Battlefield V

DICE gibt Informationen zum Umgang mit Cheatern & Hackern in Battlefield V bekannt

Wer Battlefield V spielt, sollte immer ein faires Erlebnis haben. Laut DICE wird eine Null-Toleranz-Strategie verfolgt, wenn es ums Cheaten geht. Das spezielle Anti-Cheat-Team bei DICE arbeitet daher ständig daran, Spieler zu identifizieren und zu sperren, die mit Hacks das Erlebnis ehrlicher Spieler ruinieren. DICE hat nun wie angekündigt einige der meist gestellten Fragen zum Thema Anti-Cheat in Battlefield V beantwortet und will gleichzeitig klar stellen, dass man „unermüdlich“ dieses Thema verfolgen wird, um für die Community eine sichere Umgebung zu schaffen. Zu sehr will man allerdings nicht ins Detail gehen, um am Ende Cheatern und Entwicklern von Cheat-Programmen nicht in die Hände zu spielen.

Q&A mit DICE über Anti-Cheat Bemühungen in Battlefield V

Was sind die fünf wichtigsten Schritte, die DICE unternimmt, um das Cheaten in Battlefield V zu verhindern?

  1. Bessere Prävention und Absicherung des PC-Clients gegen Exploits.
  2. Verstärkung der Entdeckungsbemühungen.
  3. Einführung ergänzender Abschreckungsmethoden neben der Sperrung von Konten.
  4. Einführung von Methoden zur Verbesserung des Berichtsflusses, einschließlich der Vereinfachung des Meldevorgangs. Ständige Kenntnis der aktuellen Cheat-Entwicklungen sowie schnellere und effektivere Reaktion darauf.

Wie identifiziert ihr Cheater in Battlefield V?
Wir nutzen eine Kombination aus Ingame- und Servertechnologie, wie etwa FairFight, zusammen mit Informationen von externen Websites, Meldungen von Spielern und sozialen Kanälen. Nach langjähriger Arbeit im Anti-Cheat-Bereich verfügen wir über das Wissen sowie diverse erprobte Prozesse zur Identifizierung von Cheatern. Aber das Auffinden der individuellen Identifikatoren von Cheatern mit anschließender Sperrung ist keine Wunderwaffe. Cheat-Entwickler sind unermüdlich damit beschäftigt, diese Methoden zu umgehen und es findet ein Katz-und-Maus-Spiel statt, bei dem wir unaufhörlich wachsam bleiben müssen.

Wie werden überführte Cheater bestraft?
Nach dem Start von Battlefield V im letzten Jahr sind mittlerweile alle Sperrungen wegen Cheatens im Spiel permanent. Es gibt keine einwöchigen Ausschlüsse mehr. Allerdings können wir nicht garantieren, dass Cheater nicht mit neuen Konten zurückkehren. Spieler werden gesperrt, sobald wir sie verlässlich entdecken und aus dem aktiven Spiel entfernt, falls erforderlich.

Wie unterscheidet man einen sehr guten Spieler von einem Cheater?
Das ist eine der größten Herausforderungen der Anti-Cheat-Arbeit. Es gibt viele ausgezeichnete Spieler, die im Spiel scheinbar unmögliche Dinge schaffen und deswegen oft fälschlicherweise als Cheater gemeldet werden (ein Beispiel hierfür wäre Stodeh, der wirklich Erstaunliches vollbringt). Unser Team bei DICE ist darauf trainiert, Cheater durch seine Kenntnisse der verschiedenen Hacks und Cheat-Typen zu entdecken, die wir kontinuierlich auf dem neuesten Stand halten.

Manche Cheater sind sehr gut darin, sich selbst zu tarnen. Andere sind das nicht – und wieder anderen ist es egal. Diese aggressiven Spieler erzielen Dutzende von Kills, ohne auch nur zu versuchen, ihr Cheaten zu verbergen und belästigen häufig andere Nutzer im Chat.

Unsere beste Methode, Cheater zu entdecken, besteht darin, einen Spieler im Zuschauermodus zu beobachten. Verfolgt er ständig gegnerische Spieler durch Wände hindurch? Hat er eine Visieranpassung, die übermenschlich wirkt? Schaltet er Spieler mit weniger Kugeln als erwartet aus? Sind alle seine Kills Kopftreffer? All das können Hinweise sein, die uns helfen, eine informierte Entscheidung zu treffen.

