Battlefield V

Community Manager zu privaten Servern / RSP in Battlefield V und warum das Feature bisher nicht verfügbar ist

Oft wurden wir in den letzten Tagen gefragt, was mit privaten Servern für Battlefield V nun passiert und wie der aktuelle Status ist. Bisher konnten wir auf diese Fragen nicht antworten. Auch in den Kommentaren unter unseren Beiträgen auf Facebook, Twitter und der Webseite häufen sich inzwischen die Fragen nach dem RSP Programm für Battlefield V.

In Bezug auf ein RSP Feature, also mietbare Server für Battlefield V, gibt es nun endlich mal wieder ein paar, wenn leider auch dürftige, Informationen vom Global Community Manager Dan Mitre.

Via Reddit erklärt er, dass er sich kurz halten will und, dass bisher intern keine vollständige Entscheidung getroffen sei, ob es private Server für Battlefield V geben wird oder nicht.

Laut Mitre evaluiert man, ob man die Standards, Erwartungen sowie die internen Anforderungen erfüllen kann. Weiter heißt es, dass eine Umsetzung Entwicklungsressourcen erfordert und man mietbare Server auch im Hinblick auf die gesamte wirtschaftliche Entwicklung prüft.

Mit anderen Worten, so Mitre, möchte man aktuell nicht die Entwicklungsressourcen für die Quality of Life-Updates runterfahren und so die kommenden Inhalte beeinflussen. Weiterhin soll es auch weitere finanzielle Auswirkungen geben, die wohl nicht in seinem Aufgabengebiet erfasst werden können.

Mitre stellt aber auch klar, dass das Thema private Server bzw. RSP noch nicht vom Tisch ist.

Battlefield V jetzt kaufen: Battlefield V kann für PC, Playstation 4 und die Xbox One unter anderem bei Amazon.de oder für den PC bei OriginKinguin MMOGA zum günstigsten Preis gekauft werden.

Startseite | Foren | Community Manager zu privaten Servern / RSP in Battlefield V und warum das Feature bisher nicht verfügbar ist

Dieses Thema enthält 23 Antworten und 11 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  TF-Heiderambo vor 2 Monate, 3 Wochen.

23 Kommentare

Klicke hier um einen Kommentar zu schreiben
Antwort auf: Community Manager zu privaten Servern / RSP in Battlefield V und warum das Feature bisher nicht verfügbar ist
Deine Information:




:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
mehr...
 
Ansicht von 24 Beiträgen - 1 bis 24 (von insgesamt 24)
  • Autor
    Beiträge
  • #146796 Antwort

    camrule

    klar, ne lautere stuka ist ja auch wichtiger als eigene server?.

    Please wait...
    1 Benutzer dankte dem Autor für diesen Beitrag.
    #146797 Antwort

    Hexfurion

    Hab ich kein Verständnis mehr für so dumme Aussagen !Einfach nur noch Heuchler bei Dice/EA!Ich dachte die wollten die Community zusammenführen!?Ist das der Weg?

    Please wait...
    2 Benutzer dankten dem Autor für diesen Beitrag.
    #146799 Antwort

    Sam Casel
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 0
    Antworten: 35

    lol! Es wird immer lächerlicher. Somit ist ganz klar in welche Richtung die BF Franchise sich bewegen wird (oder schon ist?!), zu einem „Casual Player“-Shooter. Rush nicht mehr dabei, RSP nicht mehr dabei was bleibt noch übrig von dem was BF ausmachte?!

    Please wait...
    1 Benutzer dankte dem Autor für diesen Beitrag.
    #146802 Antwort

    Lusti

    RIP BV5

    Please wait...
    #146803 Antwort

    War klar

    Tja, nach dem rumgeheule beim letzten RSP würde ich auch keins mehr machen. Demnächst stampfen sie auch Battlefield ein. Dann haben die Halter und Heuler das bekommen was sie verdienen. :good:

    Please wait...
    #146805 Antwort

    Falc09
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 0
    Antworten: 24

    Was habt ihr, Dice ist auch nicht blöd.

    Aktuell: Shitstorm, weil keine mietbaren Server.

