Twitter Google+

We are Battlefield – Serveradmins rufen zum Streik auf

wearebattlefield

Startseite | Foren | Battlefield 4 | BF4 News | We are Battlefield – Serveradmins rufen zum Streik auf

Dieses Thema enthält 8 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  renesweb74 vor 2 Monate, 1 Woche.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #49820 Antwort

    Bot
    Keymaster

    Zum Anfang des neuen Jahres vereinen sich einige Battlefield 4 Serveradmins, um einen Streik zu veranstalten. Bei diesem Streik geht es nicht um niedrigere Gameserverpreise, sondern um die Einschränkungen, die DICE mit dem Gameserverupdate (R45) für Battlefield 4 hinzugefügt hat. Im Detail will die Organisation „We are Battlefield“, die inzwischen aus 55 Clans besteht, rund 134 Battlefield 4 Gameserver mit 7583 Slots, die Zahl ist steigend, vorübergehend in einen Streikmodus versetzen.

    Der Grund für diesen Streik ist, wie erwähnt, die aktuelle Battlefield

    Artikel vollständig lesen...

    wearebattlefield
    #49821 Antwort

    renesweb74
    Mitglied

    LOL spätestens am Tag des Patches kommt der Changelog – ich hoffe ihr merkt wo der Fehler liegt. Seit wann gibt es CTE? Warum also nicht für solche Änderungen diese Plattform nutzen?

    #49822 Antwort

    maxx
    Keymaster

    Wir kennen den Changelog in den meisten Fällen selber schon weit vorher. Da aber auch Änderungen vogenomen am Anti-Cheat Schutz, werden können und dürfen wir Spieler die sich solcher Mittel behelfen nicht vorwarnen bzw. ist es auch seitens DICE untersagt.

    Generell werden im CTE keine Änderungen an den Serverfiles vorgenommen, die über Absturz Probleme oder Perfomancesteigerung hinaus gehen. Die Adminänderungen wären im CTE so keinem aufgefallen, da man keine Gameserver administrieren kann.

    Lässt man den Idletimeout mal weg, hat DICE im Sinne des Spiels gehandelt, denn ich persönlich habe mich schon viel zu oft darüber aufgeregt, dass ich einem 16 Slot Server gejoint bin, der dann plötzlich auf 64 Slots erweitert wurde. Dabei geht die Spielerfahrung kaputt.

    Die Kommunikation solcher Änderung hätte aber trotzdem ausführlicher erfolgen können seitens DICE. Wir haben darüber auf jedenfall berichtet:

    Battlefield 4: Heute größere Wartungsarbeiten und Serverupdate für alle Plattformen samt Changelog

    #49823 Antwort

    jokerretry

    Für ein zukünftiges Battlefield wäre es vielleicht schön wenn man die Server Anzahl an den Spielern orientiert so das es maximal 1000 slots mehr gibt als Spieler. Das würde zwar die kosten in die Höhe treiben aber vermutlich für volle Server sorgen.

    #49824 Antwort

    maxx
    Keymaster

    Volle Server wären Klasse. Allerdings wird das schwer machbar sein. Gerade auf demm PC vertriebben viele diese Gameserver und einen Preiskampf findet man auch hier. Ich bin mal gespannt.

    #49825 Antwort

    Getto90

    Wir sind Admin wir müssen Server bezahlen und wir müssen schauen das wir unsere Server voll bekommen also wollen wir admins entscheiden können was wir wollen und was nicht und nicht einfach ein Patches verstecken… auf so ein Motto weg ist weg es merkt eh keiner

    #49826 Antwort

    Undertaker

    Wir haben auch eigene Server. Trotzdem bevorzuge ich kleine Server und wenn sich dann plötzlich die Spieleranzahl ändert und aus einem kleinen Server auf einmal ein 64-Slot Server wird, bin ich der erste, der vom Server heruntergeht. Sowas nervt und solche Server meide ich auch. Und ich gehe davon aus, dass ich nicht allein mit dieser Meinung darstehe.

    Und selbst, wenn man einen eigenen Server hat, dann zahlt man für die Slots und eine gewisse Freiheit auf dem Server. Deswegen regiert man nicht das Spiel oder das in welcher Form sich das Spiel verändert. Die Änderung von DICE kann ich nur befürworten im Vergleich zu diesem kleinen Aufstand der aktuell knapp über 100 Clans.

    Wenn ich dann bei der Beschreibung von „We are Battlefield“ lese „Admins müssen zu viel Zeit in die Server investieren“, fällt mir echt nichts mehr dazu ein. So ist das halt, wenn man einen eigenen Server haben möchte. Dann muss man sich aber auch darum kümmern.

    „Spieler sind unglücklich weil sie bei nicht beachten der Regeln sterben“ und das liegt sicherlich nicht an DICE und irgendwelchen Patches, sondern an euren tollen Tools, die ihr verwendet.

    Viele der Beschreibungen sind einfach unzureichend. Wenn man schon schon streiken möchte, dann sollte man seine Forderungen etwas mehr konkretisieren.

    Und was ich noch zuletzt loswerden möchte: Andere Clans/Serveradmins werden sich freuen, wenn ihre Server zu dem Zeitpunkt des Streiks besucht werden, weil es einfach zu viele Server gibt. 193 Server, die offline sind, werden einfach keine Auswirkung zeigen im Vergleich dazu, wenn die DB streikt 😉 Und mich interessiert es auch nicht die Bohne, wenn ein paar Server offline gehen.

    Und Nein, ihr seid nicht Battlefield 😛

    #49827 Antwort

    Uwe

    Hallo,

    gab es denn Seitens Dice/EA irgendeine Reaktion bzgl. des Streiks?

    Würde sicher nicht nur mich interessieren 🙂

    VG,
    Uwe

    #49828 Antwort

    maxx
    Keymaster

    Hallo Uwe,

    Nein. Es war aber auch keiner bei DICE zum Streik Zeitpunkt. Somit hatte es keinen Effekt trotz großer Reichweite. Die Aktion ist einfach falsch geplant und durchgeführt wurden.

    #49829 Antwort

    Uwe

    Schade, maxx

    Vielleicht noch mal so eine Aktion mit besserer Planung und mehr Medienwirksamkeit?

    War übrigens auffallend das viele Portale (Computerbase, Heise usw.) vom Streik berichtet haben, die sog. „Gamer-Zeitschriften“ mit keiner Silbe 🙂 Hatte da die Marketing-Abteilung Angst vor Verlust eines Werbekunden? 😉

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
Antwort auf: We are Battlefield – Serveradmins rufen zum Streik auf
Deine Information:





<a href="" title="" rel="" target=""> <blockquote cite=""> <code> <pre> <em> <strong> <del datetime=""> <ul> <ol start=""> <li> <img src="" border="" alt="" height="" width=""> <div class="" title="">

Gerade online

There are 521 users online - 0 registered, 521 guests.