Wie melde ich einen mutmaßlichen Cheater?
Du kannst über das Origin-Overlay eine Meldung einreichen, wenn du auf PC spielst oder über deine jeweilige Konsole, wenn du auf Xbox One oder PlayStation®4 spielst. Diese Anleitung in den Battlefield™-Foren zeigt dir, wie’s geht: https://forums.battlefield.com/de-de/discussion/160934/how-to-report-suspected-cheaters-in-battlefield-v

Wie könnt ihr sicher sein, dass ihr Spieler nicht fälschlicherweise sperrt?
Bevor wir Spieler sperren, führen wir immer eine gründliche Untersuchung durch. 2018 konnte man die Anzahl der irrtümlichen Sperren in allen DICE-Titeln an einer Hand abzählen (gehackte Konten zählen nicht dazu, da die Sperrung ja zunächst begründet erfolgte). Wir sind sehr darum bemüht, irrtümliche Sperren zu vermeiden, da sie Spielern Probleme bereiten, die fair spielen. Mehr über gesperrte oder ausgeschlossene Konten erfährst du hier: https://help.ea.com/de/help/account/information-about-banned-or-suspended-accounts/

Wie beeinträchtigt Cheaten PC-Spieler im Vergleich zu Konsolenspielern?
Plattformbedingt sind Cheats auf PC viel häufiger. Allerdings kennen wir auch die (wenigen) potenziellen Methoden, um auf Konsolen zu cheaten und wir verfolgen ständig die Entwicklungen bei Battlefield und den Konsolen, um neue Möglichkeiten zum Cheaten sofort zu entdecken.

Wie kann ich mein EA-Konto schützen, damit es von Cheatern nicht gehackt und benutzt werden kann?
Folge diesem Link, um zu erfahren, wie du dein EA-Konto schützen kannst: https://help.ea.com/de/help/account/how-to-maintain-account-security/

Was kann ich als Spieler tun, der nicht cheatet?
Vergiss nicht, dein Konto zu sichern, um Hacks zu vermeiden. Wir können nicht unterscheiden, ob ein Cheater ein gehacktes Konto benutzt oder nicht, also erspare dir den ganzen Stress und erfahre hier, wie du dein Konto mit einem starken Passwort und Login-Verifizierung schützen kannst: https://help.ea.com/de/help/account/how-to-maintain-account-security. Außerdem solltest du mit den Verhaltensregeln von Battlefield V vertraut sein: https://help.ea.com/de/help/battlefield/battlefield-v/play-by-the-battlefield-v-rules

Battlefield V jetzt kaufen: Battlefield V kann für PC, Playstation 4 und die Xbox One unter anderem bei Amazon.de oder für den PC bei OriginKinguin MMOGA zum günstigsten Preis gekauft werden.

Startseite | Foren | DICE gibt Informationen zum Umgang mit Cheatern & Hackern in Battlefield V bekannt

Dieses Thema enthält 25 Antworten und 8 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Ivan vor 1 Woche, 4 Tagen.

25 Kommentare

Klicke hier um einen Kommentar zu schreiben
Antwort auf: DICE gibt Informationen zum Umgang mit Cheatern & Hackern in Battlefield V bekannt
Deine Information:




:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
mehr...
 
Ansicht von 26 Beiträgen - 1 bis 26 (von insgesamt 26)
  • Autor
    Beiträge
  • #149521 Antwort

    Oreh_Lefuet

    Für mich heisst Battlefield V nur noch Cheaterfield Pro!!!!! Leute die mit 50:5 Kills das Spiel beenden sind für mich Cheater! Allerdings ist Dice hier auch schuld, die Waffenbalance ist total für den Arsch….ein Spiel wo ich eine MP40
    als Sniperwaffe einsetzen kann was soll ich dazu sagen…umgekehrt wernn ich mit der MAS44 3 Kopftreffer brauche um einen
    Gegner auszuschalten, Hallo bin ich im falschen Film!!!!! Wo ist mein Battlefield 3 oder 4 da war das ganze noch einigermassen im Rahmen….was in BF1 anfing hat sich in BF V ins Chaos gesteigert….so nicht Dice!!!!

    Please wait...
    #149524 Antwort

    Hexfurion
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 1
    Antworten: 142

    Was hat 50:5 mit Cheater zu tun?:-)

    Please wait...
    1 Benutzer dankte dem Autor für diesen Beitrag.
    #149534 Antwort

    devastor
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 1
    Antworten: 50

    Alles nur reines Beschwichtigen….Fairfight ist ein Witz….deshalb wird auch schön mit „Fairfight undetected geworben…auf den einschlägigen Seite und das stimmt auch.

    Please wait...
    #149546 Antwort

    maxx
    Keymaster
    Offline
    Themen: 1138
    Antworten: 1758

    Leute die mit 50:5 Kills das Spiel beenden sind für mich Cheater!