    Bringen sie jetzt die mietbaren Server, geht folgender Shitstorm los: „viel zu teuer“, „lahme Anbindung“, „nicht kontrollierbare Updates“, „nicht die erwünschte Setup Freiheit“, „im Serverbrowser hinter den offiziellen Servern gelistet“, „beschissener Support“ usw. Das ist ein Thema, das können sie nur falsch machen.

     

    Also hat Dice die Wahl zwischen Shitstorm und Shitstorm, nur das der zweite Shitstorm Arbeit (vorallem langfristiger Service) bedeutet. Was würdet ihr an deren Stelle tun? Shitstorm aussitzen, keine Zeit in mietbare Server investieren und einfach weiter machen… in einem Jahr kommt das nächste AAA Game und die Kiddies kaufen es sowieso wie bekloppt.

    Please wait...
    #146807 Antwort

    Mindsplitting
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 0
    Antworten: 254

    Was ich nichtverstehe ist. Das jetzt auf einmal Finanzielle Aspekte in Sachen RSP eine Rolle spielen.

    Seit 15 Jahren bieten externe Anbieter BF Server so profitabel an, das Firmen auf der ganzen Welt standortbezogene Gameserver anbieten und viel Geld damit verdienen.

    Kaum will sich EA um die Server kümmern, sind diese nicht mehr profitabel.

    Woran das wohl liegt… Etwa weil keine günstigen kleinen Server zu angepassten Preisen angeboten wurden?

    Oder etwas weil für das gleiche Geld nur ca. 2% der Features angeboten wurden die man „damals“ bei freien Anbietern hatte?

    Etwa weil durch das zentralisierte RSP jeglicher Konkurrenzkampf weg fiel?

    Etwa weil das RSP bei DICE keinen Support spät abends oder am Wochenende hatte?

     

    Und sorry, die Aussage es sei noch nicht vom Tisch glaube ich nicht, ich lese da heraus das mit der Entwicklung des Interface, der Features und der Schnittstelle zu einer Adminkonsole noch gar nicht begonnen wurde. Und wenn das der Fall ist, würde DICE mindestens ein Jahr brauchen um das alles zu entwickeln. Bis dahin ist BFV doch längst gestorben. Da wird gar nichts mehr kommen.

    BFV wird bei dem nächsten Bedarf an Speicherplatz für ein anderes Spiel wohl von der Platte fliegen. Ich gebe die BF Reihe vorerst auf und bleibe noch bei BF4 solange es lebt. Zwischenzeitlich hoffe ich das ein anderer Entwickler das entstandene Vakuum nutzt und einen Communityfreundlichen „Actiontaktikteamshooter“ auf den Markt wirft.

    Und mal ganz ehrlich, wenn BF eh keine Server und keinen HC Modus mehr bietet, kann ich auch gleich ein anonymisiertes Onlinegame mit Metaobjectives spielen. Was wo es wirklich sinnvolle RPG elemente gibt, wo das erlangen von „coins“ richtig funzt und wo MASSENHAFT Content nachkommt. Wenn ich mir so andere „Service Games“ anschaue, was da so an Content kommt…. Da kommt teilweise DEUTLICH mehr als bei BF in 6 Monaten. Zumindest wirkt es auf den Newssites so.

     

    Ich habs schon zu BF1 zeiten geahnt, man wird mit BF1 das sterben der communities endgültig einleiten. Wo ich in BF4 noch ca. 12-14 Communityserver in den Favoriten hatte (Zu höchstzeiten) gab es bei BF1 genau einen. Und nach dem „Anfangshype“ hat sich die Anzahl der BFV spielenden Freunde auch schon extrem reduziert. Das man die Spielerzahlen neuerdings verbirgt ist mir auch etwas suspekt, aber wenn man mal im Serverbrowser runterscrollt sieht man ja schon das es weniger volle server gibt als man ertwarten würde.

    Please wait...
    2 Benutzer dankten dem Autor für diesen Beitrag.
    #146808 Antwort

    Mindsplitting
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 0
    Antworten: 254

    @falc09: Ich an DICE Stelle würde die Serverschnitstelle freigeben, Nitrado Gamservers und Co. wieder Lizenzen anbieten und denen die seit Jahren gute Erfahrungen und Top Admintools geliefert haben wieder das Zepter in die Hand geben. Dann hat man keine große Arbeit, verliert kein Geld sondern gewinnt welches und ein Ingameinterface dafür muss auch nicht mehr gebaut werden.

