Battlefield 1

Battlefield 1: Spieler unzufrieden über neues Auto-Team-Balancing Feature

Relativ spontan gab es in den letzten Tages des März und vor der großen Eiersuche zu Ostern ein relativ großes Update für Battlefield 1. Das Battlefield 1 Oster Update hat sich aber weniger um neue Inhalte gekümmert, sondern war als Service Update dazu da das Spiel weiter zu verbessern. So gab es Beleuchtungsanpassungen auf diversen Maps und eine Reihe Bugfixes. Technisch lief diesmal alles glatt, spielerisch gibt es dafür aber wieder den nächsten Eklat.

Bei dem Eklat dreht es um ein Auto-Team-Balancing Feature für die Battlefield 1 Gameserver, welches eigentlich zu den Basics eines jeden AAA-Multiplayer Shooters gehört und seit Battlefield Bad Company 2 von mehr oder weniger intelligenten Systemen geregelt wurde, die alle nicht von DICE stammten, sondern von sogenannten RCON Programmen, die Serveradmins zur Verwaltung der Gameserver benutzen (Procon, Rconnet, BC2Admin etc.).

In Battlefield 1 gibt es nicht mehr die Möglichkeit den eigenen Gameserver über Remote Admin Tools zu steuern und DICE ist selbst in der Pflicht gewisse Features ins Spiel zu integrieren. Herausgekommen ist bei der Umsetzung des Auto-Teamausgleichs eine simple und unzufriedenstellende Version, welche zu Mitte der Runde die Teams unter gewissen Umständen quer durcheinander würfelt. Zwar sollen Partys und Squads nur mit geringer Wahrscheinlichkeit voneinander getrennt werden, die Praxis zeigt aber, dass es immer wieder vorkommt.

Damit aber nicht genug, denn das Auto-Team-Balancing Feature entscheidet nicht rational genug und erst recht auf Basis eines Rangs, Statistiken oder anderen Faktoren. Sollte man gerade gewinnen, kann es sein, dass zu Mitte der Runde das neue Feature entscheidet einen Spieler ins meist unterlegene Verliererteam zu wechseln und in der Regel weiter in Unterzahl voller Frust die Runde zu Ende bringen zu müssen.

Persönlich macht uns Battlefield 1 schon relativ wenig Spaß, die neue Änderung macht es dann noch schlimmer. Oft sind wir mit der Reaktion sowie unseren Freunden von teamwod.de unterwegs und sind mit mehr als einem Squad auf einem Server, die dann wild verschoben werden. Wir als aber auch viele andere Spieler hätten sich ein intelligentes Systems gewünscht, das mehr Faktoren in seine Entscheidung mit einbezieht. Schade, dass dies zum aktuellen Zeitpunkt nicht der Fall ist :(

Kriterien für den Auto-Teamausgleich in Battlefield 1

  • Es befinden sich 10 oder mehr Spieler auf dem Server.
  • Es muss zur Mitte der Runde eine Änderung der Spieleranzahl im Spiel geben.
  • Differiert die Teamgröße um mindestens 3 Spieler, wird ein Ungleichgewicht vermerkt und innerhalb von 30 Sekunden ein Teamausgleich vorgenommen.
  • Spieler werden nach den Punkten bewertet, die sie beigetragen haben, und nach der Zeit, die sie im Team waren – höhere Werte in beiden Kriterien reduzieren die Chance auf eine Verschiebung bis maximal auf null.
  • Wird ein Spieler durch den Teamausgleich zur Mitte der Runde verschoben, wird er kein zweites Mal verschoben.
  • Spieler in Partys werden nicht verschoben.
  • Spieler in Trupps werden mit geringerer Wahrscheinlichkeit verschoben.
  • Der Teamausgleich zur Mitte der Runde wartet, bis ein Spieler sein Leben verloren hat, bevor er Teams wechselt; befindet sich ein Spieler bereits im Einsatzbildschirm, wenn der Ausgleich stattfindet, muss er in den Einsatz und sein Leben verlieren, bevor er verschoben wird.