    50:5 geht durch Teamplay ohne weiteres. Battlefield V hat einen starken Squad Fokus. Wenn ich mit meinen Gruppen bei teamwod.de unterwegs bin, wird wiederbelebt was das Zeug hält. Es kommt natürlich auch auf die Map und das Gegnerteam an. Generell ist das aber möglich mit sauberen Mitteln.

    100+ Kills ist aber eher unwahrscheinlich. Das blaming und die leeren Vermutungen ob jemand cheatet oder nicht finde ich in letzter Zeit echt nervig. Ab uns an muss man einsehen, dass man einfach schlechter war als der Gegner  B-)


    Das ändert allerdings nichts über meine Meinung zu diesem Antworten von DICE. Es wird gut erklärt Wie, Warum, Wieso, Wo und Co. aber technisch gesehen zeigt DICE ein Bild von einer Horde Game Operatoren, die Server nach Server im Spec Mode durchforsten und Spieler begutachten. Mich würde wirklich Interessieren, welche Fortschritte man bisher gemacht hat.

    Selbst Apex Legends hat ein besseres Anti-Cheat Tool… :censored:

     

    Please wait...
    1 Benutzer dankte dem Autor für diesen Beitrag.
    #149734 Antwort

    TF-Heiderambo

    Na toll. So weit, so gut. Das wird aber die bösen Cheater aber arg erschrecken :wacko: Nach meinen Erfahrungen mit BF 1 bin ich nicht davon überzeugt, dass sich irgend etwas ändern wird. Warum auch? Es hat doch ganz gut mit ignorieren, klein reden und tabuisieren im Forum und Beruhigungspillen verteilen funktioniert. Und jetzt plötzlich ein Cheaterproblem? Nee Leute, bisher ist der Beweis einer effektiven und nachhaltigen Cheaterbekämpfung nicht erbracht worden. :negative:

    Und nun werden natürlich viele Cheater zu BF1 wechseln, was jetzt schon stark mit Cheatern bevölkert wird. Was dann?

    Please wait...
    #149741 Antwort

    Agenozid
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 0
    Antworten: 9

    Die „Vereinfachung des Meldevorgangs.“ hätte man schon lange implementieren müssen. Es gibt eine Menge die ingame nachfragen wie man Reported. Zudem wäre eine Funktion in der man während der laufenden Partie in den Spectator-Mode gehen könnte auch sehr hilfreich. Servernr. aufschreiben, rausgehen, Servernr. eingeben um Server zu finden (was nicht immer gelingt), dauert viel zu lange.

    Please wait...

    https://battlefieldtracker.com/bfv/profile/origin/Agenozid/overview

    Before you see me, you are dead.

    #149742 Antwort

    Falc09
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 0
    Antworten: 24

    Böse Zungen mutmaßen ja, dass Spieleentwickler selbst die Cheats für ihre Games an Dritte verkaufen. Wieder fixen, wieder neu verkaufen usw. Je nach dem wie schnell sie eine aktuelle Cheatversion wieder deaktivieren, können sie steuern wie viele Cheater es gibt.

    Warum machen das die Spieleentwickler?

    • Würden sie es nicht selbst machen, würden es Hacker anbieten und stattdessen das Geld verdienen.
    • Die Spieleentwickler behalten so die Oberhand und können die Zahl der Cheater steuern, da z.B. serverseitige Updates genutzt werden können um um funkionierende Cheats zu deaktivieren, bis sie eine neue Version verschicken. So können sie sicherstellen, dass die regulären Spieler nicht weglaufen.
    • Sie sparen sich das Geld für echte Anticheat Maßnahmen und müssen nicht aufwendig nach Lücken suchen, die fremde Cheats ausnutzen
    • Die notorischen Cheater lassen sich schön abkassieren, wenn ihr Client von Zeit zu Zeit gesperrt wird. Eine Person = mehrfache Käufe!

    Ob das stimmt, keine Ahnung, aber heutzutage ist alles denkbar. Leider.

    Please wait...
    #149779 Antwort

    ThePassionateGamer
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 2
    Antworten: 126

    @falc09

    Sorry das klingt für mich doch etwas arg nach Verschwörungstheorie. Was den Faktor Geld und die „Gier“ danach angeht ist natürlich viel möglich…

    Da sie sich im Zweifelsfall mehr Kunden vergraulen mit Cheatern als ihnen selbige Einnahmen bescheren UND sie das Risiko tragen das es rauskommt, halte ich es für mehr als unwahrscheinlich, dass es wirklich so läuft. Ein einziger verärgerter Mitarbeiter könnte einen der größten Gamer-ShitStorms aller Zeiten auslösen wenn er das veröffentlicht.

