Antwort auf: Battlefield V: Offizieller Changelog zum heutigen Battlefield V Deluxe Edtion Update 

Startseite | Foren | Battlefield V | BFV News | Battlefield V: Offizieller Changelog zum heutigen Battlefield V Deluxe Edtion Update  | Antwort auf: Battlefield V: Offizieller Changelog zum heutigen Battlefield V Deluxe Edtion Update 

#135964 Antwort

Bowelas
Teilnehmer
Offline
Themen: 0
Antworten: 113

Ich habe ja nun auch meine Trial Zeit durch (Danke nochmal @ARK) und bin auch mittlerweile ziemlich milde gestimmt gegenüber dem Spiel.

Viele haben ja nun schon geschrieben, was alles cool ist … und dem schließe ich mich an.
Waffen gutta, Fahrzeuge gutta, neue Mechaniken gutta … Spiel auch gutta.

Nein, es vermag durchaus zu fesseln und ich hatte definitiv mehr Spaß als noch in Battlefield 1, was gut ist, weil BF1 mich echt schnell langweilte.

Ich muss jedoch schon anmerken, dass ich nicht alles rundum Klasse finde.
Gleich wieder losmeckern will ich eigentlich nicht, aber was wäre das Gamingleben ohne Kritik?
Und bemerkenswerterweise sind das zum Großteil Dinge, die ich schon vorher kritisiert habe.

Nicht alle Karten gefallen mir beispielsweise durchweg. Fjell zum Beispiel finde ich äußerst öde. Und ich merke, dass die acht Karten mir schon etwas wenig sind. Insbesondere, weil es schon wieder keinen Mapvote gibt. Das finde ich allgemein schonmal ziemlich schade.

Die Balance empfinde ich dazu auch nicht so komplett gelungen, wie manch einer gerne möchte.
Insbesondere die Kampfbomber sind beispielsweise in den richtigen Händen unglaublich stark.
Da gab es schon in der kurzen Trialzeit mehrere Matches, wo jene Piloten mit 100+ Kills zu weniger als einer Hand voll Toden die Runde beendet haben. Und das hat man auch gespürt. Flak kann man da leider vergessen, wenn die Piloten wissen, wo die steht.
Das einzige was da bisher geholfen hat, waren gute Jägerpiloten, aber darauf kann man halt nicht spekulieren.
In der einen Operation auf der kaputten Brücke war es teils wirklich extrem. Da hat durchaus ein ganzer Teil des Teams versucht was gegen den Bomber zu tun, ist aber vom Boden aus gescheitert. Und der eigene Flugzeugslot war durch einen ähnlichen Bomber besetzt, der sich in friedlicher Koexistenz zu seinem gegnerischem Pendant um die gegnerische Infantrie gekümmert hat. Das war echt absurd.
Wenn man mich fragt, stimmt da einfach was mit der Munition nicht. Statt skalpellartige taktische Luftschläge durchzuführen, war das halt einfach ein Massaker im halbe Minutentakt. Die Bomber selbst müssen ja nicht schwächer werden.

Ich habe sie selbst noch nicht gespielt, aber ich glaube auch unter Vorbehalt, dass die Sturmgewehre ganz schön stark sind.

Was aber stark auffällt, ist dass die Standardserver halt einfach Mist sind. Es ist, wie ich schon angemerkt habe, einfach sinnlose Anarchie. Flamer können nicht gekickt werden (noch sind die glücklicherweise selten, aber abwarten wie das nach Release der Standardversion wird), es gibt keine erweiterten Regeln, wie dass nicht irgendein Panzerslot blockiert wird, indem er am Ende der Karte campt, usw.
Ich bin das einfach gewohnt, auf gut situierten Clanservern zu spielen, wo man irgendwann einige Leute (er)kennt und Serverregeln asoziales Verhalten limitieren. Die Einheitsserver sind einfach zum Abwinken.

Die Waffencustomization und – Perksystem ist entsprechend sinnlos, wie ich es erwartet habe. Klar irgendein Visier bringts halt noch, der Rest ist so unmotivierend, dass ich mich damit gar nicht weiter beschäftigen will. Irgendwann hau ich halt ein paar Credits auf den Kopf und optimiere irgendeine Knarre. Vielleicht lasse ich es aber auch und komme ohne aus. Das ist mir irgendwie einfach zu bescheuert. Und es ist mir unbegreiflich, was da Dice geritten hat. Ich da ziemlich für wysiwyg.
Als Resultat befürchte ich, dass die Langzeitmotivation für mich wieder mal leidet.

Die Fortification ist echt eine Klasse Neuerung. Ich bin bestimmt über eine Stunde nur mit dem Werkzeugkasten rumgerannt und habe irgendwas zusammengeschustert. Ein wenig Arbeit benötigt das System aber schon noch, wenn man mich fragt. Zum einen könnte es ruhig mehr Spots geben. Es gibt eine Menge freie Fläche, wo ich mir beispielsweise schon denke, dass da jetzt eine Panzersperre oder Deckung hilfreich wäre, aber das sich halt nicht realisieren lässt.
Und es muss mal geguckt werden, ob Sandsäcke nicht besser gegen Explosionen gefeit sein könnten. Gefühlt werden Fortifications schneller abgerissen, als man nachbauen kann.

Naja, Ende vom Lied:
Das Spiel ist erstaunlich gut. Ich habe durchaus Lust auf mehr.
Ich bin aber bei weitem nicht so euphorisch, wie ich sein könnte. Dafür braucht das Spiel zum einen noch etwas mehr Arbeit und andere Dinge, wie das Perksystem werden mich wohl auf ewig nerven und ärgern.
Ich schaue dann vermutlich mal nach dem 20. wo es am günstigsten ist und bin dann wieder auf dem Schlachtfeld.

Die Soldatencustomization finde ich btw. ziemlich gut gelungen. Nicht zu krass. Ich frage mich nur, warum jeder völlig Haar- und Bartlos ist. Wenn man jetzt mal von einer Haarstoppel-Textur absieht. Die Engine kann das doch eigentlich.
Klar, jeder Soldat hat Angst vor Läusen und ich will ja keine Garniermodels auf dem Schlachtfeld sehen. Aber so ein bisschen wenigstens vielleicht … ^^

3 users thanked author for this post.

Battlefield V Tipps

In Battlefield V können Panzer schnell zu einem größeren Problem werden. Am effektivsten bekämpfst du, egal welchen Panzer, mit gezielten Schüssen auf das Heck.

Werbung

Twitter Facebook