Battlefield 1

Battlefield 1: DICE wird den Hardcore Modus weiter anpassen

Battlefield besteht nicht nur aus zwei Lagern, wenn es um Battlefield Premium geht. Battlefield 1 hat nämlich, wie auch Battlefield 3 und Battlefield 4, neben dem „Casual Spielerlebnis“ auch das „Hardcore Spielerlebnis“ anzubieten, in dem verschärfte Regeln gelten. Hardcore Spieler sind entsprechend auf ihren Servern und die Casual Community vergnügt sich mit den offiziellen Servern. Mit Battlefield 1 ist die Hardcore Community aber nicht zufrieden, denn kurz nach dem Release hat DICE die Einstellungen im ohnehin schon leicht neu erfundenen Hardcore Modus neu definiert und stößt seitdem auf viel Gegenwind aus der Community.

Wie heute bekannt wurde, wird man sich seitens DICE die Änderungen nochmal ansehen und Anpassungen vornehmen. Was definitiv feststeht, ist die Erhöhung des Kugelschadens, welchen DICE kurz nach der Veröffentlichung von Battlefield 1 auf 125% reduziert hat. Damit ist der Hardcore Modus quasi nur noch um einen Hauch anspruchsvoller als die normalen Modi. Normalerweise lag der Wert des Kugelschadens bei jedem Battlefield Titel bei 200%.  Mit einem der kommenden Updates soll dieser auf 150% oder etwas mehr gehoben werden. Zusätzlich wird man sich auch nochmal um die Nametags kümmern. Wie hoch der Wert am Ende sein wird und was man noch anpassenden wird, entscheiden die studiointernen Playtests.

Startseite | Foren | Battlefield 1: DICE wird den Hardcore Modus weiter anpassen

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  maxx vor 8 Monate, 4 Wochen.

Schreibe einen Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu schreiben
Antwort auf: Battlefield 1: DICE wird den Hardcore Modus weiter anpassen
Deine Information:





<a href="" title="" rel="" target=""> <blockquote cite=""> <code> <pre> <em> <strong> <del datetime=""> <ul> <ol start=""> <li> <img src="" border="" alt="" height="" width=""> <div class="" title="">

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
Twitter Facebook