Antwort auf: Battlefield 5: Release noch vor Weihnachten und Fokus auf Taktik

Startseite | Foren | Battlefield 1 | BF1 News | Battlefield 5: Release noch vor Weihnachten und Fokus auf Taktik | Antwort auf: Battlefield 5: Release noch vor Weihnachten und Fokus auf Taktik

#117854 Antwort

XPanzafrostyX

Ich selbst hätte auch nichts gegen ein Setting mit WW1 Style…aber wie es in der Schule schon der Fall war.. Der zweite Weltkrieg war bzw. ist einfach interessanter. Im Prinzip bin ich für alles offen, außer es wird doch irgend ein Zukunftssetting. Dann bin ich höchstwahrscheinlich raus. Ich finde die „neueren Waffen“ im Final Stand zwar zum Teil ok, aber ein komplettes Spiel damit würde mich nicht reizen. Bezogen auf die Grafik stimm ich dir voll und ganz zu. Die Grafik sollte die aktuelle Frostbite 3 Engine auf jedenfall toppen. Auch diverse, wie nennt mans.. öööhm, Gegenstandsphysiken sollten auch der Physik entsprechen. Beispiel einer Spielszene. Jeder weiß, dass man von Jeeps, Buggys, Quads etc abspringen kann und dieses Fahrzeug dann von allein paar Meter weiterrollt. So rollte ein Fahrzeug, wie ein warmes Messer durch die Butter, durch eine etwa 0,5 Meter hohe Mauer. Fährt man aber z.B. mit dem Panzer auf Lancan-Dam bei Punkt A oder B rum, muss man aufpassen, dass man nicht an irgendwelchen Blumentöpfen oder Metallgeländern hängenbleibt. Einem Panzer wie dem T-90 mit knapp 47 Tonnen sollte weder eine 50 cm hoch gemauerte Wand, noch ein Blumentopf was ausmachen. Oder man nehme nur einmal den BTR-90 auf Hainan-Resort. Wie oft bleibt man irgendwo an einem „Steinchen“ hängen. Dieser wiegt zwar im Gegensatz zum T-90 26 Tonnen weniger, aber man auf keiner Map das Gefühl, dass man in einem tonnenschweren Gefährt sitzt. Dies sollte auf jedenfall überarbeitet werden. Kommt oft vor, dass auf Goldmud-Bahn, vorallem im Bereich der D-Flaggge (neutrale Stellung) Panzer kurz vom Boden abheben. Auf Silk-Road wiederum merkt man, also ich zumindest, dass man auf Sand fährt. Fühlt es sich definitv anders an, als in Firestorm 2014 auf der Straße ^^.
Mit deiner Aussage zwecks Aufsätzen für Waffen etc stimm ich überein. Hier könnte drastisch verringert werden. Unlock-Waffen ja, evtl. verschiedene Aufsätze bei Scharfschützengewehren ok, Schalldämpfer ja/nein auch in Ordnung, aber keine 6 verschiedene Griffe, bei denen jeweils 2 die gleiche Eigenschaft haben und die Waffe nur optisch etwas verändern. Aufträge nur im Squad machbar klingt nicht einmal schlecht. Da wäre einiges möglich. Eventuell angelehnt an diverse Savior, Avenger, oder Kill-Assist-Ribbons. Müsste man sich mal Gedanken machen.

MfG
Frosty

Gewinnspiel

Battlefield V Tipps

Spiele immer das Ziel – Rückt als Trupp gemeinsam zum Eroberungspunkt vor. Je effektiver ihr als Trupp arbeitet, desto mehr Anforderungspunkte erhaltet ihr, und desto schneller könnt ihr Verstärkungen anfordern, die das Spiel verändern, wie die vernichtende V1-Rakete.

Werbung

Twitter Facebook