Antwort auf: Battlefield V: Über #NotMyBattlefield, Petionen, eine Chance und unsere ehrliche Meinung

Startseite | Foren | Battlefield V | BFV News | Battlefield V: Über #NotMyBattlefield, Petionen, eine Chance und unsere ehrliche Meinung | Antwort auf: Battlefield V: Über #NotMyBattlefield, Petionen, eine Chance und unsere ehrliche Meinung

#122259 Antwort

MB

Ich habe noch nie ein Kommentar auf irgendeiner Seite verfasst jedoch möchte ich auch meine Meinung dazu abgeben.

Das so viele Leute negativ auf Battlefield V reagieren hat im allgemeinen nichts mit Frauenhass oder „Anti-Feminismus“ zu tun. Es geht darum dass es Historisch einfach nicht Korrekt ist und ein spiel was im zweiten Weltkrieg spielt, sollte eigentlich Historisch korrekt sein sollte. Im Russland DLC von BF1 hat sich keiner darüber aufgeregt das man auf der russischen Seite Eine Frau als Scharfschützen spielte, weil es Historisch korrekt war

Es geht nicht um Frauenhass (zumindest den meisten, es gibt immer welche die tatsächlich aus sexistischen gründen es nicht mögen) es geht um den realismus, dem durch das freie auswählen der geschlechter geschadet wird. Wäre es ein modernes Szenario würde es keinen stören, da Frauen heutzutage auch an der Front mitkämpfen dürfen.

Und das wir seit 2005 eine Kanzlerin haben hat überhaupt nix damit zutun.

Und die Tatsache dass man als eine Soldatin an der Front und egal auf welcher Seite im 2. Weltkrieg spielen kann, nur da ist weil ein 12 jähriges Mädchen sagt dass das „unfair“ ist und man als Vater lieber antwortet „du hast recht“ als das man versucht es ihr zu erklären warum dass damals so war ist für mich unverständlich.

Mit Customization hätte ich kein Problem, wenn es auch realistisch wäre, was es mit Prothesen nicht ist.

Ich weis das BF nicht für Realismus bekannt ist, ich finde aber das man bei Szenarien wie dem 2. Weltkrieg Historisch richtig sein sollte, hat bei BF1 ja auch geklappt. Ich würde mir BFV holen wenn sie dafür irgendwie eine lösung finden. Ich habe hier schon gesehen das einer vorgeschlagen hat dass man costumization in den einstellungen austellen kann, wenn es dass auch für für die generell erstellten charaktere geben würde wären wahrscheinlich mehr leute nicht so unzufrieden wie z.b ich

 

 

 

Twitter Facebook