 

Startseite | Foren | Battlefield 1: Spieler unzufrieden über neues Auto-Team-Balancing Feature

Dieses Thema enthält 9 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  R3SiD3Nt3 vor 4 Monate.

9 Kommentare

Klicke hier um einen Kommentar zu schreiben
Antwort auf: Battlefield 1: Spieler unzufrieden über neues Auto-Team-Balancing Feature
Deine Information:




:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
mehr...
 

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #112182 Antwort

    Peter

    Japp, wir sind auch immer mit ca. 10 Mann unterwegs, beim Mapwechsel reißt uns Bf1 auseinander. Was wir dann machen? Wir suchen einen neuen Server!

    Was ebenso hier dann schwierig wird, denn wenn der Partyführer auf einen neuen Server joint können 70% der Spieler nicht folgen, wegen „unbekannter Fehler“. Diese müssen dann BF1 beenden, in Origin offline und dann wieder online gehen. Dann kann man den Partyführer folgen.
    Diesen Bug gibts schon seit 6 Monaten und kein Fix in Sicht.

    #112241 Antwort

    Boreas

    Ich weiß nicht ob Dice einem leid tun soll weil ein Teil des Studios mit Minimalbesetzung an BF1 weiter rumwerkeln muss und Sie für alles was Sie tun feuer bekommen oder ob man den Laden mit Mistforken und Fackeln stürmen sollte weil das Spiel seit Release noch kein einziges Mal Bugfrei war und Sie wirklich bei allem was Sie tun versagen :D

    Wie kommt es eigentlich das ich trotz Teamausgleich nahezu regelmäßig Matches spiele in denen eine Seite deutlich weniger (mehr als 3) Spieler hat und auch bei weiterer Verminderung der Spielerzahl auf einer Seite und somit größerem Ungleichgewicht der Teamausgleich nicht eingreift?

    @Peter: THIS! genau das gleich Prozedere haben wir auch immer :d Oder man ist mit dem Partyleader in der Gruppe auf einem Server aber anderen Freunden wird er als Offline angezeigt oder ist bei Ihnen in der Gruppe ganz normales Mitglied :D Aber das ist ja nun Origins und nicht DICE Schuld – zur Abwechslung mal :D

    #112247 Antwort

    SiMo

    Ich sage es bereits jetzt, sollte das neue Battlefield 2018 am selben Schema anknüpfen wie BF1 dann wird Dice erstmal den Boden der Tatsachen erreicht haben und die Zahlen werden drastisch nach unten gehen. Bereits jetzt ist es sicher das nach erscheinen von BF2018 kein Mensch mehr BF1 spielen wird.

    Das Lager wird geteilt werden zwischen BF4 und BF2018 Spielern. Andererseits kann man hoffen dass das neue BF hoffentlich (!!) aus den Fehlern des
    jetzigen BF1 gelernt hat und von Anfang an ein funktionierendes Spiel verkauft.

    #112270 Antwort

    MrDigiii

    aus den Fehlern des
    jetzigen BF1 gelernt hat und von Anfang an ein funktionierendes Spiel verkauft.

    Das ist bei den vorherigen Teilen nie und wird auch beim Nächsten nicht geschehen. Ich mache mir da nicht allzu große Hoffnungen ^^

    #112314 Antwort

    chepnut

    Was mich an dem Balancesystem richtig anko… Und ich nicht verstehe ist meist der Rundenstart. Ich meine was ist so schwer daran die joinenden Spieler gleichmässig abwechselnd zu verteilen? Sollte doch ganz kleines einmal eins sein beim programmieren,oder seh ich das falsch? Aber meistens starten Operationrunden mit 13-27 Spielern. Finde das sollte schleunigst gefixt werden…..