    Da sie dafür ja auf jeden Fall Personal einsetzen müssten um die Cheats zu implementieren und zu pflegen etc. wäre das mehr als ein Mitarbeiter. Das Risiko einen großen Skandal damit auszulösen und für lange Zeit zum schwarzen Schaaf zu werden wiegt die möglichen Einnahmen niemals auf.

    Das sie die Cheats teilweise selber kaufen bei den Cheat-Anbietern um sich den Code anzusehen um Gegenmaßnahmen zu entwickeln halte ich dagegen für deutlich wahrscheinlicher. Das sie vielleicht sogar hin gehen und Cheat Anbieter verklagen, wäre auch vorstellbar. Das sie selber Cheats entwickeln um sie zu verkaufen? Nope eher nicht.

    Please wait...
    #149819 Antwort

    Zycho

    Also, wo ein Stodeh erstaunliches vollbringt leuchtet mir nicht ein. :negative:

    Bei Relaaa oder Jika wäre ich ja sofort bei euch… :good:

    Please wait...
    #149997 Antwort

    mighty

    so sieht Cheating übrigens auf ps4 aus: https://www.youtube.com/watch?v=0XzKwOOch0Y

    :clap: was es dem cheater auch immer bringt diesen aufwand zu betreiben.

    Please wait...
    #150019 Antwort

    MasseSpartan117

    Ich finde ein Grossteil des rumhaten wegen Cheatern kommt meist von den schlechten Spielern. In meinen 150 Stunden auf dem PC würde ich sagen kaum ein Cheater gesehen zu haben. Bin aber selbst schon mal ab und zu als solcher bezeichnet worden :wacko:. Viele der Spieler rennen aber auch einfach blind und dumm über die Map.

    Please wait...
    #150028 Antwort

    ThePassionateGamer
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 2
    Antworten: 126

    Ich finde ein Grossteil des rumhaten wegen Cheatern kommt meist von den schlechten Spielern. In meinen 150 Stunden auf dem PC würde ich sagen kaum ein Cheater gesehen zu haben. Bin aber selbst schon mal ab und zu als solcher bezeichnet worden :wacko:. Viele der Spieler rennen aber auch einfach blind und dumm über die Map.

    Kann es möglicherweise auch daran liegen das Du nicht weißt wie man einen Cheater erkennt? Denn ich habe schon eine handvoll selber erleben dürfen und nein die waren nicht „einfach nur besser“ und ich „einfach nur schlecht“. Und ja auch mich hat man schon ein paar Mal als Cheater bezeichnet wenn ich gute Runden hatte.

    Please wait...
    #150031 Antwort

    ThePassionateGamer
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 2
    Antworten: 126

    Also, wo ein Stodeh erstaunliches vollbringt leuchtet mir nicht ein. :negative:

    Bei Relaaa oder Jika wäre ich ja sofort bei euch… :good:

    Ich bin jetzt kein Fan von Stodeh aber ich kenne seine Videos. Mal abgesehen davon das er sich auf YT gerne mal die besten Killstreaks zusammen editiert anstatt mal mehr Gameplay „am Stück“ zu zeigen muss man ihm schon lassen das er ein verdammt guter Spieler ist. Mit welcher Konsistenz der seine Kopfschüsse setzt ist schon nett. Vor allem sein „Twicht-aim“ finde ich recht gut. Klar gibt es da draußen Leute die genausogut oder besser sind, dass macht aber seine Ergebnisse nicht minder beeindruckend finde ich.

    Edit: Habe mir gerade mal von beiden je ein Video angesehen:

    Relaaa:

    Jika:

     

    Gucke Dir beide an und dann sag mir das Relaaa nicht ein sehr auffälliges „zucken“ in seinem Aim hat. Ich bin kein absoluter Cheat Experte aber das sieht sehr stark nach dem typischen Aimbot „springen“ aus. Bei Jika sieht man sofort den sauberen Unterschied. Da „springt“ das Zielkreuz nicht von Gegner zu Gegner sondern man sieht wie er die Maus rüber zieht. Ich will hier jetzt keinen YT-Fankrieg heraufbeschwören aber das Video von Relaaa ist einfach das perfekte Beispiel wie Aimbot zielen aussieht. Sollte das sauberes Gameplay sein (was ich bezweifel) dann ist der Typ ne verdammte Maschine.