    Es könnte ganz leicht sein ;)

     

    Wenn zu Procon Zeiten bis BF4 etwas gefehlt hat, hat die Community es selbst programmiert. War das scheiße kamen keine Leute auf den Servern. War es gut waren die Server voll.

    Please wait...
    1 Benutzer dankte dem Autor für diesen Beitrag.
    #146812 Antwort

    maxx
    Keymaster
    Offline
    Themen: 1139
    Antworten: 1765

    In der Tat wäre der Weg von Mindsplitting der wohl günstigste und leichteste Weg, denn das RSP Netzwerk steht noch. Somit hat DICE auch nix mehr mit den Kosten um Server zu betrieben am Hut. Der Markt macht seine Preise und bezahlt pro Slot Gebühren an DICE und alles ist gut.

    Lediglich die offiziellen Server muss DICE stellen und zahlen. Am Ende braucht die aber kein Schwein mehr, wenn Custom Server wieder gefragt sind.

    Das Problem ist dann aber wieder die Sicherheit des Spiels. Die Vergangenheit und Leaks der Serversoftware haben gezeigt, dass das für DICE auch Nachteile hatte. In Battlefield 3 und 4 gab es viel Ärger in Form von Hacks, DDOS und gezielten Angriffen etc. die nur mit dem Wissen aus der Serversoftware möglich waren.

    Und auch die Free2Play Varianten von Battlefield 3 und Battlefield 4 wären ohne Leaks nicht möglich gewesen. Dadurch hat DICE mit Sicherheit auch Geld verloren.

    Please wait...
    1 Benutzer dankte dem Autor für diesen Beitrag.
    #146814 Antwort

    Zentra

    Es muss ja nicht unbedingt das Server Programm der letzten Jahre sein wofür BF natürlich berühmt war.

    Aber wenigstens einen eigenen raum öffnen mit kleinen Einstellungen wie Modus, map, team Beschuss und nur Freunde Einladen oder PW geschützt muss kommen damit man wenigstens CWs spielen kann.

    Please wait...
    #146817 Antwort

    xXDoomsayerXx

    habe ich nie gewollt und nie gebraucht. hat mich auf den BF3 oder Bad Company 2 servern schon genervt das sobal die granate die hand oder den lauf verlassen hat wurde man direkt gekickt… wo es dann nur hies „verdammt, server regeln wieder vergessen“ :unsure:

    Please wait...
    #146823 Antwort

    Mindsplitting
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 0
    Antworten: 254

    @Doom:

    Komisch, ich spiele seit über 10 Jahren auf privaten servern und habe solche Erfahrung so gut wie gar nicht gemacht. Entweder hält man sich an die Regeln oder nicht. Passen einem die Regeln nicht, sucht man was anderes. Vergisst man es doch mal und kriegt nen Autokick, geht man halt wieder drauf ^^

    Aber im letzten Falle find ich das nicht gut eingestellt. Ich habe meine Admintools immer so eingestellt das bei „verbotenen“ Waffen nur gekillt wird mit Hinweis warum. Instantkicks gibts erst nach 1-2 Warnungen und/oder bei massiven Beleidigungen.

    Aber das ist ja letztenendes was das der „Markt“ regelt, man joint da wo man sich wohl fühlt und wilkommen ist :) Und da bleibt man dann als Stammspieler. Stammspieler sind ja auch das ,was die Serverbetreiber wollen. Sie wollen Leute haben, die auf genau das Regelwerk bock haben und ständig wieder kommen damit sich eine eingefleischte und Teamplayorientierte Schar von spielern zusammen findet die sich kennt. Dann hat man auch ein weniger Toxisches umfeld und wenn doch mal jemand meint beleidigen und haten zu müssen dann fliegt derjenige.