    #112337 Antwort

    Heiderambo

    Naja. Schon wieder ein Schuss in den Ofen. Anstatt das Spiel endlich mal auf Vordermann zu bringen, wursteln die bei EA/Dice nur herum.
    Das Teambalancing ist nur eines von vielen versauten Baustellen.
    Auch unnötige Bugs wie z.B. gegen ein Gegenstand im Liegen zu schießen, obwohl die Mündung frei ist.
    Weiterhin wird immer noch ausgiebig gecheatet. Und das FairFight ist mir bisher seine Wirksamkeit schuldig geblieben. Ich halte das ganze für einen Fake, denn es gibt keine verwertbaren Informationen oder Bannlisten.
    Mit Sicherheit ist es das letzte Produkt, welches ich mir von EA gekauft habe.

    #112460 Antwort

    Ein Onkel

    Ich muss ehrlich sagen: Habe keine Veränderung gemerkt, weder zum Guten noch zum Bösen. Das Gejammere, dass irgendwelche Grüppchen auseinander gerissen werden, ist aber doch nun wahrlich absurd. Wie solls denn anders gehen? Wenn man in einer Party ist, wird man nicht getrennt. Das sollte reichen. Manchmal ja auch ganz lustig, gegeneinander zu spielen und …

    Ich fürchte, dass das nicht nur ein Bug ist, sondern das Feature. Wir oft habe ich erlebt, dass clans Runde um Runde dominieren und der Rest zum Bot gedowngraded wird sozusagen.

    Mir macht das auf jeden Fall weniger „Spass“ als wenn Mitte der Runde einmal kräftig durchgemischt wird. Kann von mir aus noch viel „unintelligenter“ passieren. Und was meint schon xp? Ich bin level 140 und ein unterdurchschnittlicher bis schlechter Spieler. Was also soll das Kriterium sein? Und warum soll die KI klüger sein als die meisten, die hier posten?

    #112556 Antwort

    I_AM_Executor

    Ein Onkel
    Ich muss ehrlich sagen: Habe keine Veränderung gemerkt, weder zum Guten noch zum Bösen. Das Gejammere, dass irgendwelche Grüppchen auseinander gerissen werden, ist aber doch nun wahrlich absurd. Wie solls denn anders gehen? Wenn man in einer Party ist, wird man nicht getrennt. Das sollte reichen. Manchmal ja auch ganz lustig, gegeneinander zu spielen und …

    Ich fürchte, dass das nicht nur ein Bug ist, sondern das Feature. Wir oft habe ich erlebt, dass clans Runde um Runde dominieren und der Rest zum Bot gedowngraded wird sozusagen.

    Mir macht das auf jeden Fall weniger „Spass“ als wenn Mitte der Runde einmal kräftig durchgemischt wird. Kann von mir aus noch viel „unintelligenter“ passieren. Und was meint schon xp? Ich bin level 140 und ein unterdurchschnittlicher bis schlechter Spieler. Was also soll das Kriterium sein? Und warum soll die KI klüger sein als die meisten, die hier posten?

    Richtig !!!!
    Clans dominierten immer vor dieser Änderung. Es gibt nicht schlimmeres als teammates die mit 5 o. 10 man zusammen in Kampf ziehen mit TS Hilfestellung vor kommenden Feinden usw. ENDLICH ruhe vor der Unfairen Balance gegenüber Public Gamer. Vor allem das gejammer immer. Ich sehe nur noch ausgewogene Teams und keine 25 vs 5 Server. Aber irgendwie schon klar das Clan jetzt mimimi geben :-)

    #113163 Antwort

    R3SiD3Nt3

    Tja – ich kann mir bzgl. BF1 und dessen Problematiken ein Grinsen nicht verkneifen :D .

    Das Game wird released – und keine mietbarebaren Server sind vorhanden – erst nach ca. 1 Monat werden mietbare Server nachgeschoben – via Beta-Programm.

    Admineinstellungen und Adminkontrolle – ein Scherz vor dem Herrn – selbst Mr. Sirland bestätigte (nach über 1 Jahr BF1), das man das Servermietprogramm in den Sand gesetzt hat (als wenn man evtl. keine mietbaren Server wollte mMn).

    Teambalancing – seit jeher ein BF-Problem – besonders dann, wenn das eine Team stark überlegen ist – und nun dieser Querschuss betreffend BF1…..

    Wie gut, das ich dieses Spiel nie gekauft habe ;-) .

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
Twitter Facebook