    Please wait...
    #150054 Antwort

    MasseSpartan117

    Dann soll mir der Pro Cheater Überführer mal sagen wie er dies genau macht. Nur weil Fusssoldaten eine 12 KD machen heisst das doch nicht das er cheatet und solange ein cheater schlechter ist auf dem Server als ich würde ich es nicht als Cheaten bezeichnen. Klar gibt es sehr offensichtliche Cheater. Aber von denen habe ich mir in meiner ganzen BF Karriere nur sehr wenige zu Gesicht bekommen. Also nach welchen Kriterien überführt ihr einen Cheater in einer normalen Runde um ihm das auch vorwerfen zu dürfen?

    Please wait...
    #150072 Antwort

    ThePassionateGamer
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 2
    Antworten: 126

    Dann soll mir der Pro Cheater Überführer mal sagen wie er dies genau macht. Nur weil Fusssoldaten eine 12 KD machen heisst das doch nicht das er cheatet und solange ein cheater schlechter ist auf dem Server als ich würde ich es nicht als Cheaten bezeichnen. Klar gibt es sehr offensichtliche Cheater. Aber von denen habe ich mir in meiner ganzen BF Karriere nur sehr wenige zu Gesicht bekommen. Also nach welchen Kriterien überführt ihr einen Cheater in einer normalen Runde um ihm das auch vorwerfen zu dürfen?

    Den Titel „Pro-Cheater-Überführer“ kannste Dir bitte sparen, ich betitele Dich ja schließlich auch nicht mit irgendwelchen abwertend gemeinten Namen.

    Wie ich versuche Cheater zu erkennen? Ich gehe zumindest etwas analytischer vor als „Wenn er schlechter ist als ich kann er ja nicht cheaten.“, soviel steht fest. Es gibt mehrer Dinge die einem Anhaltspunkte geben, dass etwas nicht mit rechten Dingen läuft. Manche sind offensichtlicher als andere und mit einer Anschuldigung sollte man sich sehr sicher sein bevor man sie äußert, damit man nicht zu dem Kreis von Spielern gehört die schon aus Reflex „Cheater!“ schreien bei jedem der sie mehr als einmal abgeschossen hat.
    Ich hoffe Du hast Zeit zum lesen mitgebracht, denn das hier wird mal wieder mehr Text werden:

    Zum einen gibt es grob unterteilt 3 Arten Cheater:

