Antwort auf: Battlefield V: Erste Verkaufswoche liefert enttäuschende Retail Verkaufszahlen

Startseite | Foren | Battlefield V | BFV News | Battlefield V: Erste Verkaufswoche liefert enttäuschende Retail Verkaufszahlen | Antwort auf: Battlefield V: Erste Verkaufswoche liefert enttäuschende Retail Verkaufszahlen

#144034 Antwort

Fox

In der heutigen Zeit kann man den Erfolg von Spiele nicht mehr wirklich an Hand von Retailverkäufe bewerten.

Zunehmend wird immer mehr Online zum Download angeboten,dazu gibt es ja u.a auch Plattformen wie Origin oder Steam,wo Publisher dann die Möglichkeit haben ihre Produkte direkt zu verkaufen und ggf. auch ohne weiteres Preise anzupassen und nicht erst Massen an Kopien für Retailversionen produzieren und dann über Händler im Handel verkaufen müssen.

Seit ich hier eine 100mbit Leitung habe,kaufe ich so ziemlich alle spiele nur noch als digitale Version.Wieso noch in den Handel gehen,dort Spiele ggf für mehr Geld kaufen und dann meist ohnehin alles runterladen ? Hatte ich in den Jahre bei so vielen Spielen die über Steam liefen.Retail gekauft und trotzdem musste meist so ziemlich alles runtergeladen werden.

Dazu kommt,unter Umstände muss man die Spiele nicht mal kaufen.Ich habe mir vor Wochen eine RTX2070 gekauft und BF5 kostenlos dazu bekommen,ich musste es also gar nicht kaufen und bin dem entsprechend vielleicht gar nicht Teil der Verkaufsstastik (wie andere bei denen das auch der Fall war).

Da ich mir am Anfang auch nicht sicher war was ich von BF V halten soll,habe ich es mir erst mal 1 Monat über Origin Access angeschaut.Habe dadurch sogar die Deluxe Inhalte bekommen,ohne das Spiel zum Vollpreis kaufen zu müssen,nachdem die Mitgliedschaft dann auslief,hatte ich ja den Code vom Kauf der GraKa.

 

Wie gut oder schlecht BF V nun  ist,hängt wohl von jedem selbst ab.Mir persönlich gefällt es schon besser als ich im Vorfeld dachte,es fühlt sich für mich auch an wie BF,ich habe also nicht das Gefühl ein völlig anderen Shooter zu spielen.

Was mich nur stört,es gibt mir einfach zu wenig Karten,ich spiele meist Durchbruch und da kennt man die Karten mittlerweile auswendig,da will man natürlich schnell Nachschub.Auch andere Fraktionen würde ich mir wünschen,wie die Amerikaner und Japaner.Die Frauen im Spiel stören mich nun nicht so wie vorher gedacht,optisch sehen die Frauen im Spiel aus wie Jungs/Kindersoldaten,was dabei nur stört,deren Gekreische ist echt lästig und albern,das hört sich teilweise an als wenn die virtuellen Kameraden wütende Kleinkinder sind,also gar kein Vergleich zu den männlichen Stimmen.

Das lästige Bomberproblem vom Anfang hat man mittlerweile ja gelöst.Die Bomber sind bei weiten nicht mehr so OP wie am Anfang und trotzdem effektiv und können auch vernünftig mit der Flak bekämpft werden (habe erst vorhin in einem Match 4 Bomber mit der Flak abgeschossen).

Ansonsten müssen manche Maps mit den Eroberungspunkten echt überarbeitet werden.Ich liebe die Map Verbogener Stahl,aber am Ende 3 Punkte erobern,die sehr dicht beieinander sind,ist echt übertrieben.Für Verteidiger optimale Bedingungen,für Angreifer kaum schaffbar.Das gleich bei Vernichtung in der Kirche (die Kirche erinnert schnell an die Metro Map bei BF3 u. 4,Granatenregen ohne Ende).

Please wait...
1 Benutzer dankte dem Autor für diesen Beitrag.

Battlefield V Tipps

Werbung

Twitter Facebook