     

    Und das die Leute bei guten Servern bleiben, bestätigt das der Server den mein BF4 Team stellt noch heute fast jeden Abend prall gefüllt ist. Und das obwohl er mit Hardcore Infanterielastigem Rush ein echtes Nieschenprodukt ist und von „Mainstreamzocker“ so gar nicht gefunden wird. Viele der Gäste sind täglich oder mehrmals die Woche da.

    Please wait...
    #146826 Antwort

    Kimble

    Mit dieser Aussage ist das aussterben der Communitys, Clans, Platoons oder wie man sonst dazu sagen möchte so gut wie besiegelt. Die brechen doch jetzt schon teilweise alle auseinander, weil es immer wieder probleme damit gibt gemeinsam zu Joinen. Entweder hängt man rundenlang in der Warteschlange, dann kommen Maps die man evtl. nicht spielen möchte, wenn man mehr wie 4 Leute hat kann man das fast ganz vergessen zusammen zu spielen. Die machen alles kaputt aber anscheinend ist das ja so gewollt und man muss sich daran gewöhnen als Einzelkämpfer durchs Land zu ziehen. Das was bleibt sind die Foren wo man seinen unmut ausdrücken kann, ob positiv oder negativ aber an der richtigen Stelle findet es sowieso kein Gehör von daher kann man sich die Diskussionen auf solchen Boards auch bald sparen. Was soll ich mich über Bugs hier beschweren wenn doch hier sowieso keiner was dagegen tun kann ausser schlaue kommentare zu schreiben. Eigene Server waren und sind so ein Wichtiger bestandteil von Battlefield gewesen, da interessieren mich auch keine neuen Maps (wie lange wir darauf wohl warten werden) wenn der Mappool eh immer der gleiche ist und 50% für mich nicht akzeptabel sind. Neue Waffen mit denen man nichts anfangen kann…etc. Ich sagte schon einmal letzes Jahr das BFV nicht lange überleben wird, mittlerweile glaube ich das es früher stirbt wie Hardline. Gelegenheitsspieler mögen ihren Spaß haben und denen ist wahrscheinlich auch alles statistische egal Hauptsache die können ballern aber mir persönlich ist das alles zu nervig und so langsam vehrgeht mir bei solchen Aussagen von DICE der Spaß am spielen. Kommt halt auch darauf an wie lang der Gedulsfaden von jedem einzelen hält. Allein schon das Map Hopping ist schon eine Zerreisprobe. Das mag auch jeder sehen wie er mag aber auf dauer ist jeder irgendwo davon betroffen und bei jedem kommt der Punkt wo das Spiel et Akta gelegt wird.

    Please wait...
    #146836 Antwort

    Futzi61

    Hi Könnte auch ein Grund sein! ich bin als ehrlicher Spieler nur noch Kanonenfutter  :yahoo:

    DICE arbeitet an Fix gegen LoD-Cheating

    Während eine offizielle Stellungnahme von Dice oder EA bezüglich des LoD-Cheatings noch fehlt, hat sich zumindest ein Entwickler bei Reddit zu Wort gemeldet und bekannt gegeben, dass man bei DICE an einem Fix für das Problem arbeite. Zudem könne die Veränderung der Spiele-Dateien Konsequenzen nach sich ziehen. Denkbar wären etwa  ein Bann oder eine temporäre Sperrung des Account. Dies wäre auch im Einklang mit den Nutzungsbedingungen von EA, in denen der Publisher eindeutig erklärt, dass die Nutzung von Exploits, Cheats, undokumentierten Funktionen oder Designfehlern untersagt ist.

    Using it to abuse LOD Bias can land you in trouble. We’re investigating potential fixes.

    Sean Merson, DICE-Producer

    Unklar ist derweil, ob die Anti-Cheat-Engine von Dice die Manipulation erkennen kann. Bisher wurde nur bekannt, dass Spieler gesperrt wurden, die das LoD-Cheating in ihren YouTube-Videos oder Streams angewendet haben. Nicht auszuschließen also, dass noch hunderte, taunsende oder noch mehr Spieler mit Mini-Grafik in Battlefield V unerkannt unterwegs sind.