    1. Die offensichtlichen, die jeder erkennt. Die offen auf einen hohen Punkt gehen und meist mit einem MMG über die gesamte karte Kopfschüsse verteilen.
    2. Die Billigheimer: Das sind die welche nur eine Demo-Version oder einen eingeschränkten Cheat nutzen. Mir ist da vor ein paar Wochen einer über den Weg gelaufen. Der konnte nur für seine Pistole cheaten aber nicht für seine Primär-Waffen. War auf Aerodrome auf der linken Ebene zwischen B und F etwa auf halben Weg. Ich hab zu der Zeit einen Aufklärer mit Selbstlader gespielt. Er war ebenfalls Aufklärer. Wir schießen also erstmal ein wenig mit unseren Gewehren aufeinander aber keiner schafft es den anderen zu erledigen. Auf einmal fängt er an die Distanz zu verkürzen indem er Zick-Zack von Deckung zu Deckung auf mich zu rennt. Da hab ich mich das erste Mal gewundert was er da macht, da man wenn einem die Munni ausgeht eher versucht vom Gegner weg zur Munnikiste zu kommen anstatt auf ihn zu zu rennen. Naja ich hatte leider an dem Tag Kartoffel-Aim und hab es nicht geschafft den Zick-Zack-Renner zu erschießen bis er in Pistolenreichweite war. Prompt als er dann in Reichweite war, Peng ein Schuß aus seiner P38 und ich viel mit 100% Leben um. Gut dachte ich…“Super-Bullet“-Netcode Problem möglicherweise, doof gelaufen, den schnappe ich mir nach dem Respawn. Gesagt getan, bei B gespawnt und wieder hoch auf die Ebene. Er war inzwischen schon in Pistolen Reichweite an B ran gelaufen. Ich sehe ihn, er mich, Peng P38 ein Schuß (Kein Kopfschuß) und ich lag wieder tot am Boden. Das war der Moment wo es ziemlich eindeutig wurde, denn Netcode-Insta Tode sterbe ich eher selten und bisher nicht einmal beim selben Spieler zweimal direkt hintereinander. Daraufhin habe ich meinen Mitspielern im Squad per TS gesagt sie sollten den Typen mal im Auge behalten er würde vermutlich mit der P38 cheaten. Gesagt getan wir den gemeinsam angegangen und 4x Peng später lag mein Squad ausblutend am Boden. Wir haben dann im Chat den Server informiert was vorgefallen war und die Report Funktion genutzt den Typen zu melden. Seine K/D am Ende der Runde war übrigens völlig unspektakulär 25/8 oder sowas weiß es nicht mehr genau. Jedenfalls nichts wo man sofort denken würde „Boah der hat doch nen Cheat an!“.
    3. Die „Subtilen-Cheater“: Das sind die schlimmsten. Die nutzen die Cheats dezent um so unscheinbar wie möglich zu wirken. Da wird der Aimbot runter geregelt und zwischendurch aus gemacht, da wird Wallhack genutzt oder die Warnung wenn man angesehen und oder auf einen gezielt wird. Das ist die Sorte Cheater die man mit am schwersten erkennt. Da hilft auch fast nur runter vom Server und rein in den Spectator Modus zu gehen um es besser erkennen zu können. Sowas ist im Spiel nur schwer nachweisbar. Bis auf das diese Art Spieler auffällig oft wissen wo man ist und man sich an die so gut wie nie anschleichen oder sie flankieren kann. Das war bei BF3, BF4 und BF1 noch viel schwerer zu erkennen, weil es da ja das tolle 3D-Spotting für Jedermann gab inkl. Live-Update der Bewegung und Blickrichtung des „gespotteten“. Da BF5 aber ein deutlich abgeschwächtes Spot System und eine nennen wir es schwierigere Sichtbarkeit der Ziele hat fällt es hier wieder deutlicher auf wenn man von dem einen Typen einfach immer und überall sofort gesehen wird, selbst wenn man nicht schießt, sich bewegt oder gar platt in einem Feld liegt außerhalb des Flaggenradius um seinem Squad den Spawn zu ermöglichen beispielsweise. Im Spectator Modus kann man das leichter erkennen, wenn er mit dem Zielkreuz auf Dinge zielt dir der Spectator anhand der Minimap die für den Beobachter Spieler beider Teams anzeigt anvisiert oder per Bewegung verfolgt obwohl sie auf seinem Bildschirm noch nicht sicher sind. Klar auf kurze Distanz kann man noch sagen „Ja er hört halt die Schritte und weiß deshalb ungefähr wo der Gegner ist.“ Das stimmt auch aber Cheater mit Wallhack machen sowas auch auf Distanzen die größer sind als die Schrittgeräusche und die machen das präziser als nur mit den Ohren möglich. Mit etwas Geduld kann man sowas gut erkennen. Das ist nicht zu 100% sicher aber es gibt einem ein eindeutiges Indiz das der Spieler nicht sauber spielt. Zu stark aufgedrehte Aimbots kann man so auch leicht erkennen. Das sieht dann so aus wie in dem Video von „Relaaa“ (Sorry falls der Typ wirklich nur übermenschlich gut ist, aber genau so sieht nunmal Aimbot-unterstütztes-Zielen aus). Dieses Ruckartige auf Gegner „springen“ und das auch außerhalb des sichtbaren Bereiches wie in dem Video zu sehen spricht doch sehr für Aimbot-verstärktes Zielen. Auch gut zu erkennen ist es daran wenn das Zielkreuz auf einen Gegner „springt“ der noch nicht zu sehen ist. Man sieht als Spectator „Jo dort hinter dem Haus ist ein Gegner.“ Der Spieler dem man zuguckt, kann den aber unmöglich bereits sehen wenn wir jetzt mal davon ausgehen das der Gegner nicht gespottet war. Dann springt das Zielkreuz ruckartig auf das Haus und geht manchmal dann sogar mit der Bewegung des Gegners mit obwohl er nicht sichtbar sein sollte für den Spieler.
    4. Zu guter letzt lassen sich die Schadens-Mulitplikatoren recht gut erkennen wenn sie zu stark eingestellt sind. Momentan sind beispielsweise die Jagdflieger der Deutschen nicht übermäßig stark im Luftkampf. Sie sind ok aber nicht so extrem stark wie die Spitfire mit den 8 MG’s. Wird man dann von einer kurzen Salve von 100% zu Wrack reduziert ohne das noch was anders auf Dich geschossen hat wird es auffällig. Ja es gibt die Raketen und die ziehen viel Leben ab aber das hört und merkt man weil es ruckartig Leben abzieht bei einem Treffer und nicht „fließend“ wie bei MG Treffern. Ich rede hier nicht von 37mm Stuka Geschütz-Treffern, ich weiß das man da schnell bei drauf geht.

