Antwort auf: Battlefield V: Es soll erneut Änderungen der Time-To-Kill im nächsten Update geben

Startseite | Foren | Battlefield V | BFV News | Battlefield V: Es soll erneut Änderungen der Time-To-Kill im nächsten Update geben | Antwort auf: Battlefield V: Es soll erneut Änderungen der Time-To-Kill im nächsten Update geben

#136898 Antwort

ThePassionateGamer
Teilnehmer
Offline
Themen: 2
Antworten: 43

 

@Esbeck

Das Kugeln nicht mehr magisch umgelenkt werden von einer Unterdrückungs-Mechanik im Hintergrund ist eine der besten Änderungen die das Spiel bekommen hat. Endlich machen nicht vollautomatische Waffen wieder einen Sinn. Hat in BF1 jemand gegen Dich zuerst angefangen zu schießen, musste er nicht mal trffen, denn Du konntest mit einer langsam schießenden Waffe wie einer Schrotflinte sauber auf ihn zielen und schießen und er hat trotzdem recht sicher gewonnen weil ihn die Spielmechanik vor Deiner langsam schießenden Waffe bewahrt hat da Du „unterdrückt“ warst. Nee das war sowas von unfair das will ich nie mehr sehen in BF.

Scharfschützen sind nunmal auch ein Contra zu MG-Schützen mit aufgestelltem Zweibein. Das ist nunmal so weil Dich ja sonst mit einem MMG kaum noch was stoppen kann ohne von Dir vorher zersiebt zu werden.

Selten so einen Durchfall gelesen. Sniper ist einfach absoluter easy Bullshit geworden. Viel zu einfach kaum Bulletdrop. Macht den wieder wie bei BF 3 und ich sag nix mehr gegen Sniper. Ein Sniper auf den ich mit dem MG baller hat unterdrückt zu sein PUNKT AUS! Und nicht gemütlich noch zielen und killen zu können. :negative:

Als erstes mal würd ich Dich bitten an Deiner Wortwahl zu arbeiten. Die Unterdrückungsmechanik in BF ist und war ein mieses Zufalls System. Etwas das Zufall in eine Sache reinbringt die durch können entschieden werden sollte ist keine gute Sache. Nur weil Du Scharfschützen nicht magst und es toll findest wenn Du sie mit dieser Mechanik völlig ausschalten kannst, macht es das System an sich nicht gut. Und das mit den langsam schießenden Waffen hab ich mir nicht aus den Fingern gesaugt. Das ist belegbarer Fakt. Darum hab ich diese Spielmechanik auch so unglaublich unfair und fehlplatziert in Battlefield empfunden.

Scharfschützen in BF5 haben es wieder schwerer als in BF1 nur Kopftreffer töten bei einem Schuß und das wenn ich mich jetzt nicht irre auch nur bei den Repetier-Gewehren. Es gibt keine zugegeben ziemlich blöde „Sweetspot“ Mechanik in der ein Körpertreffer reichte wie noch in BF1.

Hinzu kommt das Waffen wie das Gewehr 43, Turner SMLE, M1A1 und einige mehr fast genau so präzise sind wie die Scharfschützengewehre zumindest auf Distanzen die auf den Karten relevant sind. Will heißen solange ein Scharfschütze Dich nicht „überrascht“ ist er nicht sonderlich im Vorteil. Klar er kann ein 6-Fach-Zielfernrohr nutzen aber Assault und Support haben beide 3-Fach-Zielfernrohre für Ihre Waffen zu Verfügung. Zoomvorteil ist also eher gering und die Licht-Spiegelung der 6-Fach Optiken ist extrem groß geraten meiner Meinung nach.

Nicht falsch verstehen ich fluche auch wenn im Gegnerteam ein Dutzend Scharfschützen rum gammelt. Ich empfinde sie halt nur nicht als zu schwer zu kontern. Eigene Scharfschützen/Rauchgranaten/Sandsäcke und sonstige aufbaubare Deckung/Fahrzeuge/Flankieren/zurück schießen mit was genauem das man aus der Bewegung heraus abfeuern kann usw.

Da brauch es keine künstliche Mechanik die nur weil einer Kugeln in Deine Richtung streut dafür sorgt das man nicht mehr zurück schießen kann weil man nichts mehr trifft egal wie sauber man zielt.

 

Battlefield V Tipps

Viele Waffen mit großem Kaliber können durch Barrikaden, Holzwände oder Holzböden schießen. Nutze die Möglichkeit, wenn ein Gegner sich meint verstecken zu müssen.

Werbung

Twitter Facebook