    Zum Video

    Please wait...
    #146843 Antwort

    The-Evil-GER
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 0
    Antworten: 78

    I have a dream, oder so ähnlich.
    Am liebsten wären mir Server-Tools von DICE die direkt ins Spiel integriert werden bzw. man seinen Server über eine App oder den Browser administerien kann. In diesem Tool sollte man alles gängige einstellen können, es muss sich aber in einem bestimmten Rahmen bewegen um noch als ranked Server angezeigt zu werden. Z.B. sollte man ein Sniper-Limit von sagen wir mal 8 einstellen können, aber im gegensatz wie es meistens bei mit Procon administrierntenServern war nicht einfach getötet oder gekickt werden wenn man als 9 Sniper den ersten kill macht sondern man sieht im Menü wie viele Sniper gerade ein Team hat und kann wenn die 8 Slots schon belegt sind  keinen weiteren Sniper spawnen.
    Welche sachen mir bei Procon auch immer genervt hat ist wenn man z.B. einen Panzer mit einer RPG beschießt. Der Gegner ist dann ausgestiegen um den Panzer zu reparieren oder zu flüchten und wenn man dann nochmal auf den Panzer geschossen hat und dabei den Gegner der austgestiegen ist gekillt hat, man dann auch gekillt wurde mit der Begründung no RPG on Inf. Solche regeln brauche ich nicht.

    Please wait...
    #146849 Antwort

    ARK_0047
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 0
    Antworten: 427

    RIP Pistol oder knife only Server, rip dogfight Training auf passwort Servern , rip clan wars, rip längere Conquest Runden mit ordentlicher Ticketanzahl, rip 24/7 Lieblingsmap Server, rip Stammserver mit angenehmer Community,  rip bf mates

    Please wait...
    #146862 Antwort

    Hexfurion
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 1
    Antworten: 147

    Na ich glaube langsam die wollen nicht mehr das man Spaß hat.Weil so dämlich kann eigentlich niemand sein….Oder doch EA kann das.Man hat es gesehen wie sie Star Wars Battlefront1 in den Sand gesetzt haben.Sie wollten beim 2 Teil alles besser machen.Was war das Ergebnis?Noch mehr Mist fabriziert.Keine Ahnung warum das niemand erkennt was die Teilweise für eine unnötige scheiße abliefern.Wie Ark schon geschrieben hat bye bye  mehr Tickets ect.DAS macht Battlefield aus.Squad Conquest  macht Spaß….ABER nicht gegen Cheater oder gegen Leute die 3-5 Runden afk sind und nicht gekickt werden.Oder Cheater gegen denen man nichts unternehmen kann.Cheater zu melden kann man sich sparen weil nichts unternommen wird.Es wurde Zeit für ein bescheuertes Übungsgelände investiert was meiner Meinung niemand braucht.

    Please wait...
    #146868 Antwort

    Zentra

    Clan war’s würde ich noch nicht abschreiben es Brauch ja nur private Server dazu brauch man ja nicht das volle Programm mit Server mieten und sämtliche einstellungen . Dafür reicht es wir in COD z.b. einfach die Option Raum auf machen map wählen Modi wahlen und noch 1-3 Einstellungen

    Please wait...
    #146886 Antwort

    sabbelnder Gutmensch
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 0
    Antworten: 133

    begreift doch endlich … ihr seid keine Zielgruppe mehr! Und wenn ihr noch so sehr jammert und lamentiert

    Please wait...
    #146888 Antwort

    Hexfurion
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 1
    Antworten: 147

    Was hat das mit jammern zu tun?

    Please wait...
    #146960 Antwort

    Bowelas
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 0
    Antworten: 138

    „Via Reddit erklärt er, dass er sich kurz halten will und, dass bisher intern keine vollständige Entscheidung getroffen sei, ob es private Server für Battlefield V geben wird oder nicht.“

    Also haben sie vermutlich noch nichtmal ernsthaft damit angefangen. ^^

    Joa, dann kauf‘ ich mir das Spiel auch einfach nicht.
    Hab’s bisher ausgehalten und werde es auch weiterhin verkraften.

    Muss mir mal langsam ein neues Spiel suchen.
    Wie hieß der Shooter, wo man sogar einfach Logistiker sein konnte? Das klang alles in allem ganz lustig.