    Das sind ein paar Dinge an denen ich festmache ob Jemand cheatet oder nicht. Klar sind nicht alle davon 100% zuverlässig und daher rufe ich auch nicht bei jedem Verdachtsfall sofort „Cheater!“. Ich tendiere dazu wenn ich mir nicht sicher bin den Server zu wechseln um meine Ruhe zu haben. Bin ich sicher informiere ich aber meine Mitspieler über Chat und schreibe sachlich was ich beobachtet habe und bitte sie den Spieler selbst mal genau zu beobachten.

    Ich hoffe das macht es klarer woran ich zu erkennen glaube wenn Jemand cheatet oder nicht.

    Please wait...
    #150077 Antwort

    MasseSpartan117
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 0
    Antworten: 4

    Sorry das Pro-Cheater-Überführer war jetzt nicht explizit an dich gerichtet und wollte dich auch nicht angreifen sondern an Leute die einem bei einer 63-5 KD als cheater bezeichnen. Der P38 hack habe ich auch schon mal erlebt. Ist aber im grossen und ganzen nicht wirklich Hacker verseucht finde ich persönlich. Wenn so einer ein 25-8 macht kann es mir getrost egal sein, wenn er nicht ganz sauber spielt :pengpeng: . Wäre aber natürlich super wenn Dice mehr gegen solche Sachen machen würden. Nur die Melde Funktion ist ein Witz. Da wird zu 80% nur scheisse gemeldet.

    Please wait...

    https://battlefieldtracker.com/bfv/profile/origin/MasseSpartan117

    #150088 Antwort

    TF-Heiderambo

    @massespartan117

    Also ich finde Deine Aussage, wenn einer mit….. kann mir das egal sein, wenn er nicht sauber spielt, schon sehr bedenklich. Du tolerierst Cheater, solange ihre Stats nicht überirdisch sind? Man, da geht mir echt der Hut hoch. Und solche Spieler wie Du leisten durch ihre Toleranz den Betrügern auch noch Vorschub! :negative:

    Cheater gehören grundsätzlich und ohne Pardon gebannt und auch ermittelt. Nicht mehr und nicht weniger!

    Please wait...
    #150100 Antwort

    MasseSpartan117
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 0
    Antworten: 4

    Ich kann deine Ansicht verstehen. Ich bin auch 100% gegen Cheater in MP Spielen.  Nur habe ich selber keine Lust jedem Cheater hinter her zu rennen und da aus einer Mücke einen Elefanten zu machen :wacko: . Wenn er mit Cheat noch scheisse ist, weiterspielen und ignorieren. Wenn er sehr auffällig ist raus gehen, melden und neuer Server suchen. Wie gesagt, das mit dem Melden ist eh mehr ein Witz bei der Spiele Community :aggro: .

    Please wait...

    https://battlefieldtracker.com/bfv/profile/origin/MasseSpartan117

    #150667 Antwort

    ThePassionateGamer
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 2
    Antworten: 126

    Bei mir geht’s da auch um das Prinzip. Wenn ich ehrlich gegen Spieler verliere die einfach besser sind, dann ist dass halt so. Werde ich aber von einem Cheat besiegt, geht mir das gegen den Strich. Das ist wie Karten Spielen mit einem der Sich aus einem zweiten Deck noch Karten nehmen würde um sein Blatt zu verbessern. Oder wie den Würfel ständig auf 5-6 drehen beim „Mensch ärger Dich nicht“.

    Da kannst Du noch so gut sein oder eine geiles Squad Kumpels im TS haben die gemeinsam zocken. Gegen Cheater verliert man immer. Und die K/D sagt nicht unbedingt aus wieviel Einfluss das auf die Runde hat. Sorgt ein Cheater mit Schadens-Multiplikator beispielsweise in einem Jagdflieger dafür, dass kein Feindflieger länger in der Luft ist, stärkt das sein Team ungemein auch wenn er am Ende Der Runde nur recht wenig Abschüsse hat dominiert er damit einen Aspekt der Runde völlig.

    Da bin ich auch für eine  Null-Toleranz Politik seitens der Hersteller der Spiele. Keine Zeigefinger-verwarn-Verbannung für zwei Wochen. Beim Cheaten eindeutig erwischt? Bäm Account gesperrt und tschüß. Man Cheatet ja nicht „aus versehen“. Keiner installiert einen Cheat, startet ihn vor dem Spiel, aktiviert ihn dann und das alles zufällig. Das ist immer mit Vorsatz von daher, keine Toleranz.

    Please wait...
    #150998 Antwort

    Futzi61

    Ich hoffe das DICE dagegen mal was unternimmt mit den Chaetern, sonnst ist der Spielspaß bald mal vorbei mit BFV!!
    Die Maps sind extrem voll von solchen, man ist nur Hundefutter im Spiel für die Chaeter!

