeit zulässt) zu zocken. Nach den Startschwierigkeiten ist mir aber langsam alles einfacher gefallen. Ich habe die Mechaniken gelernt und verstanden und bin nun viel sicherer in Battlefield V unterwegs. Natürlich bleibt mein „Hardcore“ Style überall rein zu pushen bestehen :D. Um mal zu den Maps zu kommen, dort gefallen mir grob gesagt alle Maps. Arras ist einfach eine wunderschöne Landschaft mit den ganzen Rapsfeldern, den ganzen „Wander“wegen, den großen Fluss und der Stadt. Das Flair ist einfach unbeschreiblich. Aber auch Verbogener Stahl ist einfach einzigartig, diese Vegetation die ich ständig da genießen kann. Einfach Herrlich. Und auch die Brücke ist wunderschön. Oder wenn man snipen möchte, nimmt man Hamada oder Flugplatz. Ich finde einfach jede Map einzigartig und schön, es gibt so viele Möglichkeiten an Wegen, wo man nicht irgendwie feststeckt (wie z.B. öfters bei BF1 Fort Vaux) sondern immer noch andere Wege nutzen kann. Richtig entscheiden möchte ich mich da für keine Map. Weil einfach alle wunderschön sind und ihren einzigartigen Flair haben. Hab ich schon erwähnt welches Level ich bin? Ich habe derzeit den Maximalrang 50 erreicht und versuche derzeit entweder die ganzen Waffenaufgaben zu erledigen oder um die Klassen auf ihren Maximalrang 20 zu bringen. Oder eben auch alle Waffen auf Level 10 zu bringen. Beim Medic fehlen mir nur noch 2 Waffen für Level 10, einmal die MP40 und die MP34. Beide sollten aber zeitnah Level 10 erreichen. Als Lieblingsklasse konnte man gerade wohl rauslesen ist der Medic. Medic ist einfach eine krasse Klasse, die Waffen gefallen mir auch alle aber auch den Sturmsoldat möchte ich nicht außer acht lassen. Diese hat auch echt schöne Waffen die ich sehr gerne spiele. Snipen war am Anfang schwer aber derzeit habe ich mich recht gut eingewöhnt wodurch das Snipen einfacher wird. Da sind dann mal mehr Headshots drin :). An Spielmodis mag ich immer noch am meisten die klassische Eroberung. Man kommt einfach in den Genuß der gesamten schönen Map und kann alles erkunden. Aber Rush war früher auch immer einer meiner Lieblingsmodis. Aber da müssen wir mal abwarten wenn dieser dann wieder zurückkommt, wie dieser dann sein wird. Hoffentlich wie das klassische Rush wie aus BF3 oder BF4. Einzigartige Momente hatte ich noch nicht sehr oft, mal ein kleiner Flank mit ein paar mehr Kills, oder den Anfang der Runde dominieren oder auch mal vlt. 9 Leute mit einer V1 killen… Ich nehme selten mal sowas auf, ich lass meist einfach die Runde auf mich zu kommen und wenn ich gut bin, dann ist das so aber es kann auch passieren, dass ich irgendwie kein Aim mehr habe… Deshalb spiel ich einfach und schaue was die Runde an Situationen bringt. So dann möchte ich mal langsam zum Ende kommen (Danke das ihr bis hier hin alles durchgelesen habt ;)) und mein Fazit ziehen. Battlefield V wurde am Anfang nur gehatet, hat aber doch gezeigt, dass es sehr viel Spielspaß mit den Maps und Waffen bringen kann. Am besten sollte man erst urteilen, wenn man das volle Game spielen konnte (ich konnte schon die erste Closed Alpha mitmachen, wordurch ich schon gute positive Erfahrungen sammeln konnte). Ich weiß jetzt schon, dass Battlefield V definitiv meine Battlefield 1 Spielzeit von 1660 Stunden toppen wird. Ich von meiner Seite werde also wieder viel Zeit darin investieren und kann selbst das Spiel nur empfehlen. Auf die nächsten 2 Jahre mit Battlefield V! :)

Please wait...

Battlefield V Tipps

Werbung

Twitter Facebook