Battlefield 3

Battlefield 3 bekommt inoffiziellen Mod-Support via Venice Unleashed

Seit der Live Service von Battlefield V eingestellt wurde, ist es um die Battlefield-Reihe sehr ruhig geworden. Battlefield Titel, wie Battlefield 3 und Battlefield 4, erhalten daher immer mehr Zuwachs. Dies liegt mitunter wohl auch daran, dass das gesamte auf die Frostbite Engine basierende Battlefield Franchise inzwischen im Steam Store zu finden ist.

Für etwas Wirbel sorgt nun ein Thema, welches mit Battlefield 2142 seitens DICE nicht mehr offiziell angeboten wurde. Konkret geht es um das Thema Modding und somit um die Unterstützung der kreativen Community, die uns Jahre lang das Battlefield Erlebnis in Battlefield 1942, Battlefield 2 sowie Battlefield 2142 erweitert hat.

Die Rückkehr des Moddings in Battlefield 3

Die Entwickler von Venice Unleashed, kurz VU, erweitern in Kürze ihr eigenes Framework für Battlefield 3 und werden dieses inoffizielle Toolpaket für Battlefield 3 im Dezember 2020 frei veröffentlichen.

Mit dem Framework könnt ihr eigene Karten und Fahrzeuge erstellen, neue Spielmodi erschaffen oder bestehende Spielmodi modifizieren. Das von VU bereitgestellte Video zeigt unter anderem einen detailgetreuen Nachbau der beliebten Counter-Strike Map „Dust2“ sowie ein Fahrrad und einen modifizierten Buggy als neue Fahrzeuge.

Weiter zeigt der Trailer eine Möglichkeit Battlefield 3 als „Top-Down-Shooter“ zu erleben oder ähnlich wie in einem Zombie Modus gegen Wellen von KI-gesteuerten Gegnern anzulaufen.

Mit Battlefield Bad Company 2 machten EA & DICE es erstmals unmöglich private Server selber zu hosten und veröffentlichte ab 2010 keine Serverfiles mehr. Gameserver konnten daher nur noch bei ausgesuchten Partnern bestellt werden. VU setzt auch hier an und veröffentlicht neben dem Framework auch private dedizierte Server, auf denen ihr mit höheren Tickrates spielen und die Einstellungen frei modifizieren könnt.

Was für uns Spieler ein Segen ist, ist für DICE natürlich ein rotes Tuch. Projekte, wie VU, aber auch die Software Szene rund um Cheats und Hacks haben ein Stück weit dafür gesorgt, dass DICE weder Mod Support noch private Serverfiles angeboten hat. Sicherlich steckt auch ein Stück Profitgier dahinter, dennoch sind die Serverfiles von Battlefield wichtig und tragen zur Softwaresicherheit bei.

Verwendung von VU strafbar?

Es gab in der Vergangenheit bereits ähnliche Projekte, die sich zum Beispiel um den Erhalt der Battlefield 1942, Battlefield 2 und Battlefield 2142 Server gekümmert haben, nachdem Gamespy als unverzichtbare Mutliplayer-Komponente abgeschaltet wurde. EA ist rechtlich gegen diese Projekte vorgegangen und hat diese entsprechend abschalten lassen.

Es ist also nicht auszuschließen, dass VU ähnliches droht, denn die Engine sowie Battlefield 3 sind weiterhin im Eigentum von EA und DICE. Als Spieler oder Creator innerhalb des VU Frameworks seid ihr wohl aber nicht haftbar zu machen.

Startseite | Foren | Battlefield 3 bekommt inoffiziellen Mod-Support via Venice Unleashed

  • Dieses Thema hat 2 Antworten und 1 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Woche, 5 Tage von auqdTYCAIghbKURn.

2 Kommentare

Klicke hier um einen Kommentar zu schreiben
Antwort auf: Battlefield 3 bekommt inoffiziellen Mod-Support via Venice Unleashed
Deine Information:




:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
mehr...
 
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #210688 Antworten | Zitat

    Skeptiker
    Gast

    Am besten nicht zu sehr drin verlieben. Auch hier werden die Herscharen an EA Anwälten eine Lösung finden.

    Mich wundert es eh das fähige Programmierer Arbeit da rein stecken, wo es doch einige freie/kostengünstige Engines da draussen gibt. Und da ist der Knackpunkt. Leute, die so qualifiziert sind wie die die damals Desert Combat, Forgotten Hope und ähnlich erfolgreiche Mods gemacht haben. Machen heute mit eben diesen Engines eigene Spiele und verkaufen sie für mal mehr, mal weniger Geld bei Steam und Co.

    Abseits des Mainstreams gibt es einige Perlen da draussen, die sprechen meist auch ein gezieltes Publikum an und versuchen nicht es allen recht zu machen. Und wer so etwas auf die Beine stellen kann, wird mit Sicherheit nicht seine Zeit und Herzblut in eine BF Mod stecken, die sowieso rechtlich gesehen keine Zukunft hat.

    Please wait...
    #210974 Antworten | Zitat

    maxx
    Verwalter
    Offline
    Themen: 1407
    Antworten: 1970

    Mich wundert es eh das fähige Programmierer Arbeit da rein stecken, wo es doch einige freie/kostengünstige Engines da draussen gibt. Und da ist der Knackpunkt. Leute, die so qualifiziert sind wie die die damals Desert Combat, Forgotten Hope und ähnlich erfolgreiche Mods gemacht haben. Machen heute mit eben diesen Engines eigene Spiele und verkaufen sie für mal mehr, mal weniger Geld bei Steam und Co.

    Am Ende greifen die Programmierer da aber schon auf ein fertiges Spiel zurück. Da wird viel weniger neues ins Spiel gebracht, sondern mit den Elementen aus der Engine gespielt.

    Please wait...
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
Twitter Facebook