    Please wait...
    #151003 Antwort

    ThePassionateGamer
    Teilnehmer
    Offline
    Themen: 2
    Antworten: 126

    Wer hat denn in dem Video gecheatet? Mir ist da jetzt beim ersten Mal durchsehen keiner sehr auffällig vorgekommen. Das meine ich jetzt nicht böse oder so…nur meine ehrliche Meinung. Ich habe es jetzt aber auch ohne Ton geguckt. Nur offensichtlich war da leider nix.

    Please wait...
    #151006 Antwort

    TF-Heiderambo

    Egal ob auf BF V oder BF 1: Erst gestern hatte ich ein besonders dreistes Stück Cheater auf BF 1, der einen Unsichtbarkeitscheat hatte. Nur das SMG war zu sehen. Der hat mal ganz entspannt eine komplette Operation durchgespielt mit dem entsprechenden Ergebnis. Diesen Cheater; als Spieler kann ich den nicht bezeichnen, Hänse ich schon in der Vergangenheit wegen Cheatens gemeldet. Mittlerweile hat der sich auf Level 96 hochgecheatet.

    Und trotz der Meldungen spielt der immer noch! Da soll ich Dice ernst nehmen? Sollten die wirklich auf BF V mehr gegen Cheater vorgehen, so werden Sie diese Typen auf BF 1 verdrängen, zumal das Spiel jetzt verramscht wird.

    Leute, das was EA/Dice macht ist aus meiner Sicht eine riesige Volksverarsche. Sie bleiben es mir immer noch schuldig eine effektive und konsequente Cheaterbekämpfung vorzuweisen.

    Please wait...
    #151020 Antwort

    BoS

    @Futzi: Ich kann hier leider auch nichts auffälliges erkennen? Okay, der eine verträgt etwas zuviel Schaden(103), aber der kann sich kurz in der Beschusspause geheilt haben.

    Erst gestern warn wir mit dem Clan wieder am Start und hatten alle K/Ds > 5. Dann gehts sofort los mit: Cheater, Reported, Hackernoob :), etc… Da kann man nur eines machen: Chat aussschalten.

    Wie wurden alle schon x – mal „reported“. Dahinter steckt einfach nur relativ gutes Teamplay!!!!!

    @Heiderambo: Ganz klar, absolut unakzeptabel. Aber dieses „reporten“ bringt leider einfach nicht sehr viel. EA / DICE sollte diverse AntiCheat Spezialisten mal ran lassen.

     

    Please wait...
    #151040 Antwort

    Futzi61

    Mann sollte die Lautsprecher schon einschalten, man hört es doch deutlich ab sec. 13 wie er die Befehle weiter gibt an seine Spieler“schmeiß mal ne Bombe auf den Man“ usw.

    Please wait...
    #157467 Antwort

    Ivan

    :negative:   Nein es gibt keine Spieler in BFV die sich Vorteile durch sonst etwas beschaffen, sind mitmal alles nur Top Spieler und werden zu unrecht beschuldigt.  Das ich nicht lache, in jeder Runde merkt man es doch eindeutig und dieses Gelaber das es nicht stimmt, also ehrlich. 2Min Play und 10/0 als Medic ,ja schon klar. Das ist in 90% der Runden der Fall aber es sind alles von heute auf morgen gute Spieler geworden. Man kann es echt nicht mehr hören das 80% der Spieler nichts drauf haben und deshalb nur rauf bekommen. Sniper treffen dich durch total verrauchter Sicht auf anhieb, naja Sniper ist wieder so ein Thema in BFV da sind bei 16Spieler im Gegnerteam schon 4-6. Wow, macht Fun wenn man im Zweikampf ist und dann so ein Held aus gefühlt 1000m dich mal kurz killt. Ja, dann heißt es du warst makiert usw. glaubt ihr das wirklich selber? Das Game wäre nicht schlecht aber wenn dieses gehacke und bescheisse nicht wäre. EA/Dice scheint es ja nicht zu jucken,da haben sie sich aber vertan denn die Verkaufszahlen sprechen für sich. Da bannt man lieber Spieler die zbs sweetFX nutzen um eine bessere Grafik zu erhalten, daß sagt doch wieder alles. BFV , daß Game only for Profgamer. Genau .. brauchst es ja nicht spielen, höre ich jetzt schon !

    Please wait...
Ansicht von 26 Beiträgen - 1 bis 26 (von insgesamt 26)

Battlefield V Tipps

Werbung

Twitter Facebook