    Please wait...
    #146965 Antwort

    ThePassionateGamer
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 2
    Antworten: 126

    Tja da bleibt nur abwarten und Tee trinken. Ich kann auch ohne RSP leben, hätte aber nichts gegen gute private Server einzuwenden. Die Frage die sich doch stellt, ist wie die RSP umgesetzt werden würden, wenn/falls sie kommen.

    Die Zeiten von Procon und Script gesteuerten Eingriffen sind definitiv vorbei. Es wird nie wieder Knife only Server mit Autokick, Sniper Limits oder andere stark restriktive Einstellungen mehr geben in Battlefield 5, da sie Procon oder ähnliches mit Sicherheit nicht mehr unterstützen werden. Davon gehe ich fest aus, weil das Missbrauchspotential einfach zu groß ist damit Bockmist anzustellen bzw. Probleme zu schaffen. Klar ist Dice nicht zuständig für selbstgemachte Stabilitätsprobleme weil Procon nicht läuft aber trotzdem erwarten die Leute doch ihren Support für ihre RSP.

    Ich denke falls sie mietbare Server wieder anbieten wird man sich mit den jetzigen Optionen (Siehe Filter Einstellungen im Spiel) begnügen müssen. Ich hoffe allerdings inständig das sie zumindest noch eine Funktion die Spieler zu administrieren (Sprich Kick/Bann Funktionen für eine Liste von Admins) zur verfügung stellen.

    Denn zumindest mir persönlich wäre es ohne eine Admin Funktion, das man Leute die sich benehmen wie die Axt im Walde oder offensichtliche Cheater kicken/bannen zu können das Geld nicht wert. Wir hatten als Clan früher auch „immer“ eigene Server aber das war eben auch zu Zeiten wo wir die Server selber verwalten konnten. Denn ein gut administrierter Server bekommt mit der Zeit eben auch eine feste Gruppe Stammspieler die die Atmosphäre eines guten Servers zu schätzen wissen. Wo Cheater und Leute die mit Beleidigungen um sich werfen eben vom Server fliegen solange ein Admin da ist. Wir haben sogar wenn wir von einem glaubhaften Stammspieler Screenshots bekamen nachträglich Spieler auf die Bann-Liste gepackt wenn die sich entsprechend daneben benommen haben. Die Arbeit hat sich dann dahingehend ausgezahlt, dass wir meist Spieler auf dem Server hatten die ehrlich und freundlich miteinander umgegangen sind um gemeinsam Spaß zu haben. Das hätte ich gerne wieder so.

    Please wait...
    #147338 Antwort

    TF-Heiderambo

    Es gibt viele Gründe, warum EA/Dice keine privaten Server haben will. Manche sind nachvollziehbar, manche nur vorgeschoben. Doch aus meiner bisherigen Erfahrung mit EA/Dice gibt es noch einen nicht außer acht zu lassenden Grund: Bisher wird krampfhaft versucht das Thema Cheaten klein zu halten, bzw. regelrecht zu unterdrücken; siehe das offizielle EA-Forum, weil das Thema könnte ja eine Kaufentscheidung beeinflussen. Aber davon mal abgesehen: das offizielle und andere Foren lesen reicht eigentlich schon, um sich ein ungefähres Bild machen zu können.

    Sollten jetzt private Server zur Verfügung stehen, die den Kunden volle Administrationsrechte geben, dann wäre recht schnell klar, dass das Thema Cheating zu einem ernsten Problem werden könnte. Und das möchte man bei EA unbedingt vermeiden. Das ist zumindest meine Vermutung.

    Zum Schluss noch eine grundsätzliche Bemerkung. Es gibt verdammt gute Spieler, da kann man nur den Hut ziehen. Aber leider gibt es mehr als genug Betrüger, die sich bei BF 1 unbehelligt bis Level 150 hochgecheatet haben und nicht entdeckt wurden, obwohl beim Betrachten der gemachten Demos es ganz gut zu sehen ist, dass die betrügen.

    Please wait...
Ansicht von 24 Beiträgen - 1 bis 24 (von insgesamt 24)

Battlefield V Tipps

Werbung

Twitter Facebook